DW 5000 vs. Tama Iron Cobra Vergleich, Test, Fazit

von Halle112, 02.10.10.

  1. Halle112

    Halle112 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    85
    Kekse:
    56
    Erstellt: 02.10.10   #1
    Hallo,
    ich habe mich die letzten Tage sehr viel mit dem Thema Fußmaschinen beschäftig, habe mehrere verglichen und möchte Euch berichten wie meine Eindrücke waren und welches Gaspedal ich künftig spielen werde.

    Verglichen wurde folgende 2 Singlepedale DW 5000 vs. Tama Iron Cobra Power Glide.

    Allgemeines:
    Beide zeigen schon beim Auspacken das Sie zur Elite der Fußmaschinen gehören. Große Grundplatte, Halterung für Schlüssel, verschiedenste Einstellmöglichkeiten, Memoryfunktionen, sehr schwer und massiv,-so vermitteln beide sofort
    einen ersten guten Eindruck. (Die eiserne Schlange ist etwas schwerer als die DW)

    Erster Aufbau:
    Beaterwinkelverstellung, Beatergewicht und Federspannung sind von den Verstellungsmöglichkeiten sehr identisch.
    Bei der Cobra wirkt alles etwas stabiler, bei der DW geht es meiner Meinung nach etwas übersichtlicher und einfacher von dannen wenn man etwas verstellen muß. Erster Minuspunkt, die DW benötigt spezielle Inbusschlüssel:bad: werden zwar bei einer neuen mitgeliefert aber mal ehrlich, wir Drummer suchen ständig die Stimmschlüssel, glaubt jemand wirklich im ernst wir können filigrane 1,5mm Inbusschlüsselchen aufbewahren???:)

    Bei der Cobra ist zusätzlich noch ein Fußstopper am Pedal angeschraubt, beide haben Doppelkette und ein Beatergewicht.
    Die Cobra als Power Glide hat übrigens ein exzentrisches Kettenblatt, die DW ein rundes fällt mir eben noch ein.
    Der Beater der Cobra ist rund und etwas schwerer als der quadratische Beater der DW.

    Befestigung an der BassDrum
    Beide mit ähnlichem Schraubsystem, zusätzlich verfügt die DW noch über Schraubdorne die ein rutschen vermeiden sollen. Am Boden der Platte hat die DW Klettstreifen und die Tama Gummimatten. Einfacher zu bedienen ist die DW was das Befestigen an der BD angeht, fester hält meiner Meinung die Tama.

    Spielgefühl
    Ich habe so gut es ging beide Federn nach Gefühl gleich gespannt und dann den Wackeltest gemacht. Was ist der Wackeltest werden jetzt einige Fragen? Tja, also, früher war mal der Tenor, je länger eine Fußmaschine nachwackelt wenn wenn man den Beater angestoßen hat um so besser sind die verbauten Lager! Ich schreibe diese Sätze extra
    für diejenigen die großen Wert darauflegen aber möchte erwähnen das viele Faktoren Einfluß aufs wackeln haben wie z.B. welches Arte des Kettenblatt, Federspannung, Lager an der Fersenplatte usw.Spielerisch gefällt mir die DW etwas besser, kann aber daran liegen das ich bisher runde Kettenblätter gewohnt war. (Die Tama beschleunigt den Beater kurz vor dem Fell nochmal durch das Exzenterblatt.) An der Sohle klebt mir die DW etwas besser!

    Ergebnis Wackeltest
    Die Tama siegt klar,was das jetzt zu bedeuten hat weiß ich nicht den die DW spielt sich genau so leicht, also ich habe nicht das Gefühl das ich da stärker treten muß. Ja die Tama wackelt ewig nach, ist das jetzt gut oder schlecht? Ah aj, beide Maschinen sind übrigens "Made in Taiwan".

    Spielgeräusche
    Hier geht ein Punkt an die DW diese hört sich man fast nicht während bei der Tama ein leichtes surren zu hören ist.
    Meiner Meinung nach ist das eines der Kriterien für gute Lager. Verbaut sind Kugellager in beiden Pedalen.

