dünnste basssaitenstärke überhaupt.....

von Mathes(csp-band), 23.01.07.

  1. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Hallo
    ich bin auf suche nach basssaiten die dünner sind als .018......denn ich habe mir einen 6 saiter gekauft und wollte gerne ein B-E-A-D-G-C Piccolobass-Tuning machen....bis zur g saite hab ich alles parat...außer halt die c saite....ich hab gelesen dass man bei e-gitarren als dickste saitenstärke für die h-saite .017 nehmen kann...ok aber ersteinmal ist das c noch ein halbton höher und die saite .001 dicker
    Also wisst ihr zufällig noch ob es basssaiten gibt die dünner als .018 sind?
    danke

    mfg
    mathes
     
  2. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 23.01.07   #2
    nehm ich mal an wenns bei 7 saitern (bässen) so an's F geht..
     
  3. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 23.01.07   #3
    unwahrscheinlich, da das normale c eines 6-saiters bei 0.30 liegt.
    wie wärs mit den saiten von nem 12saiter?, oder 8saiter... oder irgend sowas mehrchörigem? ich denke da könntest du fündig werden, aber zu enormen preisen.
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 25.01.07   #4
    Ich auch :D Das ist doch mal was, einen Bass zu haben, aber keine Saiten dafür!! YEAOUW!!!!

    Gut sind die .017p von Pyramid und die .015w (!!) Warwick Black Label. Letztere ist als F3 für 7-Saiter (H0 E1 A1 D2 G2 C3 F3) gedacht.

    Es gibt dann noch aus einer regulären Produktion je 2 .016p und .012p von LaBella. Nur scheint der Vertrieb in Europa leider...

    Von den Extended Rangern spielen etliche Sonderanfertigungen von LaBella (aber s.o.) oder SIT. Hmm...

    Ich schaue mich derzeit eh' nach Alternativen um. Sollte ich was besseres finden (oder auch über was stolpern, wovor ich nur warnen kann...), kann ich Dich ja hier auf dem Laufenden halten.

    Ansonsten würde ich Dir allerdings raten, Dein Projekt nochmal zu überdenken. Im Prinzip endest Du dann mit sowas wie einer Baritone nach Stanley Jordan'schen Muster konsequent in Quarten durchgestimmt. Diese dünnen hohen Saiten klingen bei kürzeren Mensuren einfach besser und brechen weniger, weil man sie dann nicht gar so dünn nehmen muß. Bzw. bei Mehrsaitern sollte man auch mal an fanned frets ein paar Gedanken verschwenden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping