DVD Empfehlung Logic Pro X Kurs

von Headbanger666, 25.03.20.

Sponsored by
QSC
  1. Headbanger666

    Headbanger666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.04.20
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.20   #1
    Hallo zusammen,
    ich beschäftige mich seit kurzem mit Logic. Paar grundlegende Sachen hab ich mir schon angeeignet.
    Ich suche jetzt nach Material um mir mir solide Grundlage zu schaffen.
    Ich möchte Demos von Metal Songs produzieren, Gitarren und Bass einspielen (als DI, Einsatz von Plugins oder reamping mit AX8), Schlagzeug programmieren (EZ Drummer 2 vorhanden), abmischen, mastern....

    Ich habe die Hands on DVD gesehen und die Logic Pro X Praxis DVD. Ich habe den Eindruck die Hands on DVD geht arg Richtung Softwareinstrumente und elektronische Musik.

    Hat hier jemand eine Empfehlung für mich, eher auch musikalisch Richtung Rock/Metal?
     
  2. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    2.000
    Erstellt: 25.03.20   #2
    Moin,

    produzieren, programmieren, abmischen, mastern, das volle Programm ;)

    Das Thema ist vorsichtig gesagt vielschichtig. Hilft sowas ein wenig?
    Ansonsten müsstes du etwas genauer sagen, wohin du zuerst willst ...

     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    5.394
    Zustimmungen:
    9.342
    Kekse:
    150.298
    Erstellt: 26.03.20   #3
    Hi

    unabhängig von der DAW (welche ja "nur" Werkzeug ist"), ein weiterer ganz ganz wichtiger Bestandteil ist allerdings Know How, Erfahrung und ein Gefühl aufzubauen.
    Das geht besonders indem man sich intensiv mit dem Musikmachen beschäftigt, aber auch da kann gibt es Hilfen, wie zb die E-Learning Plattform Nailthemix
    https://www.musiker-board.de/threads/review-elearning-nailthemix-urm-academy.679091/
    Gerade für dich in Richtung Rock und Metal dürfte das besonders interessant sein

    lg
    Chris
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Mihaly

    Mihaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.07
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.03.20   #4
    Bei Gitarre Bass einspielen ist wohl eher die Kunst des Arrangierens gefragt, welche natürlich Plattform unabhängig ist.
    Betreffend Logic und geilen Tipps kann ich Dir den Link von bitzone #2 wärmstens empfehlen! Dort findest Du etliche Stunden Material.
     
  5. murmichel

    murmichel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    2.113
    Erstellt: 26.03.20   #5
    Versuch's mal hier
    Wenn es auch etwas kosten darf, es gibt regelmäßig Angebote für um die 20 EUR (meine ich)
     
  6. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    15.04.20
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.20   #6
    Vielen Dank für die zahlreichen Tips!
    Also im ersten Schritt geht es mir mal um die Bedienung. Wie nehm ich Audiospuren auf (gut, das weiß ich ;) ), wie schneide ich diese, wie nehm ich einzelne Teile neu auf, welche Werkzeuge stehen mir zum Editing zur Verfügung...
    Im zweiten Schritt eben, wie programmiere ich dazu das Schlagzeug, also wie bediene ich die Pianorolle richtig usw... Im Augenblick alles eher Trail & Error.
    Schritt drei und vier wären dann wie bringe ich das Ganze richtig zum klingen, also jedes Instrument einzeln und im Gesamtkontext dann.

    Ich habe mir zum Teil schon Sachen auf YouTube gesucht und angeschaut. Aber man sucht ja immer nur nach dem was man weiß was existiert. Darum war mein Gedanke, dass man in einem vollständigen Tutorial Sachen von Grund auf lernt auf die man so gar nicht gekommen wäre.

    Die Youtube Playlists sehen nicht schlecht aus, werde ich mir mal näher ansehen. Bei Udemy hab ich mir auch schonmal was angesehen, aber hier wäre die Frage ob sich kommerzielle Sachen im Vergleich zu den YouTube Contents lohnen. Also mir wäre das schon ein paar Euros Wert wenn das was taugt. Euros sind in dem Fall mehr vorhanden als Zeit :D. Also wenn ich nach ein paar Stunden feststelle, dass der Kurs nix taugt ärgert mich eher die verlorene Zeit als ein paar Euros. Darum die Frage nach Empfehlungen.

    Nail the mix kannte ich schon, werde ich mir definitiv mal ansehen :great:
     
  7. murmichel

    murmichel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.14
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    2.113
    Erstellt: 27.03.20   #7
    Ich habe mir sowohl viele der oben empfohlenen YouTube-Videos als auch die beiden Udemy-Kurse größtenteils angesehen. Ich bin dann aber nie dazu gekommen, praktisch mit Logic zu arbeiten, weshalb ich leider fast alles wieder vergessen habe. Die praktische Auseinandersetzung ist der Schlüssel, aber das machst du offenbar besser als ich.

    Was den Inhalt angeht, so ist mein Eindruck, dass es auch alles irgendwo auf YouTube bekommen kann. Man muss es finden, muss einschätzen, ob die Information noch aktuell ist und damit klar kommen, dass die Strukturierung oft nicht toll ist. Das ist bei den Udemy-Kursen anders. Die sind sinnvoll aufgebaut und es gibt die Möglichkeit, den Autoren Fragen zu stellen. Gerade die immer wieder angebotenen Sonderpreise finde ich da mehr als angemessen.
     
  8. bitzone

    bitzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.12
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    314
    Kekse:
    2.000
    Erstellt: 27.03.20   #8
    Jetzt kommt eine (ich weiß, ziemlich langweilige aber wichtige) Quelle, die die meisten Fragen beantwortet: https://help.apple.com/logicpro/mac/10.4.7/?lang=de
    Im Kapitel „Grundlagen von Logic Pro“ wird die Benutzeroberfläche erklärt. Vielleicht solltest du da anfangen.

    Es wird dir kaum etwas anderes übrig bleiben, als dich inhaltlich mit der Materie auseinanderzusetzen. Ich arbeite seit über 20 Jahren täglich mit Logic und dennoch gibt es immer wieder Funktionen, die ich nie bemerkt habe. Logic ist ein liebenswertes Monster.
    Und lass dich auf dem Weg nicht von Leuten verunsichern, die behaupten, man müsse sich eine Menge Plugins kaufen, um adäquat produzieren können. Logic ist von Hause aus wirklich üppig ausgestattet mit nahezu allem, was man braucht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    7.675
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.302
    Kekse:
    18.161
    Erstellt: 27.03.20   #9
    Geht mir im Moment so mit der Fotobearbeitung von Affinity, da muss ich auch erstmal Tutorials schlucken, bevor ich eine Ahnung habe, was das Programm kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping