Drop-Tunings, ab wann Hals einstellen?

von Aussensaiter, 27.12.07.

  1. Aussensaiter

    Aussensaiter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    168
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Ja, Titel sagt eh alles.
    Ich wollte wissen welche Dicke circa für zwei Ganztonschritte alà In Flames, und ob ich dann schon den Hals einstellen lassen sollte, bzw was das kostet im Geschäft :)
     
  2. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 27.12.07   #2
    Das kann man so pauschal nicht sagen. Wenn man runterstimmt kanns manchmal schon passiern das die Oktavreinheit der Gitarre leidet oder die Saitenlage höher oder zu flach wird...

    Wie sehr der Effekt eintritt liegt aber natürlich an dem Instrument was benutzt wird und daran welche Saitenstärke mal wählt, da man für tiefere Tunings ja auch dickere Saiten nimmt, die dann wiederum die verlorene Zugkraft verändern.

    Ich spiele meine 7 Saiter z.B. auf G C G C F A D und habe am Hals nichts rumgestellt. Nur etwas am Tremolo und hab auf den beiden höchsten Saiten die oktravreinheit korrigiert...
    Grundsätzlich kannst du aber auch den Hals deiner Gitarre selber einstellen wenn du vorsichtig bist. Soo schnell macht man da auch nichts kaputt
     
  3. Utti

    Utti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    347
    Erstellt: 27.12.07   #3
    also ich benutz diese zakk wylde saiten von ghs, die gehen von 10 - 60, die reichen ewig für dropped c, musst halt nochs tremolo anpassen, damit deine saitenlage stimmt. meine gitarre hab ich ganz am anfang als ich se bekommen hab oktavrein gemacht (also ich hoff wir sprechen jetzt vom selben). einfach die leere saite anschlagen, dann den 12. bzw. den 24 bund greifen und je nach bedarf den saitenreiter verändern. jetzt sollten natürlich noch die bünde stimmen, damit die gitarre überall sauber is. umstimmen von normal e a d g h e auf c g c f a d (dropped c) hat an der oktavreinheit dann nichts bei mir verändert.
     
  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Kann man so auch nicht sagen - da kommt's immer drauf an, wie dick ein Hals ist, aus welchem Holz er ist, welche Saiten man verwendet etc.
    Ich würde sagen: Hals einstellen lassen, wenn Saitenlage nimmer passt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping