Durothar - Auf See (Viking Metal)

von DeadHonor, 09.12.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. DeadHonor

    DeadHonor Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 09.12.16   #1
    Nu ist unsere CD schon über ne Woche draußen und ich habe es noch nicht geschafft sie hier vorzustellen... Schande über mich, aber jetzt gehts los.

    Durothar 500.jpg

    Zur Band:

    Ich bin Markus, meines Zeichens Sänger der Vikingmetalband Durothar und die Hansestadt Hamburg ist unser Heimathafen. Gegründet bereits im Juni 2009, waren wir am Anfang eher dem düdeligen Pagan Metal mit viel Melodie und Keyboard verhaftet, wovon es 2012 sogar eine Demo mit 12 Songs gab. Durch diverse Wechsel an allen Positionen, abgesehen von mir am Gesang, änderte sich das Ganze allerdings immer weiter. Das Keyboard fiel weg und es kristallisierte sich der jetzige Mix aus Black und (melodischem) Death Metal mit deutschen Texten heraus. Wir haben über die Jahre einige Konzerte in und um Hamburg gespielt und waren letztes Wochenende, auf Einladung unserer dänischen Freunde von Satanic Assault Division, in Svendborg - Dänemark das erste Mal außerhalb von Deutschland auf der Bühne. Fürs nächste Jahr erhoffen wir uns Auftritte auf ein paar Festivals und im näheren Ausland.

    Das Album:

    Auf See ist der Name unserer ersten, ernsthaft als Album zu bezeichnenden Produktion, welche über anderthalb Jahre benötigte, um endlich das Licht der Welt zu erblicken. 10 Songs mit deutschen Texten über Reisen in nordische Länder, große Schlachten, die Gefahren auf See und die Freuden glückliche Heimkehr. Wobei die ersten 9 Songs das reguläre Album sind und der letzte eine Neuaufnahme eines Songs von unserer Demo "Ruf der Wildnis" ist:

    Cover_500.jpg

    1 - Mittwinter
    2 - Heimathafen
    3 - Beutefahrt
    3 - Auf See
    5 - Mann über Bord
    6 - Die Vogelinsel
    7 - Immer Weiter
    8 - Das fremde Land
    9 - Ein Fest
    10 - Im Bauch des Drachen *Bonus*

    Die 9 Songs bilden eine grobe Geschichte und wurden ein wenig von den Reisen mit meiner Freundin nach Norwegen und Schweden inspiriert. Es geht los mit dem Winter Zuhause, die Schiffe warten darauf endlich wieder in See stechen zu können und die Menschen vertreiben sich die Zeit mit Met, Gesang und den Geschichten alter Zeiten. Dann bricht der Frühling an, die Schiffe gehen auf ihre Reise und die Krieger treffen auf die ersten Feinde. Man begleitet einen Mann, vom über Bord gehen, bis zum ertrinken. Nach langer Zeit auf See und ohne Vorräte treffen die Reisenden auf eine Insel voller Nahrung, müssen wieder kämpfen, bewundern die Landschaften Norwegens und kehren endlich nach Hause zurück um mit ihren Familien ihre Rückkehr zu feiern. Das Cover wurde von einer Freundin gemalt und trifft unserer Meinung den Albumtitel und die Idee hinter den Songs perfekt. Zwei Songs möchte ich euch hier schon einmal vorstellen:

    https://soundcloud.com/durothar/05-mann-uber-bord

    https://soundcloud.com/durothar/04-auf-see

    Erwerben könnt ihr die CD mit 8 seitigem Booklet und allen Songtexten für 10€ zzgl. Versand direkt bei uns auf Facebook, einfach eine kurze Nachricht schreiben oder per Mail an band@durothar.de. Digital erhältlich ist das Album außerdem für 6€ + Steuern auf Bandcamp, die Möglichkeit dort auch CDs zu bestellen wird noch hinzugefügt.
    https://www.facebook.com/DurotharHamburg/
    https://durothar.bandcamp.com/

    Zwischenablage01.jpg

    Die Aufnahmen + technische Details:

    Da alles in Eigenregie aufgenommen wurde und wir uns den Proberaum mit mehreren Bands teilen, war das größte Problem einen zusammenhängenden Zeitraum für die Schlagzeugaufnahmen zu finden. Zum Glück haben wir uns mit den anderen Bands dann doch einigen können, so dass das Schlagzeug im Juli 2015 eingespielt werden konnte. Im wahrscheinlich Rekordverdächtigen Tempo von nur 5 Tagen (mit je 5-6 Stunden Zeit) waren alle 10 Songs im Kasten. Leider finde ich die genauen Namen nicht mehr, genutzt wurde, wenn die Liste in unserem Forum stimmt, für die Schlagzeugaufnahmen aber folgende Konstellation an Mikros:

    1 - Kick D6
    2 - Snare Top i-5
    3 - Snare Bot Sm57
    4 - Tom 1 D2
    5 - Tom 2 D2
    6 - Tom 3 D4
    7 - OH L NT-5
    8 - OH R NT-5
    9 - HH Sm7b
    10 - Ride 012
    11 - Raum 012

    Für die Gitarrenaufnahmen hatten wir auf der einen Seite einen Engl Powerball über eine entsprechende Engl Box und auf der anderen Seite einen selbstgebauten Soldano SLO 100 an einer Box von Peavey, welche ganz klassisch mit Hilfe eines SM57 abgenommen wurden. Wie im Metal üblich wurden die Spuren gedoppelt und in einigen Parts eine Extra Melodie eingespielt.
    Den Bass hat unser Bassist Zuhause über DI eingespielt.
    Dann der Knackpunkt des Gesangs, mit ein Grund für die knappen anderthalb Jahre Produktionszeit. Im ersten Ansatz habe ich alle Vocals in drei verschiedenen Tonhöhen eingesungen. Also gibt es für jeden Song eine tief gegrowlte, eine mittlere und eine gescreamte Spur. Erstmal war ich mit den Aufnahmen grundsätzlich nicht sehr zufrieden, dazu kam das Problem: Nur wir wissen an welcher Stelle welche Spur die dominante sein soll... Da wir Mix und Master aber abgeben wollten, musste da nochmal dran gearbeitet werden. Also: Alles nochmal neu einsingen, dieses Mal in der originalen Betonung und die alten Spuren nur für Akzente. Der Gesang wurde nicht gedoppelt, zumindest nicht im klassischen Sinn. Für die Aufnahmen haben wir ein Doppelmikrosetup gewählt, ein Røde NT1000 Kondensatormikro und ein dynamisches Sennheiser e945, direkt nebeneinander. Also ein Take = zwei Spuren mit leicht unterschiedlicher Charakteristik. Dazu die alten Akzentspuren, damit konnte unser Mischer arbeiten. Da er noch ein paar Projekte am laufen hatte, zog sich Mix und Master dann noch ein paar Monate hin, im November hatten wir dann aber endlich den fertigen DDP-Master zur Hand. Gedanken über ein Presswerk hatten wir uns natürlich schon lange vorher gemacht und uns für Euroduplication entschieden. Einer der günstigsten Anbieter, aber mit einer Menge positiver Bewertungen. Sehr freundlicher Kontakt und schnelle Rückmeldung bei Problemen (wir hatten mehrfach Fehler in den Druckdaten), sowie das Endergebnis haben uns von diesem Presswerk überzeugt. Einziges Manko bei einem deutschen Presswerk: Die GEMA ist immer involviert, ob man möchte oder nicht. Wir sind nicht bei der GEMA, sollen trotzdem Lizenzgebühren zahlen, weil angeblich 9 unserer Songs von der GEMA vertreten werden. Der Fall ist noch offen, wir warten derzeit auf Rückmeldung von der GEMA.

    Edith zum Thema GEMA: Wir sind durch, Forderung wurde zurückgezogen. Hoffentlich müssen wir den Nervkram nicht jedes mal durchmachen, wenn wir was veröffentlichen -.-

    Reviews:

    Squealer-Rock

    Anachronistic Blaze 8/10
    Waldhalla Magazin
    Rock Overdose (Griechisch) 72/100
    MetalZone 8/10
    Metalunderground.at 4/5
    Folk-Metal.nl 7,5/10
    Metal1.info 8,5/10
    Metal Rules 4/5
    Metal.de 7/10
    Zephyrs Odem 9,9/10
    Crossfire 7/10

    Kaosguards (Französisch) 17/20
    Vampster
    Undergrounded 7/10

    Devilish Night 20.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    217
    Erstellt: 10.12.16   #2
    hmm.... bissl witthüser & westrupp in laut. Sorry, aber so gar nicht mein Fall.
     
  3. StrangeLoveMusicCologne

    StrangeLoveMusicCologne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.15
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    78
    Erstellt: 10.12.16   #3
    Hallo Markus,

    als ich eben in die beiden Songs reingehört habe wurde ich sehr positiv überrascht, ihr habt wirklich einen tollen Sound kreiert und es macht direkt Lust auf das gesamte Album. Man merkt die dezenten Anleihen von anderen Bands aus dem Genre, aber es klingt nie nach einer Kopie und bleibt stets eigenständig. Da bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen: Glückwunsch und weiter so!

    Gruß
    Martin
     
  4. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 10.12.16   #4
    Ich muss ehrlich zugeben, den Namen musste ich erstmal googeln :D Wobei ich den Vergleich nicht so ganz nachvollziehen kann, aber nicht schlimm, wenn es dir nicht gefällt, man kann es nicht jedem Recht machen ;)

    Danke für das Lob, Martin! Deine Nachricht beantworte ich gleich.
     
  5. infernalvoice

    infernalvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.08
    Zuletzt hier:
    5.12.18
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    20
    Erstellt: 10.12.16   #5
    Gut gemacht, sehr abwechslungsreich, gut strukturiert und sehr melodisch!

    Da kann man nur mit dem Kopf schütteln!
     
  6. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 11.12.16   #6
    Danke für das Lob! Wir bemühen uns auch nach Kräften die Songs abwechslungsreich zu gestalten. Wenn ich die aktuellen Sachen mit Material aus der Anfangszeit vergleiche... Brrrr ^^
     
  7. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 13.12.16   #7
    Das Thema GEMA hat sich jetzt geklärt. Leider keine direkte Rückmeldung, aber wir haben heute Post mit ner "Gutschrift" bekommen (Obwohl wir noch garnichts bezahlt haben^^).

    Wir verlosen übrigens zum 17.12. drei Exemplare unseres Albums, Details auf unserer Facebookseite.

    Falls ihr gute Webzines kennt oder selber irgendwo schreibt, dann schickt uns doch gerne mal ne Nachricht bezüglich Review!
     
  8. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    2.484
    Erstellt: 13.12.16   #8
    Daumen hoch für die "in Eigenregie im eigenen Proberaum" Methode! :)
    Ziehe ich "Drums aus der Computerdose im Schlafzimmer" immer noch vor!

    Musikalisch sehr solide. Erinnert mich an die Zeit vor 15 Jahren als ich solche Mucke hoch und runter gehört hab (frühe Amon Amarth, Einherjer, Manegarm etc...)
    So weiter machen!

    Und über den Murks mit dem Gesang haben wir ja schon des öfteren im gutturalen Subforum lamentiert :p

    PS: Ein Dank ans Web für Bandcamp. Digitales Album ist gekauft!
    PPS: Der Bandname hat jetzt nix mit dem Durotar aus dem Warcraft Universum zu tun? :p Egal: Good loot and stable connect!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 14.12.16   #9
    Drums aus der Dose war ganz kurz angedacht, aber wollte dann doch keiner von uns :D Wir hätten ja auch neumodisch reampen können, aber sind uns dann doch überein gekommen, Gitarren müssen ranzig von der Box abgenommen und das Schlagzeug mit allen Tücken mikrofoniert werden ;) Obwohl wir alle noch garnicht so alt sind (Ich mit bald 30 bei weitem der älteste), sind wir da irgendwie n bisschen Oldschool :p

    Schön dass es dir gefällt, wir versuchen auf jeden Fall unserem Stil treu zu bleiben! Und ja, über die Probleme mit Gesangsaufnahmen und allem was da so zu gehört, haben wir schon genug geredet ^^

    Ans PS: Hehe, wusste doch, die Mailadresse kommt mir bekannt vor!
    Ans PPS: Argh! Leider kommt es daher. Als wir vor 7 Jahren auf Namenssuche waren hatte unser damaliger Basser und Bandgründer ne lange WoW Phase hinter sich. Irgendwann kam ihm dieser Name in den Sinn und alle anderen (nicht WoW Spieler) fanden ihn vom Klang her passend zur Musik. Unser Ex-Basser hatte da aber leider schon vergessen, dass der Name aus WoW stammt. Wurden wir erst ein paar Jahre später wieder drauf angesprochen, als auf den ersten Konzerten WoW-Spieler anwesend waren ;)
     
  10. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 16.12.16   #10
    Und sogar schon ein erstes, ziemlich positives Review von Squealer-Rocks! Auch wenn die normal nur Power Metal und Hard Rock hören, mit den Aussagen kann man leben ;) Ich hau mal anfallende Reviews oben in den Startpost mit rein, dann hat man die da konzentriert.
     
  11. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 23.12.16   #11
    Nochmal Reviews nachgetragen, weitere folgen.

    Ob Jul oder Weihnachten, wir von Durothar wünschen allen Mitgliedern des Musikerboards ein schönes Fest!

     
  12. Jonny Joel

    Jonny Joel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    8.10.18
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.12.16   #12
    Also die Produktion finde ich erste Sahne, da sitzt alles richtig. Drums, Gitarre, Vocals..Genretypisch und authentisch eben. Die Dynamik bleibt leider durchweg konstant.. hier könnte man evtl bissl Variationen einbauen. Ansonten was den Rest angeht muss ich mich leider enthalten..leider gar nicht mein Musikgeschmack :o
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 23.12.16   #13
    Danke für das Lob! Ja, die liebe Dynamik ist im Metal so eine Sache :D Aber mal schauen, die nächste Produktion wird sicher ein wenig professioneller und dann kann man da vielleicht auch noch was verändern/verbessern. Und geschmack ist halt Geschmack ;)
     
  14. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 09.01.17   #14
    Es sind noch ein paar Reviews hinzu gekommen :) Falls ihr selber für irgendein Magazin schreibt oder jemanden kennt, gerne an uns verweisen!
     
  15. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 06.02.17   #15
    Zugunsten der Organisation Warchild, welche sich um Kinder aus Kriegsgebieten kümmert, hat Radio Diabolus den Sampler „Metalheads support the True Victims of every War - The Children“ veröffentlicht. Alle Einnahmen gehen direkt an Warchild und für 11€ bekommt ihr neben unserem Song Mann über Bord noch Lieder von 31 weiteren Bands aller Stilrichtungen geboten. Lohnt sich also! Kaufen könnt ihr den Sampler auf Bandcamp!

    Ein paar Reviews habe ich auch noch nachgetragen ;)
     
  16. Captain-P

    Captain-P HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    982
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 06.02.17   #16
    So, besser spät als nie...
    das Ding ist wirklich gut geworden! Natürlich müsst ihr euch gefallen lassen mit Amon Ammarth verglichen zu werden (es gibt schlimmeres), aber davon abgesehen ziemlich ohne technische Schwächen!
    Für mich könnte beim nächsten mal mehr Abwechslung geben. Ein paar langsame Nummern, ein paar schnellere Nummern, 1-2 softere, 1-2 brutalere usw.. Hier sind alle Songs in etwa auf einem Niveau in Bezug auf Tempo und Heftigkeit.
    Aber sonst, echt gut!
     
  17. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 07.02.17   #17
    Danke fürs Feedback! Der Vergleich mit Amon Amarth ist in dem Genre wohl unausweichlich ;) Wobei ja auch mehr als einmal Maiden bzw. die NWOBHM genannt wurde. Aber eigentlich kann es uns ja auch egal sein, solange die Leute es mögen :D
    Abwechslung ist eine Sache, eigentlich waren die Songs alle etwas unterschiedlich. Aber unser Ex-Drummer, welcher auch die Schlagzeugaufnahmen gemacht hat, hatte andere Vorstellungen was die Geschwindigkeit angeht und so sind wir hier gelandet. Die neuen Songs werden aber weitaus abwechslungsreicher!
    Ach Mensch, gerade gesehen, ihr habt ja endlich Facebook mit Choroba, gleich mal n Daumen hinterlassen ;)
     
  18. Captain-P

    Captain-P HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    982
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 07.02.17   #18
    Bin Gespannt und bleibe am Ball!
    ... Ja, weil mich jeder diesbezüglich genervt hat bin ich da ein wenig über meinen Schatten gesprungen. Danke, da hab ich doch gleich auch mal eure FB-Seite geliked ;)
    (Wenn eine neue Kataphrakt ansteht (ist in mache) werde ich wohl oder übel auch eine machen müssen...)
     
  19. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 07.02.17   #19
    Ich hoffe wir bekommen bei einem der nächsten Konzerte ein schönes Live-Video eines neuen Songs hin, dann gibts da auch mal was zu sehen. Falls du bei dir in der gegend Kontakte hast, dann kannst du ja mal schauen ob man nicht n Auftritt auf der Ecke klar machen könnte. Gerne auch mit nem eventuellen Gegengig für euch hier oben.
    FB nervt, stimmt. Aber leider noch immer die einfachste Methode Leute zu erreichen...
     
  20. DeadHonor

    DeadHonor Threadersteller Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    16.832
    Erstellt: 08.03.17   #20
    Für die Interessierten habe ich nochmal ein paar Reviews nachgetragen. Spannend: Negative Kritik an den Texten, insbesondere dem Reimschema, kam bisher eigentlich nur von Frauen. Kümmert es die Männer da einfach nicht oder ist es ne andere Wahrnehmung?
     
Die Seite wird geladen...