Drum Pattern

von SiMoNkAy23, 06.08.05.

  1. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 06.08.05   #1
    Hallo Leute,

    vorab: ich bin eigentlich KEIN Drummer, sondern Gitarrist, aber da ich ein wenig HomeRecording mache, benutze ich dazu eine midibasierte Drumsimulation. Das Problem ist jetzt das ich nur EIN Drummpattern kenne und daher KAUM Variation in meine Drums bringen kann, okay vielleicht mal einen Schlag mehr oder weniger, aber nichts großartig gutes. Deshalb wäre es super klasse, wenn ihr mir ein paar Patterns hier reinschreiben würdet.
    Ich mach rockige Musik und ein wenig Doublebass soll da auch ruhig vorkommen, aber nur in maßen!

    Das Pattern welches ich benutze ist:

    Bassdrum auf 1 und 3
    Snare auf 2 und 4
    und HiHat (offene) auf den Achteln

    Das ist halt nen Standardtakt, aber fürn nen ganzes Lied zu langweilig. Also bitte gebt mir gute Tipps. Das wäre sehr cool! Wenn ihr Links kennt, wo ich sowas nachlesen kann, wäre ich euch auch sehr dankbar.

    Viele Grüße

    SiMoNkAy23
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 06.08.05   #2
    Schau mal bei Stickcontrol unter "drumset menue" und dann "rock". dort wirst du einige Variationen der einfacherern 8tel Takte finden. Eventuell kannst du ja auch noch die Öffnungszeiten der Hi-Hat (Hi-Hat erst geschlossen und dann offen) und/oder noch 4tel oder 16tel einbauen.

    Oder schau dir einfach mal bei Mxtabs so Rocknummern an und lass dich inspirieren! Sofern du etwas mit Tabs anfangen kannst. Wenn nicht, nimmst du einfach den Drumtabdecoder um Tabs in Noten umzuwandeln.

    Viel Spaß!
     
  3. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.08.05   #3
    Hallo

    Also ich schreibe dir jetzt einfach die bekanntesten Pattern auf, die es im 4/4-Rock gibt. Nahezu jeder Rock/Pop-Song passiert auf einem dieser Pattern. Variationen in der Snare sind nicht so üblich wie in der Bassdrum.

    Also erst einmal Variationen fürs HiHat(hh)/Ride(r) (je nach Geschmack):

    Viertelhh: h--- h--- h--- h---
    Achtelhh: h-h- h-h- h-h- h-h-
    Offbeathh: --h- --h- --h- --h-
    Sechzehntelhh: hhhh hhhh hhhh hhhh
    Sechzehntelhhr: rhrh -hrh rhrh -hrh (auf 2 & 4 natürlich nichts, weil da der Drummer auf die Snare schlägt)

    Snare: (Gibts natürlich auch unendlich Variationen, doch in diesem Fall einfach
    auf 2 & 4;)

    Bassdrumvariationen(b):

    Bassdrum vor der Snare: (also Bereich vom 1. zum 4. 1/16 oder vom 9. zum 12. 1/16)

    (00) ----
    (01) b--- (die Urversion auf 1)
    (02) -b--
    (03) --b-
    (04) ---b
    (05) bb--
    (06) b-b-
    (07) b--b
    (08) -bb-
    (09) -b-b
    (10) --bb
    (11) bbb-
    (12) -bbb
    (13) bb-b
    (14) b-bb
    (15) bbbb

    Bassdrum nach der Snare: (also Bereich vom 6. zum 8. 1/16 oder vom 14. zum 16. 1/16)

    (0) ----
    (1) -b-- (2/4 ist für Snare reserviert)
    (2) --b-
    (3) ---b
    (4) -bb-
    (5) --bb
    (6) -b-b
    (7) -bbb

    Deinen Rockgroove baust du jetzt einfach aus diesen Pattern zusammen. Also zb.

    Code:
    h-h- h-h- h-h- h-h-
    ---- s--- ---- s---
    b--b ---- -bb- --b- (Pattern 07, Pattern 0, Pattern 08, Pattern 2)
    
    Und da gibts natürlich unendlich Variationen. :) Beliebt ist es auch die HiHat auf den Offbeats zu öffnen, z.B.

    h-h- h-h- h-0- h-0-

    /edit: Habe hier ein Groove-Beispiel das nur aus den Pattern hier und ein paar HiHat-Öffnern (auf den Offbeats) besteht, erstellt:
    GP4 Groove

    Grüße,
    strangequark
     
  4. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 06.08.05   #4
    Hi,

    sehr cool, vielen dank für eure Hilfe! Hat mir schon sehr weitergeholfen! "Jetzt rockt die shice phät" ;-) Nee, mal im ernst. Diese Pattern zum zusammenstellen von strangequark sind super gut. Hab vorhin erst mal das eine Beispiel versucht und das hört sich echt gut an. Jetzt muss ich das nur noch so anpassen, dass der Beat zu meinen Songs passt, denn bei lagsameren Parts, hört sich so nen zu schneller beat nicht so gut an. Aber sehr cool!

    nochmal danke & Viele Grüße

    SiMoNkAy23
     
  5. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.08.05   #5
    Hallo :cool:

    Hab noch mal zum Spaß meinen Groove mit Bass unterlegt. Naja, ich kenn nur das eine Pentatonik-Pattern (das bekannte :D). Aber meiner Meinung nach habe ich einen schönen Drum&Bass-Blues komponiert. Vorallem auf den Turnaround am Schluss bin ich stolz.

    Hier:
    Drum&Bass-Blues (midi)
    Drum&Bass-Blues (guitarpro)
     
  6. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 06.08.05   #6
    Bau auf jedenfall Ghostnotes ein! Snare immer nur auf der 2+4 und dann auch noch keine Ghostnotes ist doch auf Dauer extrem langweilig.
     
  7. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 06.08.05   #7
    Respekt! Sehr cool, das groovt echt! Wäre cool wenn ich sowas auch könnte. Ich muss mich da mal in Ruhe mit auseinader setzen, aber im Moment sieht es zeitlich schlecht aus wegen Klausuren! Spätestens Ende September, wenn ich wieder genug Zeit habe, will ich mich mal intensiver mit Bassläufen und Schlagzeugläufen beschäftigen!

    Viele Grüße

    SiMoNkAy23
     
  8. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 07.08.05   #8
    Mal noch ne andere Frage. Ich benutze ja jetzt "nur" die Snare, Bass-Drum und HiHat, nicht, das ich damit keine Auswahl und Variationsmöglichkeiten hätte, aber aus interesse frage ich mich,was ist denn mit den Toms? Wie kann man die denn SINNVOLL einsetzten?

    Viele Grüße

    SiMoNkAy23
     
  9. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 07.08.05   #9
    Naja, z.B. für Fill-Ins.
     
  10. SiMoNkAy23

    SiMoNkAy23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 09.08.05   #10
    Könnetest du mir wohl mal ne midi-Beispiel-Datei hier hochladen? Dann hab ich ne bessere Vostellung, was du meinst!? :)
     
  11. strangequark

    strangequark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 09.08.05   #11
    Lol, genau wo du da rein schreibst geh ich gerade online. :D

    Zu deiner Frage:

    Da es unendlich viele Fill-Ins gibt und noch dazu in Tausend Variationen wäre es sinnlos hier ein Beispiel für das FillIn zu geben. Am besten hörst du einfach die Musik die du komponieren/machen willst und holst dir Anregungen.

    Wenn dir ein Fill gefällt dann such einfach die Tabs z.B. für GuitarPro und klau es/modifizier es.

    Grüße,
    strangequark
     
Die Seite wird geladen...

mapping