durch die ganze klassik geschichte

von XodaraX, 29.06.07.

  1. XodaraX

    XodaraX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #1
    hallo

    ich bin gerade dabei die klassik für mich zu entdecken, allerdings stoße ich dabei auf ein großen problem, wie kommt man an aufnahmen, woher weiß man welche gut sind,etc.

    gefallen habe ich bisher an folgenden gefunden:
    Bach, (Mozart), Beethoven , allerdings kenne ich nicht all zuviel.
    hier fängt es schon an, was sollte man sich kaufen (cds) da gibts es ja diese rießen Sammlungen, für teures Geld, für mich als Schüler zu teuer um mal zum reinhören von sämtlichen Komponisten ihre ganzen werke zu kaufen.

    Ebenso fasziniert war ich von Liszt, Chopin, Ravel, Klaviershredder ohne ende oder auch Debussy.

    Wie machen das die Klassikhörer hier?
    Habt ihr da tausende CDs von Komponisten, oder woher kennen soviele viele werke.

    Wenn ihr gute Kauftipps habt, nur her damit, ich bin euch dafür sehr dankbar.
    Ich möchte eben mal einen Überblick über die Klassik bekommen, jedoch auch tiefer eindringen.

    Vielen dank im vorraus
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 29.06.07   #2
    Klassik ist ein weites Feld ... :-)

    Naja, um mal den groben Überblick zu bekommen, kann man:
    bei Wikipedia lesen
    bei Youtube sehen und hören
    bei classiccat.org hören
    hier oder bei rondomagazin.de Plattenkritiken lesen

    Wenn Du diese Antwort liest, sitzt Du vor der größten Informationsansammlung der Menschheit!

    Grüße
    Roland
     
  3. XodaraX

    XodaraX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.07   #3
    vielen dank!

    -wikipedia und youtube habe ich schon genutzt.
    -classiccat kannte ich noch nicht, sehr schöne seite, danke!
    -rondomagazin werd ich mal unter die lupe nehmen.

    ansonsten ging es mir konkret um tipps wie ich herangehen soll. rießen werkesammlungen kaufen? eher best of cds? das ist das was mich an klassik verwirrt, dass es viele verschiedene aufnahmen und interpretationen gibt, was ja eigentlich schön ist, doch für einen Neuling wie mich unübersichtlich ist.
     
  4. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 29.06.07   #4
    Mit den 9 Sinfonien von L.v.Beethoven kannst du gar nichts falsch machen, wenn du Klassik kennenlernen willst. Die Aufnahme mit dem NDR-Sinfonieorchester unter Günter Wand finde ich persönlich sehr gut, ist bei Zweitausendeins auch günstig zu bekommen.
    Wenn du dann auf den Geschmack gekommen bist, kann ich die Klavierkonzerte Nr.4 und Nr.5 von Beethoven ebenfalls empfehlen.
    Die "Unvollendete" von Franz Schubert sowie seine große C-Dur Sinfonie mag ich sehr.

    Was Klaviermusik angeht, sehe ich J.S.Bach - Das Wohltemperierte Klavier und wiederum Beethoven - Die Klaviersonaten ganz oben.

    Das soll als Anfang mal genügen. Ich hoffe, du wirst vieles daran mögen und weiter auf Entdeckungsreise gehen. Es gibt ja so unendlich viel wunderbare Musik, wie du selbst gesagt hast.

    beste Grüße
    Effjott
     
  5. Purcell

    Purcell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    4.163
    Erstellt: 29.06.07   #5
    Hallo, XodaraX,

    wie Roland Kramer schon sagte: Klassik ist ein weites Feld - darin den Überblick zu erlangen, bzw. zu behalten ist nicht nur für Anfänger schwierig.
    Gute Tipps haben ja meine Vorredner schon gegeben, einen möchte ich gerne noch beisteuern: Falls Du eine Mediathek in der Nähe haben solltest, würde es sich anbieten, sich dort einmal einzudecken. Die Möglichkeit, verschiedene Einspielungen klassischer Werke in aller Ruhe zu hören, kann Dir heute kein CD-Laden mehr bieten. Auf diese Weise kann man die Unterschiede der Interpretation entspannt erfahren, sich in die verschiedenen Spielweisen einhören und sich Lieblingsinterpreten suchen - das Repertoir erweitert sich dann ganz von selbst. Und, ganz großer Vorteil, es kostet nicht die Welt!

    Viele Grüße
    Thomas
     
  6. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 29.06.07   #6
    Wenn du dir Aufnahmen von bekannten Ensembles holst, kannst du nicht viel falsch machen.
    Z.b. sind die Aufnahmen von Trevor Pinnoks "The english concert" sehr zu empfehlen, die 5 cd Gesamtausgabe der Bachschen Cembaloconcerte und einigen anderen Instrumentalkonzerten von denen ist mein Lieblingshörgenuss.
     
  7. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 03.07.07   #7
    gibt solche anfragen oft hier, ich kann auch nur den gang zur bibliothek empfehlen. jede größere stadt bietet von manch berühmten werk viele einspielungen. bei wikipedia einige überblicke zu verschaffen ist nicht verkehrt. am besten versuchst du rauszufinden welche "formen" du gerne magst. beispielsweise die Oper, Konzerte, Sinfonien, Streichquartette, Kunstlieder... ect. dann könnte man in diese richtung weitere tips geben.
    Meine üblichen Tips um mal grob reinzukommen sind:
    Antonio Vivaldi - Die vier Jahreszeiten
    Edward Grieg - Peer Gynt (auch das zugehörige buch ist nicht verkehrt)
    Antonin Dvorák - Sinfonie Nr. 9 (Aus der neuen Welt)
    Franz Schubert - Streichquartett in D Moll (Der Tod und das Mädchen); Winterreise; Die Schöne Müllerin
    Tschaikowski - Nussknacker
    Allesamt gut überschaubar und auch für Anfänger ohne große "einhörzeit" zu genießen. Ich bin auch noch in der "Entdeckerphase"... ich glaube da werde ich auch niemals rauskommen. zumindest versuch ich mich momentan über die standard repertoires hinaus zu bewegen. :o

    und beachte dass es grade in der klassischen musik (bei elitären hörern) viele gehypte musiker gibt. wenn irgendwelche Opernsängerinnen mit 30 die absoluten Topstars waren, würde kein ehemaliger fan zugeben dass sie mit 50 einfach nicht mehr top sind. und auch der geschmack ist in der hinsicht wichtiger als die tatsache dass der interpret ein top star ist.
    Die Vier Jahreszeiten, interpretiert von Nigel Kennedy ist das Meist verkaufte Klassik (naja barock wenn man so will) album aller zeiten, kennedy ist einer der besten geiger der welt... dennoch mag ich seine version einfach nicht.
    soll heißen: wenn dir ein stück grundsätzlich gut gefällt kannst du ja auch mal nach anderen interpreten/Orchestern/dirigenten sehen... viel spaß dabei :great:
     
  8. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 03.07.07   #8
    Wer die stimme bis 30 hat reifen lassen und sich eine solide technik erworben hat, ist meist mit 50 zumindest stimmlich noch besser. Die anderen, die "abgesungenen" gehen dann an hochschulen und lehren gesang.
     
  9. Surtr

    Surtr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    306
    Erstellt: 06.07.07   #9
    Meinst du die Version mit dem english chamber Orchestra? Zumindest der zweite Satz herbst ist bemerkenswert interpretiert. Wie er die Töne ganz langsam zieht, das filigrane Tremolo... herrlich.
     
  10. darchr

    darchr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    6.05.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.07   #10
    Peer Gynt von Grieg habe ich jetzt für mich entdeckt!! Danke...

    wisst ihr zufällig, wie ich an Ausschnitten aus Burgmüller Sinfonien komme? Ich habe gehört, Burgmüller sei wohl auch ziemlich unterschätzt und hätte eigentlich ziemlich gute Sachen geschrieben.
     
  11. Purcell

    Purcell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    4.163
    Erstellt: 08.07.07   #11
    Du meinst wahrscheinlich Norbert Burgmüller. Diesbezüglich könnte ich diese Seite empfehlen:
    http://www.burgmueller.com/inhalt.html
    Da findet man auch vieles Weiterführende.
     
  12. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 16.07.07   #12
    falls du bach mögen solltest, solltest du dir auch unbedingt mal etwas von max reger anhören.
    einfach bombastische musik, die er geschaffen hat. Ich kenne keinen anderen KOmponisten, der auf tonaler ebene so eine kompositorisch komplexe Musik geschaffen hat, wie er.
    Aber auch an den Interpreten stellt er meist sehr hohe anforderungen. besorg dir z.B. mal die Bach Variationen von ihm. Da hast du das, was du klaviershredder nennst (obwohl reger ein hervorragender Pianist war, konnte er sie selbst nicht spielen) und auch auf tonsetzerischer ebene ist das höchstes niveau
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 16.07.07   #13
    eigentlich reicht ein thread aber da hier vielleicht viele reinschauen die anregungen suchen:
    hier gibts die 4 Jahreszeiten von Vivaldi kostenlos:
    http://ppmusic.com/music/downloads.htm
     
Die Seite wird geladen...