Drums in Samplitude SE No.9 (und div. Probs...)

von Korben, 19.01.08.

  1. Korben

    Korben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Moin,
    habe mir mit dem Jahrbuch von KEYS die Vollversion von Samplitude SE No.9 gekauft und habe nun meine allererste Mehrspuraufnahme hinbekommen :D Als völliger Newbie auf dem Gebiet habe ich aber natürlich noch einen Sack voll Fragen... An erster Stelle würde ich gerne wissen, wie man Drums in die Aufnahme einbindet. Im KEYS-Handbuch steht dazu gar nix, in der Samplitude-Hilfe wird ein Drum-Editorerwähnt, der sich über das Optionen-Menü der Midi-Spur öffnen lassen soll - funzt bei mir aber nicht. :( Und da habe ich dann auch schon wieder so eine "blöde" Frage: benötige ich für's Einspielen von Drumloops zwingend ein Keyboard? Oder gibt es Drumkits, die ich per Maus/Tastatur einspielen kann? Sind diese Drumkits die sog. VST?
    Bin für jeden konstruktiven Tipp dankbar!

    Gruß
    Korben
     
  2. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.01.08   #2
    Hat denn keiner einen Tipp? :(
     
  3. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Ich glaube, der Editor fehlt in der SE Version.
     
  4. Korben

    Korben Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.01.08   #4
    :( Sowas habe ich geahnt... Wenn ich der Anleitung der Hilfe-Funktion folge, gibt es keine Auswahl, die "Drum-Editor" heißt. Wie kann ich sonst noch Drums integrieren?
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 20.01.08   #5
    Nimm Dir loopazoid, besorg Dir ein paar gute Drum samples oder lad Dir Independence Free runter, da sind 2GB Samples dabei (nicht nur drums, aber auch).

    Du Richtest Dir eine Spur ein und wählt loopazoid bzw. Independence als VSTi ein. Dann noch die Midi Spur programmieren: voila. Viel Spaß

    Grüße
    Nerezza
     
  6. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 20.01.08   #6
    Darum gehts ihm doch nicht.
    Sein Problem ist doch der fehlende Midi-Editor mit Drumansicht.

    Du kannst auch einfach in der normalen Ansicht die Drums einprogrammieren, musste dir nur raussuchen, auf welcher Note welches Teil ist.
     
  7. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 14.06.08   #7
    Kiview schrieb:

    Daran bin ich auch gerade verzweifelt. Die Intrumente zu finden ist nicht das Problem. Aber dieser Pianoroll-Editor zeigt mir irgendwie immer nur halbe Takte (Wenn ich Sechzentel einstelle habe ich vier Achtel im Fenster und kann auch nicht weiterscrollen)

    Außerdem schneidet es immer den ersten Ton ab, man hört nur das Release aber nicht den ersten Schlag der Bassdrum im ersten Takt. (Ist das verständlich formuliert?)

    Ich dachte, das würde so ähnlich wie ein Step-Sequencer funktionieren. (Pattern schreiben und aneinander reihen, wenn der Song es fordert: Brakes einfügen und gut ist) So geht das aber nicht.

    Da muss man jede einzelne Note editieren. Scheiß MIDI! Da weiß man echt, warum man Gitarre spielt!!!

    Langsam überlege ich, ob ich mir Fruity Loops nur als Drum Editor kaufe. Mit der Demo kann man nicht speichern, und wenn man komplexere Sachen machen will ist das schon blöd.

    Naja, mal sehen und weiterforschen.

    Gruß

    Andreas
     
  8. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 14.06.08   #8
    Das funktioniert aber genauso.
    Irgendwas scheinst du falsch zu machen. Markier den Bereich, wie lang der sein soll und dann fügst du ein leeres Midi Item ein. Da machste deine Sequenz rein und kannst das dann immer wieder aneinanderreihen, breaks kopierst du einfach drüber.
    So schreib ich immer meine Drumspuren.
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 14.06.08   #9
    Der MIDI Editor zeigt das MIDI Objekt irgendwie immer nur so an, wie es in der Audio Spur ist. Wenn es dort also nur einen Takt lang ist kann man keine zwei Takte programmieren (ich glaube bei Reaper geht das). Also MIDI Objekt so lang ziehen, wie man es braucht und danach Noten reinschreiben.

    Grüße
    Nerezza
     
  10. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 16.06.08   #10
    Kiview schrieb:

    Nerezza schrieb:

    Das war genau der Punkt, tausend Dank für den Tipp.

    Gleich noch eine Frage hinterher:

    Welche Drums benutzt ihr? Ich habe mir http://www.superdrumfx.com runtergeladen. Ist freeware mit recht brauchbaren Sounds.

