Wie tappt man sehr dünne saiten?

von Mathes(csp-band), 14.02.07.

  1. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.07   #1
    Abend,
    bevor ich in der gitarristengemeinde abgelehnt werde frage ich mal hier:
    Wie tappt man am besten basssaiten so ab .20 und dünner,denn mein problem ist,dass wenn ich selbst die presencen hoch drehe,höhen einbringe und dann noch laut stelle,dass der sound dieser saiten dann sehr leise gegenüber der anderen ist.Also als beispiel,dass die saiten so ausgeglichen klingen wie bei andy mckee oder don ross.
    Soll ich mir nun dickere saiten kaufen? wenn ja,welche ist die dickste stärke für ein gitarrenhohes G? (übrigens die frage gilt jetzt nur für piccolobässe oder hohe 8 saiter)
    Oder sogar noch dünnere saiten kaufen um einen Chapman-stick effekt zu erzielen,damit die saiten so locker gespannt sind,dass man sie leicht tappen kann?

    mfg
    mathes
     
  2. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 15.02.07   #2
    argh was hast du denn für dünne Saiten? .020 und dünner??

    ich denke dass die Saiten so leise klingen kann ja durchaus daran liegen, dass sie so dünn sind...

    ne speizielle Tapping Technik gibts dafür nicht...
     
  3. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #3
    bei akustik-gitarristen wie z.B. andy Mckee...ist es halt so dass alle saiten ziemlich gleich klingen,selbst mit tapping,deshalb würde ja die frage bestehen,was die dicksten saiten sind um ein gitarren G (also über dem bass G) zu kiregen.

    mfg
    mathes
     
  4. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 15.02.07   #4
    hm aber du fragst hier im Bass-Forum...?
     
  5. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 15.02.07   #5
    Bei Gitarren fängt das Slappen wie auch tappen ab der 0.13´er e- Saite richtig an zu klingen. Wie die Sätze dann nach oben zur G-Saite hin weitergehen weiß ich nicht. Ich orientiere mich immer bloß an hoher und tiefer e Saite.

    Grüße René
     
Die Seite wird geladen...

mapping