    Fazit:

    Kauf nie eine Maschine ungesehen aus dem Katalog oder auf auf Empfehlung ohne zu testen!!!!
    Beide Maschinen haben mich überzeugt und sind für meine SemiProf Spielweise mehr wie ausreichend. Schaut Euch
    auch mal andere Hersteller an, da gibt es viele sehr gute Pedale nur kann ich nicht alle testen. Es ist wie beim Schuhkauf,
    es muß einfach passen und bequem sein, bloß nicht nach Namen Kaufen oder weil ein Hersteller gerade in ist!
    Empfehlungen oder Reviews wie dieses hier helfen vielleicht zum eingrenzen aber ihr habt eine eigene Meinung, ein eigenes Gefühl und ihr müsst probieren und testen was euch am besten am Füßchen passt!

    Ich habe mich noch nicht wirklich entscheiden können, im Moment tendiere ich zur Cobra und ich bin noch nicht auf dem DW Hype Zug aufgesprungen. Leute ich muß Euch sagen es muß nicht eines der teuer umworbenen laut Hersteller Edelpedalen sein, mal ehrlich, es ist in einfach so das 60% der hier im Forum befindlichen (inkl. mir) nichtmal alle Einstellungen richtig nutzen können und schon garnicht den Unterschied richtig beurteilen. Wenn man viel spielt, (täglich mehrere Stunden) dann vielleicht ja.

    Alternative:
    Die DW 3000 wird zur Zeit neu angeworben und stellt preislich einen echten Knüller dar und soll ich euch was sagen,
    ich habe diese auch neben mir stehen weil sich die Gelegenheit gab diese zu testen. Und jetzt kommt es, ich konnte keine
    merklichen Unterschiede feststellen im Vergelich zur 5000er (und ich behaupte mal ich habe etwas Ahnung) und nur ein Kugelgelagertes Fersenschanier wie bei der 5000er im Vergelich zum Aluschnier der 3000 rechtfertigen diesen Preis nicht.

    Schlußwort:
    Geht in Laden,testen und dann entscheiden (neben dem Geldbeutel) Füße und Bauchgefühl. Was ich damit sagen will,
    vergesst den Hersteller, entscheidend ist, wie kommt ihr damit zu recht und wie spielt sich das Ding denn üben müsst ihr sowieo, von alleine geht das Bömmelchen der Maschine nänmlich nicht vor und zurück!!!!!

    Let's Rock
    Ralf
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.447
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 02.10.10   #2
    die merklichen unterschiede zwischen 3000er und 5000er / IC wirst du erst mit der Zeit feststellen. Eine Singlekettenmaschine tritt sich beispielsweise mit der Zeit nach links und rechts wesentlich mehr aus und verliert so an Direktheit.
     
  3. Halle112

    Halle112 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    85
    Kekse:
    56
    Erstellt: 02.10.10   #3
    Hallo Drummerin,
    die 3000er hat eine Doppelkette und laut dem großen T. ist das sogar die gleiche Kette wie bei der 5000er im Ersatzteilbedarf


     
  4. TomPaule

    TomPaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.10
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Bayreuth
    Kekse:
    186
    Erstellt: 02.10.10   #4
    Interessantes Review.

    Ich selbst spiele die DW und bin seit Jahren damit eigentlich sehr zufrieden. Habe vor ein paar Monaten mein Slavepedal in sein Case verbannt und spiele nur noch die Singe-Variante der Doppelfußmaschine. Von der Stabilität her habe ich keinerlei Beanstandung, genauso wenig übrigens auch was den Sitz der Maschine an der Bassdrumm angeht. Ich muss allerdings sagen, dass meine Feder quietscht. Ich habe bereits eine neue eingesetzt und hatte gehofft, das Problem sei damit gelöst, aber irgendwie klappert es dennoch ein ganz kleines bisschen. Das trübt mein durch und durch positives Bild der DW jedoch nicht. Ich fühle mich mit ihr wohl, sie hält was auch und läuft und läuft und...naja...läuft.

    Ich hatte nie die IC unter den Füßen. Schade.
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    6.447
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 02.10.10   #5
    sorry mein fehler, steige bei den neuen DW bezeichnungen noch nicht durch. Dachte die 3000er ist nachfolgemodell der 4000er... ist aber wohl von der 7000er... achja... warum einfach, wenns auch kompliziert geht ;)
     
  6. Priol

    Priol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Regensburg/Bul
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.11   #6
    Ich hatte DW 9002 und eine Iron Cobra Power. (beide Doppel)

    Grundsätzlich sind da natürlich beides super Maschinen.
    Was mich aber an der DW 9002 extrem gestört hat: Die Federn sind auf der Innenseite montiert.
    Wenn man mit seinem Fuß etwas weiter nach vorne rutscht bleibt man dann in den Federn hängen!

    Die 5002 hat die Federn aussen montiert.
     
  7. 4th Inc.

    4th Inc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.10
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    25
    Kekse:
    269
    Erstellt: 02.02.11   #7
    Mich stört bei den DW generell, dass sie die Trittplattenhöhe nicht unabhängig verstellen können, zumindest nicht bei den 5000ern, so eine hab ich nämlich als DoFuMa als Alternative zu meinen Eliminators. Spielgefühl ist trotzdem gut, wenn auch subjektiv nicht so schnell wie bei den Pearl.
     
  8. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    6.09.20
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Partenstein
    Kekse:
    3.087
    Erstellt: 06.02.11   #8
    Da ich ziemlich hohe Geschwindigkeiten für meine Musik benötige, muss ich eingestehen dass die DWs die ich damals verglichen habe (eine DW 4000, 5000, 7000) meißtens bis zu einem Grad von 210 Bpm 16tel noch gerade so bespielbar waren. Bei allem was schneller war wurde die Kontrolle recht verwaschen was mir bei der Tama (sobald man sich an das Gefühl der Power Glide gewöhnt hatte) auch bis 245 Bpm gelingt. Was mich auch später noch nach dem Kauf einer IC positiv überrascht ist der Umstand dass die Beater mit mehr Punch auf das Fell treffen als bei vielen anderen Fußmaschinen ihrer Art. Das liegt wohl bei der Power Glide an der Kettenführung die ja nochmal auf der letzten Wegstrecke etwas "beschleunigt". Außerdem hab ich das Teil jetzt schon seit 9 Jahren. Bis jetzt habe ich keine Mängel festgestellt. Gut die Platte fängt langsam an Flugrost anzusetzen und die Kardanwellen müssen ab und an gefettet werden aber alles in Allem eine echt geile Fußmaschine :)
     
  9. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.699
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 06.02.11   #9
    Marc, welche Federn hast du an deiner IC ? Noch die Standard oder die Heavy Tension ?
     
  10. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    18.12.16
    Beiträge:
    1.332
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 06.02.11   #10
    Hallo 4th Inc.!

    Es ist möglich bei der DW 5000 / 5002 die Trittplattenhöhe zu verstellen, hab ich selbst schon verstellt :)
    Zugegenebermaßen ist es etwas tricky, da man das Kettenschloss öffnen muss, aber grundlegend möglich.
     
  11. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    6.09.20
    Beiträge:
    1.020
    Ort:
    Partenstein
    Kekse:
    3.087
    Erstellt: 06.02.11   #11
    Nö sind noch die Standart :)
     
  12. Corehammer

    Corehammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.10
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    169
    Kekse:
    309
    Erstellt: 10.06.11   #12
    Gut nachdem sie mir vom Spielgefühl sehr sehr gut gefällt, sich anfühlt wie ein sau bequemer Hausschuh und ich hier jetzt keine größeren Mängel herauslesen konnte, wird sie wohl demnächst auch in meinem Einkaufswagen liegen! :great:
    Danke an Euch!
    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping