[E-Gitarre] Ibanez Prestige S5470 TKS

  • Ersteller heinzel
  • Erstellt am
H
heinzel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.10
Registriert
25.02.10
Beiträge
3
Kekse
37
Ibanez Prestige S5470 TKS

Einleitung
Mein erster Post in diesem Forum, ich bin schon lange stiller Mitleser hier :) Aber nun möchte ich euch mein neues Baby vorstellen: Lange hat es nun gedauert, bis ich diese Gitarre mein Eigen nennen durfte. Ich spiele mittlerweile seit 4 Jahren Gitarre und es war langsam mal Zeit für eine neue. Als ich diese Gitarre letztes Jahr im August zum ersten Mal in der Hand, hatte ich mich schon verliebt. Dann kam Umzug, Studium. Und nun habe ich endlich seit einiger Zeit dieses Schmuckstück in meinem Zimmer stehen :)

Technische Daten
Hals: 5pc Super Wizard HP Maple/Walnut neck w/KTS™ TITANIUM Reinforcement
Korpus: Mahogany body
Bünde: 24 Jumbo frets
Brücke: ZR-2 bridge w/ZPS3
Pickups: HGD1 (H) neck humbucker, ST2 (S) middle singlecoil, HGD2 (H) bridge humbucker
Ausmaße des Halses: Scale: 648mm/25.5", Width at Nut: 43mm, Width at Last Fret: 58mm, Thickness at 1st: 18mm, Thickness at 12th: 20mm, Radius: 430mmR
Preis: ca. 1429 €

Lieferumfang
Die S5470 wird von Ibanez mit einem robusten Ibanez Prestige-Koffer, einem Ledergurt, sowie einem Multitool mit Schraubendreher, Imbus etc. geliefert, praktisch!

Optik, Verarbeitung
Keine Frage: die S5470 TKS ist eine der schönsten Gitarren, die Ibanez je gebaut hat. Das transperent-schwarze Finish, das das Holz durchscheinen lässt, ist einfach eine optische Augenweide. Nimmt man sie dann in die Hand, fällt einem sofort die hervorragende Verarbeitung auf. Da wackelt nichts und es fühlt sich an, wie aus einem Guss.
Was mir an dieser Gitarre besonders gut gefällt, ist das Griffbrett. Keine Ahnung was Ibanez da gemacht hat, aber beim Spielen flutschen die Finger nur so über die Bünde; Bendings sind ein Kinderspiel. Im Zusammenspiel mit dem guten Hals, ist das Spielgefühl optimal. Es spielt sich fast wie von alleine :)
Die bekannte Korpusform der Ibanez S-Serie ist so ziemlich das ergonomischste, was mir je unter gekommen ist. Sehr flach, schön runde Formen, damit lässt es sich wunderbar spielen! Was überrascht ist das Gewicht - trotz flachem Korpus. Dennoch ist die Gitarre "normal"schwer. Allein schon diese Eigenschaften machen diese Gitarre einzigartig!

Mechaniken, Tremolo
Das nach Floyd-Rose Vorbild gebaute Ibanez-ZR2-Tremolo ist klasse! Der Tremolo-Hebel wird in das Tremolo eingeschraubt: Mutter an der Öffnung etwas aufdrehen, Hebel rein, klack! und wieder zu. Deswegen: stabil ohne Ende; manche Außenstehenden haben schon gedacht, ich reiße gleich die Gitarre entzwei! Da braucht es aber schon mehr, um das kaputt zu kriegen. Und selbst nach extremen Ziehen an dem Hebel bleibt die Stimmung als wäre nichts gewesen (siehe auch Herman Li, der hat zwar ein anderes Tremolo in seiner Signature-Gitarre, aber es gibt einen Vorgeschmack auf das hier verbaute). Die Brücke vermittelt ein angenehmes Spielgefühl, ich habe mich sofort zurechtgefunden. Was hier noch zu erwähnen ist: an der Rückseite befindet sich ein Regler (siehe Bild), mit dem man die Stärke der Feder einstellen kann, ohne Aufschrauben und Werkzeug! Klasse!
An den Mechaniken kann man auch nicht meckern, die Stimmmechaniken machen einen hochwertigen Eindruck und sind sehr genau. Manch einem werden vielleicht der verbaute 5-Wege-Switch und die relativ schwergehenden Potis nicht gefallen, aber meiner Meinung nach sind diese sehr gut zu bedienen.

Pickups, Sound
So viel zum "Äußeren". Das "Innere" weiß auch zu überzeugen: Obwohl nur Ibanez-eigene PUs verbaut wurden, brauchen sich diese nicht wirklich hinter denen von Seymour Duncan, DiMarzio etc. zu verstecken. Die Ibanez weiß durch Vielseitigkeit zu überzeugen: die 3 PUs unterscheiden sich deutlich, zudem lassen sich die Humbucker splitten und mit dem Singlecoil in der Mitte zusammenschalten, wie auch von anderen Ibanez-Gitarren gewöhnt. Damit bekommt man über den Switch 5 sehr verschiedene Sounds hin.
Der HGD1-Neck-PU hat einen sehr warmen, mitten- und basslastigen, voluminösen Sound, so wie man es erwarten würde. Lässt sich wunderbar für cleane Sounds verwenden. Schaltet man etwas (oder mehr) Gain dazu, fängt er an zu singen. Zusammengeschaltet mit dem ST2-Singecoil, bekommt man mMn noch einen schöneren Cleansound mit mehr Höhen hin, der sich optimal für Strumming oder gezupfte Stücke eignet.
Der ST2 ist ein klassischer Singecoil, mit dem man fast akustikartige Cleansounds und verzerrt bekommt man einen wunderbaren Rocksound. Auch für Funkstücke lässt sich dieser gut einsetzen. Allerdings brummt der Singlecoil schon etwas!
Am meisten verwende ich jedoch den HGD2-Bridge-PU. Der liefert klassich-fetten Sound, sehr gut geeignet für Rock. Für Metal eignet er sich nur bedingt: Metallica etc. klingen schon gut, für mehr bezweifle ich mal. Ich habe die Gitarre zwar noch nicht bei tieferen Stimmungen getestet, aber ich denke darauf liegt hier nicht der Fokus. Zudem gefällt mir für extremeren Metal der Sound der ESP mit aktiven EMGs am besten.
Man bekommt aus dieser Gitarre ziemlich viel raus: schöne Cleansounds, Funk, Blues und einen sehr, sehr schönen Rocksound. Wer eine vielseitige Gitarre sucht, aus der man dutzende, klasse Sounds rauskitzeln kann, der ist hier richtig! Gerade wenn man diese Gitarre mit z.b. dem Diezel VH4S kombiniert (Mitbewohner sei dank ;)), wird klar, was man damit alles anstellen kann. Vielleicht kommen mit der Zeit neue PUs in die Gitarre, doch momentan bin ich noch vollauf zufrieden :)
 

Anhänge

  • 25022010313.jpg
    25022010313.jpg
    183,6 KB · Aufrufe: 455
  • 25022010314.jpg
    25022010314.jpg
    183,5 KB · Aufrufe: 407
  • 25022010315.jpg
    25022010315.jpg
    184,9 KB · Aufrufe: 356
  • 25022010316.jpg
    25022010316.jpg
    193,4 KB · Aufrufe: 562
  • 25022010318.jpg
    25022010318.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 375
  • 25022010320.jpg
    25022010320.jpg
    161,7 KB · Aufrufe: 387
  • 25022010321.jpg
    25022010321.jpg
    164,2 KB · Aufrufe: 389
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Volzotan Smeik
Volzotan Smeik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
Was mir an dieser Gitarre besonders gut gefällt, ist das Griffbrett. Keine Ahnung was Ibanez da gemacht hat, aber beim Spielen flutschen die Finger nur so über die Bünde; Bendings sind ein Kinderspiel. Im Zusammenspiel mit dem guten Hals, ist das Spielgefühl optimal. Es spielt sich fast wie von alleine :)
Die bekannte Korpusform der Ibanez S-Serie ist so ziemlich das ergonomischste, was mir je unter gekommen ist.

Ich habe mir heute auch so ein Teil geholt und kann das oben gesagte nur bestätigen. Ich spiele sonst auch Gitarren, deren Hälse häufig für ihre gute Bespielbarkeit gelobt werden (MusicMan John Petrucci, Charvel SoCal), aber das Ding fasst sich wirklich sensationell an. Ich habe das in die Hand genommen, es fühlte sich an, als hätte ich noch nie was anderes gespielt.

Hat jemand eine Ahnung, was eigentlich diese Titanium Reinforcement Geschichte ist?

LG

Smeik
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Moin,

also das Review ist sehr anschaulich geworden und es gefällt mir ganz gut. :great: Was mich etwas stört, ich würde fast behaupten, du hast die Bilder mit einem Handy gemacht, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die Gitarre mit einer besseren Digi-Cam viel klarer zum Vorschein kommen würde. Hab eben mal nach gegoogelt, schickes Teil.
Was mich noch interssiert, sind alle Prestige Gitarren vom Korpus her so dünn oder gibts das Feature nur bei der S-Serie Prestige?

MfG
 
M
MikeChapman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.11
Registriert
07.08.08
Beiträge
344
Kekse
2.715
Der dünne Korpus ist allgemein ein Merkmal der S-Reihe. Die RG beispielsweise hat einen etwas dickeren Korpus und das vom Starterkit bishin zur Prestige. Mann, ich hab auch keine Digicam - für das Geld bekommt man auch wichtigeres ;)
 
Volzotan Smeik
Volzotan Smeik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
Der dünne Korpus ist allgemein ein Merkmal der S-Reihe.
Das gilt auch für die Abwandlungen SA und SV, wobei ich nicht weis, ob es hier auch nochmal kleinere Unterschiede gibt.

Smeik
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
@heinzel könntest du die S5470 mal auf eine Waage stellen? Mich interessiert es gerade sehr, ob der ThinBody viel her macht?
Als Vergleich Ibanez RG 370 DX 3.70kg, Ibanez STM1 4.45kg u Schecter C-1 4.1kg! :p
 
H
heinzel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.10
Registriert
25.02.10
Beiträge
3
Kekse
37
Was mich etwas stört, ich würde fast behaupten, du hast die Bilder mit einem Handy gemacht, da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die Gitarre mit einer besseren Digi-Cam viel klarer zum Vorschein kommen würde. Hab eben mal nach gegoogelt, schickes Teil.
Was mich noch interssiert, sind alle Prestige Gitarren vom Korpus her so dünn oder gibts das Feature nur bei der S-Serie Prestige?

Ja, du hast recht, die hab ich mangels einer richtigen Digicam mit dem Handy aufgenommen. Der Korpus ist bei allen Gitarren der S-Serie so, bei SA und SV leicht abgewandelt.

@heinzel könntest du die S5470 mal auf eine Waage stellen? Mich interessiert es gerade sehr, ob der ThinBody viel her macht?
Als Vergleich Ibanez RG 370 DX 3.70kg, Ibanez STM1 4.45kg u Schecter C-1 4.1kg! :p

Also wie gesagt, meiner Meinung nach ist sie trotz der Form nicht leichter als andere Gitarren (also ~4kg), kanns dir aber nicht genau sagen, da wir hier in der WG keine Waage haben^^
 
J
jkl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.12
Registriert
10.07.09
Beiträge
71
Kekse
232
danke für das review, hat mir geholfen
 
Volzotan Smeik
Volzotan Smeik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
Also wie gesagt, meiner Meinung nach ist sie trotz der Form nicht leichter als andere Gitarren (also ~4kg), kanns dir aber nicht genau sagen, da wir hier in der WG keine Waage haben^^

Ich habe auch keine Waage greifbar, würde das aber bestätigen. Ich würde schätzen, dass es irgendwas zwischen 3,5 und 4 KG sind. Der Eindruck wenn ich sie ohne drüber nachzudenken in die Hand nehme, ist nicht der eines extrem geringen Gewichts, ich würde mal so sagen, ungefähr wie eine Strat. Wenn man sie bewußt in ihrer Zierlichkeit anschaut, wurdert man sich schon, woher das Gewicht kommt.
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Oki, trotzdem danke, wenn es doch iwie machbar wäre, würde ich mich sehr freuen. Die Klampfe sieht nämlich sehr dünn aus und ich denke das ist bei ihr ein hoch anzurechnender Pluspunkt, wodurch man auch annimmt, dass das Gewicht auch viel weniger wäre, im Gegensatz zu den restlichen Gitarren die es so gibt.
MfG
 
Ziggla
Ziggla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.16
Registriert
03.12.05
Beiträge
1.375
Kekse
5.444
Sie ist wirklich schwerer als sie aussieht, aber im stehen zu spielen ist trotzdem wesentlich angenehmer als alles was ich bisher damit vergleichen konnte.
 
Volzotan Smeik
Volzotan Smeik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
... aber im stehen zu spielen ist trotzdem wesentlich angenehmer als alles was ich bisher damit vergleichen konnte.

Dazu kommt, dass sie bei leichterem Body auch wieder kopflastig würde, was - wenigstens für mein Gefühl - deutlich unangenehmer ist, als ein Pfund mehr oder weniger das am Gurt hängt.

Smeik
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Ich denke, das hält sich bei dem Super Wizard HP Neck in Grenzen! :p
 
Volzotan Smeik
Volzotan Smeik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.19
Registriert
19.04.08
Beiträge
486
Kekse
2.207
Ich denke, das hält sich bei dem Super Wizard HP Neck in Grenzen! :p

Faktisch tut es das ja auch - immer vor dem Hintergrund, dass der Korpus, doch ein gewisses Gewicht hat.

Drum sage ich es mal andersrum:
1. Die Gitarre ist sehr gut ausballanciert.
2. Dünner kann man einen Hals nicht mehr machen.
Daraus folgt, wäre der Body leichter als er ist, würde man an anderer Stelle (Kopflastigkeit) wieder einbußen hinnehmen müssen.

LG

Smeik
 
B
BoyOf13Autumns
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.10
Registriert
11.04.10
Beiträge
17
Kekse
0
hi. könnt ihr mir eine ibanez der prestige serie nennen die extrem wenig wiegt???? bitte!!!! suche nämlich eine super e gitarre für rock metal richtung will aber das sie so wenig gewicht wie möglich hat!!!! viele dank im vorraus für eure tipps!!! bitte gebt auch wenn möglich kg angaben an!!
 
Othersait
Othersait
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
26.11.07
Beiträge
163
Kekse
0
Die günstige Variante aus der S Reihe ( S 420 ) sieht von den Maßen her gleich aus und wiegt auf meiner Waage nur 3 KG. Ok, der mittlere Single PU fehlt, aber so schwer ist der nicht.
Kopflastig ist sie nicht, der Ton aber ausgesprochen dünn - mM.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben