DMX Steuersignale zeitlich programmieren und abfeuern

von deXta, 24.02.17.

Sponsored by
QSC
  1. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    1.926
    Erstellt: 24.02.17   #1
    Hallo zusammen,

    Ich bin leider absoluter Anfänger was Licht/Nebel etc angeht. Meine Band möchte gerne zwei Nebelmaschinen (geplant sind diese hier: https://www.thomann.de/de/adj_fog_fury_jett.htm?ref=prod_rel_324982_7 ) auf die Bühne bringen, die genau zum richtigen Zeitpunkt "feuern". Wir spielen mit Hilfe eines Clicktracks vom Cymatik LP-16, gleichzeit liefert dieser auch MIDI Steuersignale für unsere Amps, sodass diese immer passend switchen.

    Gibt es ein ähnliches Gerät wie den Cymatik Player für DMX Spuren? Am besten mit einem Editor in dem man exakt die Signale zuvor programmieren kann?
    Mit ist klar, dass man auch ein DMX Controller händisch bedienen kann, wir hätten aber gern, dass das ganze vollautomatisch abläuft.

    Besten Dank schonmal ;-)
     
  2. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    3.492
    Erstellt: 24.02.17   #2
    Die meissten DMX-Controller und auch die meisste DMX-Software können von Haus aus mit MIDI umgehen. Du kannst also eine passende MIDI-Spur anlegen die dann auf Controller/Software geroutet ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 24.02.17   #3
    Ich hab mir gerade die Bedienungsanleitung angesehen. Daraus geht nicht wirklich explizit hervor, ob man den Nebel (einzeln) per DMX ansteuern kann. Mich macht vor allem der separate Bedienknopf mit Klinkenstecker stutzig.

    In der Bedienungsanleitung steht, dass Kanal 1 immer für folgende Funktionen zuständig ist:
    Nebel- und Zufallsfarbwechsel aus
    Farbmakrovorschau
    max. Nebel und Farbwechsel

    Ich kann das leider nicht ganz nachvollziehen was du nun Sache ist. Für mich liest sich das wie folgt:
    Man kann den Nebel per DMX anschalten, jedoch nur in Verbindung mit einem Farbwechsel, welcher vorgegeben ist.

    Das Gerät kann aber auch individuelle Farbmischungen per RGB über DMX erzeugen. Es ist nun die Frage ob es gewünscht ist dies in Kombination mit Nebel zu bringen. Falls ja wäre ich aufgrund der Beschreibung skeptisch und würde vermuten, dass dies dann nur über die Klinkenbuchs (manual Fog) machbar ist. Damit wäre die DMX Steuerung obsolet, da dann nur für die LED's zu gebrauchen.

    Zur Steuerung:
    Viele Lichtpulte, auch die billigeren, können MIDI Signale in DMX Signale umsetzen. Bei dem einen Pult funktioniert das besser, bei dem anderen schlechter in Bezug auf die Programmierbarkeit. Falls es nur darum geht den Automatikmodus der Nebelmaschine zu nutzen, dann sollte das durchaus machbar sein. Einfach das MIDI Signal ans Pult schicken. Was du da wie auf welchem MIDI Kanal mit welchen Notenwerten oder Controllerwerten auslöst entnimmst du der MIDI Steuertabelle des entsprechenden Gerätes.
     
  4. deXta

    deXta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    1.926
    Erstellt: 24.02.17   #4
    Danke, ich hatte dort auch schon nachgeschaut. In der Anleitung steht "Farbmakros/RGBA funktionieren nicht, wenn der Nebel nicht aktiviert ist. ". Daraus schließe ich, dass, wenn Nebel aktiv ist, man auch die Makros starten können müsste, oder? Dann setzt man halt erst per DMX den Nebel auf "an" und dann kommt direkt das Farbmakro. Oder funktioniert das nicht?

    Mit was für einem DMX Controller könnte man das denn hinbekommen? Sprich das Midi Signal aus unserem Sampleplayer zu einem DMX Signal zu konvertieren. Möglichst günstig natürlich ;-)
     
  5. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 24.02.17   #5
    Das kann ich dir nicht sagen. Für mich ist das verwirrend bzw. es liest sich so, dass eben immer, egal welcher DMX Modus, Kanal 1 für eben Farbmakros und Nebel zuständig ist und eben dass Nebel nur dann per DMX stattfindet, wenn auch ein Farbmakro gestartet ist oder umgekehrt.
    Die Maschine hat auch noch einen Schalter für eben manuel Nebel und ich vermute, dass dies nur über die Klinkenverbindung mittels der entsprechenden Fernbedienung betätigt werden kann, also nicht per DMX.

    Als Pult sollte das hier dienlich sein:
    https://www.thomann.de/de/stairville_led_commander_162.htm

    Bisschen günstiger und deutlich flexibler, sofern ein Laptop vorhanden ist, geht es mit einer Softwaresteuerung wie PC Dimmer oder Freestyler oder.... Du brauchst nur ein DMX Interface. Hier empfiehlt sich etwas von Enttec.
     
  6. deXta

    deXta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    1.926
    Erstellt: 24.02.17   #6
    ok da hast du recht, liest sich wirklich so als würde das nur so gehen :-/

    Bei der hier (https://www.thomann.de/de/dj_power_dsk_1500v_fog_machine.htm?ref=search_rslt_nebelmaschine_324982_0) liest sich das besser, oder?

    Da wir uns ganz bewusst gegen einen Laptop auf der Bühne entschieden haben (deshalb auch der Sampleplayer), kommt die Interfacelösung, wenn auch deutlich einfacher umzusetzen, leider nicht in Frage. Deshalb wäre die beste Lösung über Midi, da dann alles immer 100% gleich ist zwischen Samples und Nebel.

    Besten Dank für den Tipp mit dem Pult!
    Nur zum Verständnis: Die MIDI Spur von unserem Sampleplayer würde dann auf unterschiedlichen Kanälen (z.B. Kanal 1 für unsere Amps zum schalten, Kanal 2 für die Nebelmaschine) laufen, oder?
     
  7. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    1.072
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    3.492
    Erstellt: 24.02.17   #7
    Also, ich persönlich habe QLC+ auf nen RaspberryPi laufen. Kommt auf max. 40 Euro (Plus MIDI-Interface vom Rachner zum Pi). Oder Du lässt die Software direkt auf Deinem Rechner laufen. Kostet dann garnix ;)
    Bei Einer Software brauchst Du natürlich ein USB-DMX interface. Das gibts (in relativ guit) ab ca. 50 Euro oder (in nich so gut) für weniger.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 24.02.17   #8
    Das sieht besser aus. Kanal 1 ist explizit für Nebel an/aus reserviert.

    Korrekt.
     
  9. deXta

    deXta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    1.926
    Erstellt: 24.02.17   #9
    Raspi ist natürlich auch ne Lösung, aber am schönsten wäre natürlich wenn es über die schon vorhandenen Midis geht.

    Und das scheint ja mit dem von yamaha4711 Controller zu gehen.

    Besten Dank für die Hilfe!
     
  10. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 24.02.17   #10
    Das geht auch mit dem Raspi. Ist halt ein wenig Bastelarbeit und Installationsarbeit notwendig. Aber ansonsten geht das auch. Wenn du Technikaffin bist und dich davor nicht scheust, dann wäre das die wohl günstigste und vor allem flexibelste Lösung.
    Wenn du aber das ganze ohne viel Aufwand und stabil haben möchtest, dann nimm die Hardwarelösung.
     
  11. deXta

    deXta Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    1.926
    Erstellt: 25.02.17   #11
    Das mit dem Raspi ist kein Problem, hätte sogar mal wieder Bock auf so ein kleines Projekt. Wie genau würde ich denn dann die MIDI Signale mit Hilfe von QLC+ in DMX wandeln?
     
Die Seite wird geladen...

mapping