E-Gitarre ohne Band?

von d00m, 02.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. d00m

    d00m Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #1
    Hi,

    ich wollte mal fragen ob es überhaupt Sinn macht eine E-Gitarre mehr oder weniger "Nur für sich" zu spielen? Alternativ würde ich mich auch für Drums oder E-Bass interessieren, welches dieser Instrumente ist am geeignetsten fürs solo spielen?

    lg
     
  2. Sureshot

    Sureshot Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #2
    also drums und e-gitarre sind am besten solo fähig ^^

    bei den 4 Saiten vom Bass wird es dann schon arg langweilig ;) (sorry an Bassisten ^^ )

    Jedoch solltest du dir gut überlegen.
    -welche Musikrichtung soll es gehen
    -ist es mir die teure anschaffung wert ? (Drums kosten mit Hardware und becken schnell mal bis zu 2000€ ; Sehr sehr schnell! ;)
    und mit nem Anfänger Set für E-Gitarre (200€ billigscheiße) kann man auch nix anfangen also muss man da leider auch tiefer in die Tasche greifen )
    -desweiteren kannst du überlegen.. wie siehts mit anderen Instrumenten aus ?
    Chello ? Violine ? Imho mindestens genausogeil wie E-Gitarre ;)

    aber naja is halt jedem selber überlassen .

    Hinzuzufügen ist, dass wenn du eventuell noch zuhause lebst, (bei Mami und Papi .. tu ich auch :D) dann kann es sehr sehr leicht stress geben wegen Drums ;)
    wenn du 4 stunden am Tag übst kannst du das Set gleich wieder verkaufen wenn ihr keinen schalldichten raum oder 10 Meter tiefen Keller habt ^^
    oder deine Eltern taub sind ^^ (bzw die Nachbarn)
    bei E-Gitarre hingegen gibt es eine Innovation die nennt sich Volume regler (muss ich hoffentlich nicht erklären ^^)

    und falls du dir jetzt denkst:
    man Chello ist ja mal voll das langweilige Instrument..
    dann guck dir mal dashier von apocalyptica an ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=4G3Ny7ACtqM

    hoffe ich konnte helfen ^^ (reichtschreibfehler dürft ihr behalten ^^)

    Gruß Yannick
     
  3. d00m

    d00m Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #3
    Also schonmal Danke für die Ratschläge hat mich um einiges weitergebracht ;D
    Ausgeben würde und könnte ich maximal 500€ also würden die Drums so wies aussieht wegfallen oO Violine und Chello kommt nicht in Frage ich hab mir das schonmal angeschaut und es is einfach nicht meins ;)
    Spielen möchte ich vorallm Hard Rock, Metal und speziell die Onkelz spieln ;D

    Aber so wies aussieht bleibt vom Geld her usw nur eine E-Gitarre ;O
     
  4. Sureshot

    Sureshot Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #4
    also ich mein.. du kannst dir natürlich auch ein Anfänger drumset kaufen ..
    nur leider ist Man(n) damit schnell unzufrieden wegen dem sound usw usw
    https://www.thomann.de/de/mapex_vx_serie_standard_set_pb.htm
    das wäre ein doch ziemlich "gutes" Set zum anfangen ..
    mit Becken jedoch dann über deinem Maximalpreis ^^

    du kannst dich ja einfach mal nach ein paar Gitarren umschauen..
    als E-Gitarren Amp würde ich dir den Roland Micro Cube empfehlen ;) is nicht schlecht..
    oder einen Marshall
    https://www.thomann.de/de/marshall_mg15cdrs_silver_jubilee.htm

    ist jedoch deine Entscheidung ;)


    was noch zu erwähnen wäre,
    dass du aufjedenfall die Gitarre nicht "Blind" kaufen solltest (im internet) sondern bei einem Musikgeschäft in deiner Nähe ^^
     
  5. fruchtquark

    fruchtquark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 02.12.08   #5
    Wenn du wirklich "speziell Onkelz" spielen möchtest, dann probier's mit Gitarre.
    Denn die Drums sind bei den Onkelz (wie natürlich bei den meisten Bands der Richtung) wohl nicht markant.
    Ich denke, wenn du auf ne ganze spezielle Schiene wie diese aus bist, solltest du es mit der Gitarre probieren.

    Hilfe dazu findest du auch hier im Board im Gitarren-Forum. Am besten bei den Anfänger-Fragen anfangen ;)

    MfG
     
  6. frankNfurter

    frankNfurter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    432
    Kekse:
    1.919
    Erstellt: 02.12.08   #6
    tach,

    erstmal ganz pauschal geantwortet: aber ja! es kann sogar sehr viel spaß machen und einen auch spielerisch weiterbringen. eine einschränkung könnte allerdings in dem/in den musikstil/en liegen, die du gerne spielen möchtest. zum beispiel ist es bei vielen rockmusikstilen vermutlich so, daß die im zusammenspiel mit einer band auf dauer einfach mehr spaß bringen.

    wenn dein interesse aber auch in andere musikrichtungen geht (und das könnte mit zunehmender spielerfahrung ja durchaus passieren), wirst du feststellen, daß es bei diesen viele gitarristen gibt, die (auch) alleinespielen bzw. gespielt haben: im folk, blues und im jazz gibt es zum beispiel einige.

    eine weitere möglichkeit des "spaßhabens" am alleinespielen, auch in anderen stilrichtungen, ist das homerecording, bei dem vielleicht nur die e-gitarre als musikinstrument gespielt wird und der rest aus samples besteht. e-gitarre kann auch ganz gut zu einigen eher elektronischen musikstilen passen (ambient, downtempo, dub - um nur ein paar zu nennen).

    von den drei instrumenten, die du nanntest (e-gitarre, e-bass, drums) ist die e-gitarre aufgrund ihrer klanglichen möglichkeiten vermutlich am besten fürs alleinespielen geeignet. aber auch mit dem e-bass ist es, entsprechende spieltechniken vorausgesetzt, sehr gut möglich. hör z.bsp. mal ins "MB-bass-album" rein (zu finden übers entsprechende unterforum hier im board).

    viel spaß beim entdecken! :^)
     
  7. d00m

    d00m Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.08   #7

    Also ich möchte "nicht nur" Onkelz spielen, aber auch zum großteil ich denke ich werd mir eine E-Gitarre zulegen dazu hät ich noch eine Frage was für eine könntet ihr mir empfehlen passend zu dem geposteten Amp?


    Danke für eure Hilfe

    Greetz
     
  8. Alter Tobi

    Alter Tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    25.03.13
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Regensburg, Bayern
    Kekse:
    301
    Erstellt: 02.12.08   #8
    servus,
    hm. Wenn du nun wirklich E-Gitarre anfangen möchtest empfehle ich etwas Lektüre.
    Eins Zwei :great:
    Einfach etwas einlesen und dich nicht von der Fülle der Information erschlagen lassen.
    Hier steckt viel Wissen drin. Zum Teil doppelt und dreifach.
    Desweiteren viel erfolg und Spass auf wechlem Instrument auch immer.
    Zum Schluss noch : Dein Freund die SuFu
    Sonst einfach fragen.
    Habedieehre
    Tobi
     
  9. Lehrgut01

    Lehrgut01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    451
    Kekse:
    712
    Erstellt: 02.12.08   #9
    Um mal etwas zu realtivieren, was die Preise angeht - mit 200 Euro kommt man am Anfang tatsächlich nicht weit, aber mit 350 Euro biste mit ner guten Anfängergitarre und nem kleinen Übungs-Verstärker dabei (z.B. Yamaha Pacifika 112 und Vox DA5, dazu noch Pleks und ein Stimmgerät/Metronom und du bist in etwa beim oben genannten Preis).

    Beim Schlagzeug brauchst du auch keine 2000Euro... da reichen 500 - 600 Euro fürs erste locker aus - ein Kollege von mir hat sich ein Sonor Schlagzeug im Musicstore für etwa so einen Betrag mit Becken (okay, das sind nicht die Besten, aber für den Anfang werden die auch reichen) und Hocker bestellt und zu meckern gibts da nichts...

    Und ja Gitarre kann man sogar sehr gut Solo spielen, auch wenn bestimmt irgendwann die Band-Motivation hinzukommen wird ;)
     
  10. PatPB

    PatPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.08
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    467
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 02.12.08   #10
    Warum möchtest du denn überhaupt "nur für dich" spielen?!
    Sicher benötigst du erst ein gewisses Level um sinnvoll in einer Band zu spielen, aber warum schließt du das denn aus?!
    Das war eigentlich DER Grund für mich mit Gitarre anzufangen, später mal mit nen paar Kumpels n bischen rumzocken, das macht auf jeden Fall 1000x mehr Spaß als "nur für dich" zu spielen... :great:
     
  11. tuffenuff

    tuffenuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    Nordhessen
    Kekse:
    1.342
    Erstellt: 02.12.08   #11
    Ich war jetzt zu faul alles zu lesen, du hast aber gemeint du hättest nur 500€ zur Verfügung und das würde für Drums nicht reichen.
    Wenn du ein neues gutes kaufen willst, dann kommst du locker auf 2000€.
    Wir haben uns damals ein gebrauchtes gekauft für 100€. Es ist alles dran, was man Anfangs braucht. Damit hab ich auch 1 Jahr aus Spaß gespielt und das hat gereicht.
    Gebraucht findest du da fast immer was billiges ;) Doch früher oder später musst du viel fürn Schlagzeug blechen. :o
     
  12. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 02.12.08   #12
    ich spiel auch für mich alleine, bin zwar in einer Band, aber dort bin ich für die Technik zuständig.

    es macht auch alleine spaß.
    ich kann dir empfehlen dir das Programm "Guitar Pro" zuzulegen.
    Tabs von bekannten Liedern gibts ja dafür zu genüge.
    erstens siehst du damit die Griffe die du benötigst und zweitens kannst du da auch gut dazu spielen. wenn du dann noch die Gitarrenspur wegschaltest, die du selber spielst, ist es ja eh schon fast wie eine echte Band.:D;)

    geht natürlich auch mit Drums.
     
  13. Hag2bard

    Hag2bard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.08
    Zuletzt hier:
    28.08.11
    Beiträge:
    70
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.12.08   #13
    Speziell für Onkelz würd ich mir die Seite gonzotabs reinziehen. Den Begriff mal bei google eingeben, ich weiß nicht, ob hier Links erlaubt sind.
     
  14. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    963
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 05.12.08   #14
    Hallo d00m,

    ich werde mal versuchen mit meinem Post einige bereits genannte Sachen aufzugreifen und auch noch ein bisschen von meinem eigenen Gedankengut hinzuzufügen, also wunder dich nicht, falls hier manches schon genannt wurde. :)

    Dein Ursprungsproblem

    Die Frage die du uns gestellt hast war, welches der Instrumente E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug sich am besten dafür eignet, damit alleine zu spielen.

    Ich sage gleich vorweg: für mich ist das eindeutig die (E-)Gitarre. Natürlich ist diese Meinung auch subjektiv geprägt, da ich seit 2 Jahren E-Gitarre spiele und es für mich einfach das richtige ist. Ich denke aber auch, dass sich meine Antwort ein Stück weit objektiv begründen lässt. Die Gitarre lässt sich als Begleit- aber auch als Melodieinstrument einsetzen. Die Frequenzen, die sie hervorhebt sind die Mitten, was sie zu dieser Tätigkeit auch prädestiniert, da das menschliche Ohr zu tiefe und zu hohe Frequenzen nicht so deutlich wahrnimmt.

    Einen Bass auf Dauer alleine zu spielen halte ich deswegen nicht für so sinnvoll. Die Aufgabe eines Basses ist normalerweise in der Band das Bindeglied zwischen Rhythmus (Schlagzeug) und Melodie (Gesang, Gitarre) darzustellen. Er sorgt im Wesentlichen für den richtigen Druck und gibt dem Sound im allgemeinen eine vollere Note. Als einzelnes Instrument wird er allerdings recht selten gespielt, da er dafür auch nicht wirklich gemacht ist (meine Meinung!).

    Zum Thema Schlagzeug kann ich nicht ganz so viel sagen, da ich mich dort nicht auskenne. Was ich probieren kann ist, dir mal kurz die offensichtlichen Vor- und Nachteile aufzulisten:

    Vorteile:

    - "Individualitätsfaktor" (soll heißen: Wenn du Schlagzeug geil findest, ist das für dich natürlich schon ein Grund es zu lernen ;))
    - solltest du in einer Band spielen, gibst du den Rhythmus an
    - (meines Wissens nach) kein zusätzliches Equipment nötig, du hast dein Schlagzeug und kannst losrocken

    Das waren jetzt nicht viele Vorteile, aber wie gesagt ist Schlagzeug nicht mein Instrument und im Wesentlichen solltest du auch eher die Nachteile vergleichen, wenn du dich sowieso für alle Instrumente interessierst ;)

    Nachteile:

    - relativ hoher Preis im Vergleich zur Gitarre
    - klingt für sich allein oft nicht so mitreißend, da es halt eigentlich die Basis eines Sounds ist und kein so ausgeprägtes Melodiespiel ermöglicht wie die Gitarre
    - nicht einfach leiser zu drehen, Nachbarn oder Mitbewohner (Eltern?) könnten sich auf Grund der Lautstärke leicht gestört fühlen

    So das waren erst mal meine Worte zu den drei Auswahlmöglichkeiten. Wenn du mich fragst sind das prinzipiell alles sehr schöne Instrumente und generell schlecht zu vergleichen. Für mich der entscheidende Faktor war aber deine Aussage, alleine zu spielen. Dies führt uns zum nächsten Punkt:

    Bist du dir sicher?

    PatPB hat es angesprochen und es ist auch die Frage, die ich mir sofort gestellt habe, als ich deinen Post las. Warum? Warum setzt du voraus das du alleine spielst? Ich möchte mich jetzt hier nicht in Spekulationen verlieren und warte statt dessen einfach mal auf deine Antwort.

    Prinzipiell kannst du dir aber gesagt sein lassen, dass das Spielen in einer Band wirklich etwas feines ist. Viele fangen nur deshalb mit einem Instrument an und das nicht ganz zu Unrecht. Und meist ist es auch einfacher und lockerer als man es sich vorstellt. Die einzige Einschränkung ist in meinen Augen, dass man die richtigen Leute finden muss. Solltest du jetzt denken, dass du da niemanden kennst, mach dir keine Sorgen. Wenn du erst einmal ein Instrument spielst geht das alles ganz ungezwungen und wie von selbst. ;) Aber okay, ich wollte nicht zu viel reden.

    Eine ähnliche Frage wäre, ob du zu dem Instrument deiner Wahl auch singen möchtest/könntest oder nicht. Das erweitert die Möglichkeiten nämlich schon sehr und wenn man bedenkt was Leute wie Bob Dylan nur mit einer Gitarre und ihrer Stimme erreichen dürfte die Frage, ob es überhaupt Sinn machen kann "für sich allein" zu spielen, beantwortet sein (denke mal nicht, dass du jetzt so der Bob Dylan Fan bist, aber ich hoffe du weißt, was ich rüberbringen wollte). :)

    Homerecording

    Wurde auch schon angesprochen. Vorweg sei gesagt: Homerecording ist etwas, das meist recht kosten- oder zumindest zeitaufwändig ist. Bis man dann zufrieden ist mit seinem Tape, kann das schon mal ein Weilchen dauern (an dieser Stelle sei dir mal dieser Link aus einem anderen Thread ans Herz gelegt :p). Allerdings entschädigt das Gefühl des "etwas geschafft habens" für alles und so ist Homerecording auch eine Möglichkeit der Motivationssteigerung ( gerade auch für Leute, die vielleicht nicht in einer Band spielen und dennoch ein paar Songs schreiben und sich austoben wollen).

    Dieses Thema halte ich aber nicht für so grundsätzlich, dass es hier ausdiskutiert werden müsste. Wenn du dich dafür interessierst, kommt das mit der Zeit ganz von allein und am Anfang ist es vielleicht auch erst mal besser, sich auf das "richtige üben" zu konzentrieren.

    Solltest du dennoch schon etwas mehr darüber erfahren wollen, seien dir das Recording Unterforum und die Suchfunktion ans Herz gelegt.

    Sollte es die E-Gitarre werden....

    Ich habe die Überschrift mal im Konjunktiv verfasst, da deine Entscheidung ja noch nicht gefallen ist. Sollte sie jedoch so lauten, kannst du dich ja bezüglich der typischen Beginnerfragen noch mal melden. Ich tippe nur mal an:

    - welche Gitarre soll es sein?
    - welche Amp?
    - Lehrer oder autodidaktisch?
    - autodidaktisch - wie am besten anfangen?
    ....

    Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen. Ich möchte jetzt nicht zuweit vorweg greifen und auch nicht so tun als sei deine Entscheidung schon gefallen. Wenn diese Fragen allerdings demnächst auf dich zukommen, schmeiß zunächst die SuFu an und frag dann uns. Es gibt auch im Workshop-Bereich viele nützliche Themen für Einsteiger. Ein paar Beispiele wären da folgende Threads:

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anf-nger/36634-e-gitarrenkauf-f-r-anf-nger-177.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...ren-sound-grunds-tzliches-abh-ngigkeiten.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...tarre-autodidaktisch-wie-fang-ich-lernen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/git...orkshop-grundlegende-techniken-e-gitarre.html

    Und auch hier ließe sich die Liste beliebig weiterführen. :) Wie du bereits merkst, ist es ein weites Feld E-Gitarre zu lernen. Dies gilt allerdings auch für jedes andere Instrument. Dennoch beglückwünsche ich dich zu der Entscheidung, ein solches erlernen zu wollen und sage erst einmal auf Wiedersehen.

    Gruß

    rob :)
     
  15. -erased-

    -erased- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    81
    Kekse:
    1.542
    Erstellt: 06.12.08   #15
    Bass fand ich auch lange Zeit langweilig, aber wenn man sich etwas damit beschäftigt, findet man seeehr coole sachen, wie z.B. das oder eigentlich alles von den Red Hot Chili Peppers! :) Außerdem hat man als Bassist den Vorteil, dass es verhältnismäßig wenige gibt, wodurch man leichter eine Band findet.;)
     
  16. Ill Blood

    Ill Blood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    236
    Ort:
    nähe FFM
    Kekse:
    347
    Erstellt: 09.12.08   #16
    Ich bin auch der meinung, dass Gitarre da am besten geeignet ist.
    und ich wette wenn du ersmal nen paar jahre spielst verspürst du sowieso die lust nach einer band :D

    Sehr zu Empfehlen als anfänger amp is meinermeinung nach der
    https://www.thomann.de/de/roland_cube30x.htm - find ich genial für die kosten. War letzten sommer in Kanada auf nem Gitarrencamp und musste mir da eben genau diesen amp ausleihen, weil ich keinen amp mitbringen wollte und die die eh vermieten und der amp war sau zufriedenstellend =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping