DMX LED Bars Kaufberatung

von Domo, 12.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.987
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    13.841
    Erstellt: 12.06.18   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach (Mutlicolor-)LED Bars zur Beleuchtung einer Band. Es sollen drei LED Bars sein, die hochkant(!) auf der Bühne stehen sollen, hinter den Musikern platziert. (Einsatzort sind hauptsächlich kleinere Clubbühnen bis max. 300 Gästen)
    Die LEDs sollen gerne einzeln ansteuerbar sein. Schön wäre auch, wenn man die Leisten ordentlich dimmen kann. Ich habe bei vielen LED Bars in den Rezensionen gelesen, dass selbst die schwächste Einstellung noch viel zu hell sei. Ein schön dynamischer Helligkeitsverlauf wäre also wünschenswert. Roadtauglichkeit wäre auch schön, sie werden jetzt nicht jeden Abend auf-/abgebaut und herumgeschmissen, aber wäre schön wenn sie stabil gebaut sind.

    1. Gibt es LED Bars, die man so hochkantig aufstellen kann (also entweder mit entsprechenden Standfüßen, oder z.b. an stabilen Mikrostativen befestigt), oder muss man da zu irgend einer Selbstbaulösung greifen?

    2. Könnt ihr mir LED Bars bis 300 Euro (pro Stück versteht sich), die den o.g. Kriterien entsprechen?

    Danke für eure Tipps.

    Domo
     
  2. L(az)E

    L(az)E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.06.18   #2
    Hallo,

    zu 1.: Die Bars haben eigentlich alle Standfüße oder Bohrlöcher für M10-Schrauben. Da kann man dann entsprechende Zapfen einschrauben und die Bars mit Superclamps an der Trägerstruktur befestigen.

    zu 2.: Der Knackpunkt ist hier das Dimmerverhalten; ich hatte aus deiner genannten Preisklasse bisher keine Bar in der Hand, die mich da im Bereich 0% - 10% überzeugt hätte, und kann daher auch keine Produktempfehlung geben. Worüber du auf jeden Fall nachdenken solltest ist ein passendes Roadcase - damit erhöhst du die Lebensdauer des Materials signifikant.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 14.06.18   #3
    Zum Hinstellen würd ich ne entsprechend grossen Bodenplatte mit Halbkonus und dadrauf ne 1m Pipe nehmen. Da kann man alles dranschrauben und es dürfte stabil genug sein. Bei normalen Füssen hätte ich Angst das was umfällt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Oey

    Oey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    34
    Erstellt: 14.06.18   #4
    Hi.. ich finde das mittlerweile diese bars recht aus der mode sind... ich habe sie zwar selbst auch noch aber wenn ich nochmals vorne anfangen würde, dann wären diese dinger aufjedenfall in der engeren auswahl...

    Eurolite pmb 4

    Oder wenn ihr noch etwas geld drauflegt dann:

    Eurolite pmb 8

    Die dinger haben richtig leistung ( kann sogar als blinder durchgehen ) und die cob optik lässt es fast wie konventionelles licht aussehen.. das dimm verhalten scheint auch in ordnung.. schau dir mal videos auf youtube an.. da gibbet viele.

    Gruss Oey
     
  5. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    10.987
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    13.841
    Erstellt: 14.06.18   #5
    Hi Oey, danke für die Tipps, allerdings sind Blinder genau das was wir nicht suchen. Wir hätten gerne etwas, was (v.a. in Kombination mit Nebel) schön Atmosphäre macht, aber nicht das ganze Publikum blendet. Das hätte ich vielleicht im Ausgangspost dazu schreiben sollen: Super hell müssen die Teile nicht sein :-)

    @chrisderock
    sowas in der Art hatte ich mir auch gedacht. Danke für den Hinweis!

    @L(az)E
    das mit dem Dimmverhalten hab ich schon fast befürchtet. Hmmmm. Dennoch, danke für die Tipps :-)
     
  6. michael7757

    michael7757 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.17
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    117
    Erstellt: 15.06.18 um 13:42 Uhr   #6
    Mein Tipp:
    https://www.thomann.de/de/american_dj_mega_bar_tri.htm
    Ich habe die ADJ Tri18 und Tri18x Pars hier, die kann man stufenlos bis zu einem leichten Glimmen dimmen. Da von 2010, müsste hier nahezu die gleiche Technik drinstecken. Die Bar kenne ich nicht.
    Die Tri Pars können amber, gelb, orange, kaltweiß und warmweiß für meine Ansprüche fast perfekt.
    Von der Bar gibt es ein paar schöne Videos bei YouTube.
     
  7. L(az)E

    L(az)E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.14
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    61
    Erstellt: 15.06.18 um 18:43 Uhr   #7
    Die sieht nach den Videos tatsächlich recht passend aus. Unschön für den Roadbetrieb ist, dass die Anschlüsse als Kabel rausgeführt sind und nicht als Stecker. Die Farbschatten dürften bei eurer Anwendung egal sein.

    Positiv ist auch, dass da direkt Sicherungsösen dran sind.
     
  8. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    4.470
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.599
    Kekse:
    25.459
    Erstellt: 15.06.18 um 19:10 Uhr   #8
    Genau das sehe ich als Vorteil: Die einzelnen Bars lassen sich ohne weiter Kabel/Stecker aneinanderreihen - bei 10 Bars auf der Bühne für mich ein großer Vorteil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping