Drumaufnahmen mit nur einem Raummic(Großmembran)??

von dertoni, 23.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. dertoni

    dertoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.08   #1
    Es es möglich mir nur einem Großmembraner in einem Raum brauchbare Aufnahmen zu bekommen??
    Als Microfon würde ich evtl. das MXL 2006 oder vergleichbare benutzen.

    Geht bitte von einer durchschnittlichen Raumakustik und Drumsound aus ( also nicht super schlecht oder super gut;))
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 23.11.08   #2
    Das Mindeste für eine brauchbare Aufnhame sind eigentlich zwei Kondensatormikrofone in der Recordermantechnik. Es können Groß- oder Kleinmembraner sein.
     
  3. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 23.11.08   #3
    Mit zwei modifizierten Oktava MK-319 habe ich supertransparent Drums aufgenommen, bei denen alles zu hören war. Groß abmischen lässt sich da nichts, aber für 2 Mikros waren die Aufnahmen genial. Typischerweise würde man schon ein paar mehr Mikros einsetzen.
     
  4. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.08   #4
    Ich würde die Mics gleic über ein Interface laufen lassen und dann in den Rechner. Also ohne Mischpult. Ist das zu empfehlen??
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 24.11.08   #5
    Was willst Du bei zwei Mikros auch mit einem Mischpult, außer Du brauchst die Preamps darinnen.
     
  6. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.08   #6
    ist es sinnvoll, ein mic als overhead zu nutzen und ein als raummic??
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 25.11.08   #7
    Nein! Wie gesagt als Minimalmethode die Recordermantechnik, wenn Du geruhst, Dich mal damit zu beschäftigen. :(
     
  8. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.08   #8
  9. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    2.643
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    9.536
    Erstellt: 26.11.08   #9
    beide sind gut :)

    die frage ist nur, ob du damit auch noch andere sachen aufnehmen willst,..
    von dem (bzw. was) würde ich die entscheidung abhänging machen.
    Als Overhead kannst du beide verwenden. (bzw. oder für die recorderman technik)

    Lg Melody
     
  10. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.08   #10
    naja evtl. würde ich sie auch als raummics einsetzten. mit den großmembranern koennte ich mir auch vorstellen gesang/sprache aufzunehemen. daher tendiere ich eher zu den großmembranern.

    gibt es zu rode noch alternativen??
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 27.11.08   #11
    In der Preisklasse nicht!
     
  12. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.08   #12
  13. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    2.096
    Ort:
    Siegen
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 28.11.08   #13
    Ja dann haben die halt nen angepassten Frequenzgang, d.h. sie klingen wirklich identisch, ob das bei Drumaufnahmen soo wichtig ist, ist Ansichtssache ;)
    Gruß Jan
     
  14. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.08   #14
    ok danke für eure geduld mit mir^^
     
  15. dertoni

    dertoni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.08
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    53
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.08   #15
    so das ist nun das ergebnis.....

    http://rapidshare.com/files/172376949/drums1.mp3.html


    Mein Equipment: 2 Rode NT1-A
    Alesis IO|2

    Ich hab mir Aufnahme noch mal selber angehört und mir ist aufgefallen, dass es an einigen Stellen ein "knacken".
    Koennte das bestätigen, wenn ja, was kann ich dagegen machen??
     
Die Seite wird geladen...

mapping