    Gruß

    Andreas
     
  11. grimmels

    grimmels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    968
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    5.151
    Erstellt: 16.06.08   #11
    hier hats wirklich ein paar sehr gute samples. geht von house, e-drum bis zu wirklich realistischen Drums : http://samples.kb6.de/downloads.php

    Hab mir schon mal die yamaha drums als favorieten rausgesucht. weis jetzt nicht mehr genau welches Model, aber die klingen echt satt und real
     
  12. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 16.06.08   #12
    Hallo,
    ich probiere gerade das erste Mal mit MIDI etwas aus, zuvor habe ich nur in Guitar Pro die Midi Spuren für die Drums geschrieben und dann den Sound aufgenommen, jetzt will ich mal Midi Drums in Samplitude SE benutzen. Ich hab also die MIDI spur der drums aus Guitar Pro exportiert und dann in Samplitude geöffnet (siehe Screenshot). Als VSTi habe ich SuperDrum FX eingestellt; allerdings kommt kein Ton.
    Interessanterweise zeigt die Pegelanzeige das etwas wiedergegeben wird, wenn ich das VSTi nicht aktiviere sondern als Ausgang und Eingang meine Soundkarte einstelle. (kleiner Screenshot)
    Wenn ein Drumkit in SuperDrumFX angewählt ist, wird anscheinend gar nichts mehr wiedergegeben.
    Hören tue ich in beiden Fällen nichts.

    Kann mir vllt jemand erklären wie ich das ganze MIDI Zeug mit SuperDrum FX in Samplitude zum laufen bringe? Meine Settings etc sind in den Screenshots zu sehen.
    Ich bin kompletter Anfänger im Bezug auf MIDI und verstehe eigentlich grade so gut wie gar nichts :(

    edit: bitte nicht wundern wie ich mit den Latenzen arbeiten kann, ich habe nur grad kein funktionierendes Interface, morgen wird das Firepod FP-10 bestellt. Das Toneport ist grad nicht benutzbar :( Da wäre die Latenz dann auch nicht 860ms sondern nur 45ms)
     
  13. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 17.06.08   #13
    +++++++++++Ich habe mir http://www.superdrumfx.com runtergeladen.+++++++++

    Kann ich leider nicht runterladen :confused::confused::confused:, lädt mir nur die dll.-Datei auf den Rechner (700kb) und das wars. Das File soll aber lt. Homepage 5,9 MB groß sein :confused:

    Viele Grüße
     
  14. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 17.06.08   #14
    Läuft SuperDrum FX den mit General Midi?
    Da könnte eventuell das Problem liegen.

    Kannst du denn ansonsten Audio Spuren wiedergeben?
     
  15. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 17.06.08   #15
    @jipchen:

    Im rechten Bild, das Du hochgeladen hast (midiproblem4.jpg), ist das Fenster von SuperdrumFX zu sehen.

    Im unteren Bereich des Fensters sind zwei Drop-Down-Menüs. (Hard Hit und Soft Hit)

    Wenn Du links davon auf die "Lampe" klickst, erscheint rechts vom Menü eine Lupe.

    Klicke auf die Lupe und füge ein Sample für die Bassdrum (Kick) ein.

    Du findest die Samples in einem Ordner, der "SDFX" heißt. (ich kenne deine Dateisruktur nicht, aber Du hast den Ordner mit SuperdrumFX zusammen runtergeladen. Eisi (Entwickler von SDFX) empfiehlt, ihn direkt auf Laufwerk C: zu plazieren.

    Dann wählst Du die anderen Instrumente (Snare, HiHat, Cymbals, Rides, Toms) und stellst Dir dein Kit zusammen. Das musst Du jedesmal tun, wenn Du ein neues Projekt mit SDFX startest.

    Die MIDI-Noten von Bassdrum (Note 36 = C1) und Snare (Note 38 = D1) stimmen schon in Deinem Projekt.

    Wenn Du anschließend auf Wiedergabe klickst, solltest Du eigentlich was hören.

    Gruß

    Andreas
     
  16. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    533
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 17.06.08   #16
    Ich hab grad kein Sampllitude hier, aber aus der Erinnerung:

    1) Hier ist ganz wichtig, den richtigen Monitor-Modus einzustellen. Das ist auf dem ersten Screenshot leider gerade abgeschnitten. Wenn man den Schieber dafür anklickt, kommt auch ein riesen Tooltip, das dazu Hinweise gibt. Es gibt Monitor-Modes, bei denen VSTi NICHT abgespielt werden!

    2) Hast Du bei der MIDI-Spur eingestellt, dass auch Audio auf der gleichen Spur ist oder dass eine separate Audio-Spur angelegt wird? Wenn beide separat sind, kann man leichter sehen, wo Input und Output Signal haben oder nicht. Vllt haste ja ausversehen die zugehörige Audio-Spur stummgeschaltet.

    3) Ich sehe Dein Plugin auf dem Screenshot zweimal. Einmal beim MIDI-Output und einmal bei den Effekt-Plugins. Ich kenn Dein VSTi jetzt nicht, aber wenn es kein Effekt-Plugin ist, dann sollte es da auch nicht eingetragen sein. Das wäre auch eine Erklärung für den fehlenden Ton.
     
  17. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 17.06.08   #17
    Das löst das Problem leider nicht, danke trotzdem!
    Ja, normale Audiodateien kann ich aufnehmen und wiedergeben.

    Danke :D
    Dass ich keine Samples ausgewählt hatte hab ich nicht gecheckt.

    Ich hab allerdings auch keine mit runtergeladen, bin grade dabei die von der superdrumfx website zu laden.
    Denke mal dass es danach geht xD Ich melde mich dann nochmal.

    Danke dir!
    zu 1) Die Hinweise hab ich mir schon durchgelesen und habe es so eingestellt dass alles funktionieren müsste
    zu 2) Es ist eine seperate MIDI-Spur
    zu 3) da habe ich mich auch schon gewundert, aber wenn ich eins von beiden wegmachen will, geht das andere auch weg, denke also dass es so passt.

    wie gesagt ich denke dass es an den fehlenden Samples liegt, aber trotzdem danke euch allen für die schnelle Hilfe! (*bewert*)
    Max
     
  18. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 17.06.08   #18
    Ah da kommen auch schon die nächsten Fragen:
    Ich hab jetzt die Samples und auch zb für die Kick und die Snare die richtigen Samples in superdrumfx geladen.
    Nur was muss ich bei Channel, FCC und PCC eingeben?
    Immer das selbe oder verschiedene Zahlen.
    Und soll ich ALL einstellen oder einen bestimmter Channel (zb 1)?
    -----
    (schon gelöst)
    Und gleich noch ein Problem (oh man bisher hab ich alles immer gecheckt :( )
    Ich hab mir gestern den ASIO4ALL Treiber runtergeladen, mit dem kann ich jetzt nicht mal mehr normale Spuren wiedergeben. Der wäre aber 100 mal schneller... weil jez dauerts ca 2 sekunden bis mein pc in samplitude was abspielt.
    Der Regler zeigt auch an dass Sound kommt, allerdings hör ich nichts.
    Es zeigt auch irgendwie an dass der Ausgang nicht funktioniert?
    [​IMG]


    das 2te problem hat sich erledigt, winamp war das problem
     
  19. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    bei Hannover
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    13.803
    Erstellt: 17.06.08   #19
    Die kleine MIDI-Gedenk-Sekunde habe ich auch, aber wenn es erstmal läuft, dann läufts rund.

    Channel, FCC und PCC musste ich bisher nicht verändern, ich mische das ganze Set mit SDFC vor, daher brauche ich nur den Kanal 1. Mit GuitarPro Dateien kann es sein, dass Du Channel 10 einstellen musst.

    Die MIDI Noten 36 (C1 im PianoRoll) für Kick, 38 (D1 im PianoRoll) für Snare usw. sind eigentlich voreingestellt.

    Gruß

    Andreas
     
  20. jaumusik

    jaumusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Olsberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    719
    Erstellt: 02.07.08   #20
    @jipchen

    zu 2) Samplitude unterscheidet grundsätzlich nicht zwischen MIDI- und Audio-Spuren. Das geschieht einzig und allein durch Dein Routing. Für MIDI-Spuren legst Du als Eingang den MIDI-IN Deiner Soundkarte an (dort ist ja normalerweise Dein Einspielgerät dran). Als Ausgang gibst Du Dein VSTi (oder den MIDI-Out Deiner Soundkarte, wenn Du Audioausgabe per z.B. Midi-Keyboard haben willst) an. Liegt dort Dein VSTi an routet Samplitude erst einmal standardmäßig die Spur auf die (Audio-) Master-Out. Das kann man, wenn man will und muss auch ändern (Routing auf AUX-Busse /SUB- Busse etc.) Ist übrigens sehr ausführlich und gut im Handbuch zu Samplitude beschrieben:D

    zu 3) das muss Dich nicht wundern: Samplitude listet unter "PlugIns" alle in dieser Spur verwendeten PlugIns auf. Nicht nur VST (also Effekte) sondern auch VSTi (Instrumente). Daher löscht Du auch immer beide Einträge, wenn Du "scheinbar" nur eines löschen willst.

    Bzgl. Deines ASIO4all- Problem: hast Du irgendwo (Systemsteuerung bzw. Samplitude) noch einen anderen Treiber als den ASIO4all als Eingangs-/Ausgangsgerät definiert?
    (Leider kriege ich Dein Bild nicht geladen)

    Ciao
     
Die Seite wird geladen...

mapping