drückende (quietschende)Palm-Mutes

von noisesion, 23.01.06.

  1. noisesion

    noisesion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #1
    Nachdem ich nun schon eine ganze Weile diese Board beobachte und ich echt begeistert bin, traue ich mich nun auch mal meinen ersten Thread zu starten.
    Und zwar probiere ich nun schon seit längerer Zeit an diversen Einstellungen herum um den Sound bei Palm Mutes extrem drückend und quietschend zu gestalten. Als Referenz siehe angehängte Dateien.
    Mit Guitar Rig habe ich ähnliche Resultate erzielen können, wohl eher durch Zufall. Bei Interesse kann ich das Preset posten falls es jemand analysieren möchte. Nun möchte ich über den V-Amp ähnliches erreichen, ggf mit zusätzlicher Hardware. Ich spiele über einen V-Amp Pro direkt in die Pa bzw. zu Hause über Stereoanlage. Gitarre ist eine Mahagoni Selbstbau SG mit Seymour Duncan SH-6. Mit allen Sounds bin ich sehr zufrieden, also bitte nicht sowas wie "kauf dir einen Fireball" vorschlagen. Drückend ist mein Sound schon, nur das Quietschen fehlt noch. Also meine Frage ist es: Brauche ich einen zusätzlichen Equalizer den ich gezielt vor den V-Amp schalte um eine spezielle "Quietschfrequenz" anzuheben. Oder sowas wie einen Sonic Maximizer, der mir zusätzliche Obertöne hinzuaddiert, oder etwa einen Kompressor der mir den Sound komprimiert also extrem "zusammendrückt"???
    Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.
     

    Anhänge:

  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 23.01.06   #2
    Weiß nicht, ob's dir hilft: Bastel evtl. mal mit dem "Savage Beast" rum, das könnte die Richtung werden. Benutzt du beim Ausgang die XLR's? Wenn ja, wähl mal einen Modus, wo das "Ultra-G" aktiv ist, ich glaube "Live 2" , das quietscht eigentlich schon recht ordentlich.:cool:
     
  3. noisesion

    noisesion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #3
    Erst mal danke für die fixe Antwort. Also die XLR Ausgänge und den L2 Modus nutze ich und prinzipiell ist der Sound ja schon extrem drückend (Tip für alle denen ihr V-Amp Sound nicht gefällt). Über die Savage Simulation konnte ich bisher keine überwältigende Ergebnisse erzielen, spiele über Modern Hi-Gain. Werde da aber im Proberaum nochmal ein bisschen rumfrickeln. Was mich nur wundert ist, wie ich dieses drückende Quietschen bei palm-mutes lauter kriegen kann, denn es sind welche vorhanden, jedoch leise. Im Guitar Rig ist an dem Verzerrer den ich benutze (Demon Distortion) ein Bottom Regler. Wenn ich den gegen den Uhrzeigersinn drehe erziele ich die gewünschten drückenden Quietschergebnisse. In der Beschreibung steht zu diesem Regler nur, dass man mit ihm die Anzahl der durch den Verzerrer durchgelassenen niedrigen Frequenzen regeln kann. Das hat mich halt auf die Idee mit dem Pre-Equalizer gebracht. Da ich allerdings keinen EQ besitze, konnte ich es noch nicht ausprobieren. Also irgendwelche Meinungen zum Pre-Equalizing???
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 24.01.06   #4
    Hmmm, hab nun grad kein GR zur Hand;). Klingt aber so, als ob es um 'ne vergleichbare Funktion geht, die Marshall mit dem "Contour"-Regler bedient.....:confused:
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 24.01.06   #5
    Schon mal mit gezieltem Feedback versucht?
    Ich habe einen Ibanez tubescreamer, den man auch so einstellen kann, dass er das Quietschen verstärkt.
    Bei meinem Korg Ax 1500 erfüllt das Anheben der Höhen über die EQs eine ähnliche Aufgabe, die man mit einem Delay noch verstärken kann.

    Grüße,
    x-Riff
     
  6. noisesion

    noisesion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #6
    Also...
    ich habe nochmal ausgiebigst am V-Amp rumgedreht und bin schon fast zufrieden mit dem Quietschfaktor ;-) welch ein Wort...
    Ich denke durch einen zusätzlichen EQ (wahrscheinlich parametrisch) wird mir am meisten geholfen sein, da soweit ich weiss auch die Contour Funktion von Marshall in Richtung parametrische Mitten geht??? Lasse mich da aber gerne verbessern...
    Irgendwelche Meinung bezüglich des Exciters/ Sonic Maximizer???
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.01.06   #7
    klingt nach übersteuerten transistoren
     
  8. noisesion

    noisesion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #8
    @edeltoaster: Könntest du das vielleicht ein wenig ausführen???Und irgendeine Idee durch wen oder was ließe sich der Effekt verstärkenlassen würde???
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.01.06   #9
    eventuell den v-amp mit nem booster übersteuern oder sowas!
     
Die Seite wird geladen...

mapping