Drummikros- 2 Möglichkeiten-welche ?

von music4u, 09.05.06.

  1. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Ich hab mir 2 Möglichkeiten überlegt, mein Schlagzeug aufzunehmen. Einmal 2 Opus 53 Overheads + SM57 für Snare und ein billiges (ca. 50-60 Euro) Mic für Bassdrum (t-bone, fame oder ähnliches) oder aber einen Mikrokoffer, mit dem ich dann auch die Toms alle einzeln abnehmen kann. Das SM57 ist übrigens bereits vorhanden. Die anderen Sachen müssten noch gekauft werden. Preislich würden beide Möglichkeiten bei ungefähr 200 Euro für die Mikros liegen. Naja also was würdet ihr mir empfehlen ? Wie gesagt, Ziel ist Homerecording.
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.05.06   #2
    ich denke mal, dass du gar nicht so verkehrt gehst in deinem vorhaben mit den opus und einem bd mikro

    ich kann dir dieses dap pl02 mikro ans herz legen. sehr guter sound!!!
     
  3. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 10.05.06   #3
    Ist denn diese Kombination auch gerade in Hinsicht auf die Qualität der Toms ebenbürtig mit einem 200 Euro Mickoffer ?
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 11.05.06   #4
    Ja, ich denke das kannst du so sagen! Aus der Kombination kann man schon einiges rausholen. Das Basedrummikro sollte auf jeden Fall relativ nahe an das Schlagfell, wir benutzen auch das DAP Pl02, ansonsten klingt das manchmal etwas lasch.
     
  5. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.05.06   #5
    Und die Opus Overheads sind doch auch qualitativ deutlich besser als die Fame oder t-bone , die ja ca. 50 Euro für 2 Mics kosten oder ? Wichtig ist mir vor allem, ob die Opus ihren Mehrpreis gegenüber "Billigmikros" wie von Fame etc. rechtfertigen.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 11.05.06   #6
    Es heißt Bassdrum!!!!! Und nicht Basedrum!!!!!
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.05.06   #7
    ich kann für overheads z.b. die t.bone EM800 empfehlen, die kosten im 2er Set 80 oder 70 Euro glaube ich. Wir benutzen die auch (zumindest eins) für homerecording und die klingen ganz gut.

    ansonsten bin ich immer dafür, die toms einzeln abzunehmen. Denn stereo-verteilung und guter tom-sound ist (vor allem bei diesen snare-tom-floortom-tom-snare-wirblen, keine ahnung wie das heißt) mir sehr wichtig. Die Overheads bringen einfach nicht richtig fette nasse rock-toms rüber. Zur Tomabnahme verwenden wir Audix F50.
     
  8. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.568
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 11.05.06   #8
    Moin,

    also die Bayer 53er sind ihr Geld schon Wert. In diesem Preisrahmen sind sie die bessere Wahl!
    Zur Frage der Abnahme, es ist immer besser ein Schlagzeug komplett abzunehmen, da Du dann auch noch die Möglichkeit besitzt, jedes Instrument einzeln zu bearbeiten, außerdem ist der Gesamtsound wesentlich besser. Ist halt eine Frage des Geldes.

    Wolle
     
  9. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.05.06   #9
    ich find die gar nicht auf der homepage.
    http://www.bayer.com/


    :D :D :D :D :great:
    sorry.
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.568
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 11.05.06   #10
    Ja hat der Fehlerteufel mal wieder zugeschlagen:

    BEYER mit "E" ,

    aber der war gut!:great: :D

    Wolle
     
  11. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.05.06   #11
    Sind denn die erwähnten Overheads von t.bone besser als die preislich nur 20 Euro billigeren Fame ? Mein Problem ist im Grunde, dass ich nicht genau weiß, was ich brauche. Ich möchte keinen High-End-Sound haben, aber halt einen vernünftigen, der schon etwas Druck hat.
     
  12. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.05.06   #12
    druck von den becken?
    ich weiß nicht, ob die fame nun schlechter oder besser sind. Die t.bones kann ich aber auf jeden fall empfehlen, da kann man nicht viel falsch machen, wenn man solche ansprüche wie du hast. Hi-End isses freilich nicht.
    Uns haben die t.bones weder im studio noch live im stich gelassen (als overheads) und haben dabei immer ne ordentliche figur gemacht.
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.05.06   #13
    ich hab da mal 2 mitschnitte von uns.

    an den drums sind folgende mikros:
    BD: DAP PL02
    Snare und alle toms: DAP PL07
    Overheads: 2stk TBone EM800

    Mitschnitt1
    Mitschnitt2
     
  14. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.05.06   #14
    Nicht schlecht. Das Einzige, das mich stört ist, dass die PL 07 keine Rimklammern haben. Ich hätte lieber welche, sonst müsste ich ja zig Ständer kaufen. Weiß jemand ob die von der Qualität her mit den t.bone cd 56 beta übereinstimmen ? Vom Preis her jedenfalls shcon.
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.05.06   #15
  16. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 11.05.06   #16
    In einem anderen Threat habe ich gelesen, dass sich die Micsets um 200 Euro kaum was tun in der Qualität. Ich habe einen Test vom Fame Set für 200 Euro in meiner Schlagzeugzeitschrift, der ist ziemlcih positiv. Naja, da das t.bone 4000 set oder auch die variante von 8ight 40- 69 Euro teurer wären,würde ich eher zum Fame tendieren...hmm schwierige Sache.
     
  17. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 12.05.06   #17
    Du hast doch auch 14 Tage Rückgaberecht, oder? Also einfach bestellen, testen, evtl. zurückschicken. Oder halt behalten.
     
  18. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 12.05.06   #18
    Hmm, ok stimmt schon, aber einfacher ist es ja, vorher zu fragen. Also ncoh mal ganz konkret. Kennt jemand sowohl das t.bone 4000 set für 265 Euro als auch das Fame Micset für 200 Euro und kann mir sagen, ob das t.bone den höheren Preis rechtfertigt ?
     
  19. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 12.05.06   #19
    Ja, sorry, ich weiß. Ich machs auch nicht etxra^^Versuch es einfach zu ignorieren. Ich will damit echt niemanden auf die Füße treten:rolleyes:

    Die habe ich mir auf 8ight's Rat hin auch geholt und ich bin sehr zufrieden. Man muss, wie bei der Bassdrum auch etwas mit der Position arbeiten, aber ansonsten sind die Dinger bombenfest!
     
  20. music4u

    music4u Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.05.06   #20
    Hier muss doch jemand sein, der beide Sets-Fame und t.bone- kennt und mir sagen kann, ob es vor allem beim Overheads qualitative Unterschiede gibt. Danke für alle Antworten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping