E-Gitarren Anfänger aus München braucht Hilfe

von anderl089, 14.01.06.

  1. anderl089

    anderl089 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Servus,
    nachdem ich jetzt so 2 Monate mit der alten Schrottgitarre meiner Urgroßmutter :D rumgespielt hab und es mir Spass gemacht hat, wollte ich mit E-Gitarre anfangen.
    Da ich jetzt in mehreren Threads gelesen hab, dass es wohl doch recht empfehlenswert wäre einen Lehrer zu Beginn zu nehmen:
    Gibt es hier Leute aus München die schon gute Erfahrungen mit Lehren bzw. Schulen gemacht haben?

    Achja zum Einstieg wollt ich mir die Yamaha Pacifica 112 und den Roland MicroCube kaufen.
    Gibts da nen guten zuverlässigen Onlineshop oder ist es doch empfehlenswerter nochmal in ein Musikgeschäft zu gehen und die Sachen da zu kaufen?
     
  2. smokingwater

    smokingwater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Also ich würd dir auf jedn fall raten in nen Shop zu gehen und die Yamaha anzuspielen!! Es kann ja sein, dass sie dir überhaupt nicht gefällt, was ich eher bezweifle, aber nicht immer ist dass was andere Leute einem empfehlen auch immer das Beste für einen selbst!!
     
  3. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 14.01.06   #3
    Wenn du genügend Geld hast würde sich die Musikhochschule auf jeden fall lohnen. Ich wohn in der Nähe von München und hab in so nem kleinen Laden Unterricht. besser als nix
     
  4. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 14.01.06   #4
    weisst du wo der lindberg ist? wenn nicht, das ist ein musikgeschäft in der sonnenstraße, sehr nah am stachus, auf der strassenseite, auf der auch das sendlinger tor ist.

    auf jeden fall ist da hinten eine musikschule drin, in die ich schon seit mai gehe. bis jetz hatte ich dort nur klassischen gitarrenunterricht, ich nehme aber ab nächster woche freitag auch e gitarrenunterricht.
    der unterricht dort ist, wie ich finde sehr gut, mein lehrer war sehr gut, den e-gitarrenlehrer kenne ich noch nicht, aber mein lehrer für klassische gitarre meinte er sei ziemlich gut.
    die preise der schule sind sehr in ordnung. die preise variieren, da du zwischen gruppen, zweier und einzelunterricht wählen kannst. ich nehme momentan noch gruppenunterricht, werde aber mit meinem bruder zweierunterricht nehmen, sobald er eine gitarre hat.

    hier ist einfach mal die website der schule: http://www.musikschulegenima.de/
     
  5. anderl089

    anderl089 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #5
    Jo den Lindberg kenne ich werd gleich mal auf die Seite schauen

    Hm wegen der Musikhochschule ich hab die I-net Seite mal überflogen hab aber nichts zu normalen Kursen gefunden nur so eine Art Musikstudium ?
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.01.06   #6

    schau am besten einfach mal hin, ansonsten sind alle gitarrenläden voll mit anzeigen von gitarristen die unterricht geben (einfach mal ans schwarze brett schauen oder die im laden fragen ob die nich jemanden kennen) sind z.T. studenten vom GIT die sich ihr bafög aufbessern. VORTEIL: die gehen im regelfall besser auf dich und deine vorstellungen / Wünsche und musikrichtung ein.

    zum instrument sag ich nur
    geh zum lindberg und teste verschiedene gitarren, u.a. auch mal ibanez, esp
    haben die alles da

    und dann kannste noch zum ostbahnhof fahren
    east side music in der pariser str.
    und manhattan music in der rosenheimer str.

    zwei excellente 2nd hand shops
    bieten ganauso garantie, nur mit dem unterschied, dass du da schon ziemlich hochwertige gebrauchte klampfen für wenich geld bekommst. nimm am besten jemand mit der sich auskennt (wenn vorhanden) und probier solange denen die ohren abfallen

    schauen kost nix und fragen erst recht nicht

    aber pauschal was ausm I-net zu bestellen, vergiss es, du wirst dich sowas von in den arsch beissen....
     
  7. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 15.01.06   #7
    warte aber noch ne woche oder so biste zum lindberg gehst. als ich gestern da war um mir saiten zu kaufen war der laden gitarrentechnisch fast leergekauft^^

    besonders was esp und epiphone modelle angeht.
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 15.01.06   #8

    das mit esp ist schon drastisch
    aber von epiphone sollte man als anfänger eh eher die finger lassen
    das kann mitunter ne ganz böse überraschung geben. epi ist nicht gleich epi:great:

    wie gesagt schau auch mal in die second hand läden
    sind ware goldgruben

    achja und bei musikgiesing sitzen auch nette und kompetente leute die nicht nur von ihrem nächsten malle-urlaub träumen und schon beim verkaufen braun werden
    die beraten auch...

    eigentlich hätte ich noch den shop empfohlen und normalerweise sind die auch auf anfänger eingestellt und beraten kompetent, aber als ich letztens nen anderen neuling zum ossi geschickt hab, hatte der anscheinend seine tage oder so, naja,
    dahin zu gehen wäre jedenfalls auchnoch ne alternative
     
  9. IMn4

    IMn4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    13
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 15.01.06   #9
    :D
    zum anspielen von gitarren sollte der Music shop ( oez )auf jeden fall reichen. der war am mittwoch jedenfalls noch nicht total ausverkauft, im gegensatz zu dem, was hier über den lindberg gesagt wurde. auf die beratung würd' ich mich da aber nicht verlassen ( meinem kumpel wurde da mal empfohlen sich öfters billige saiten, anstatt einmal teure zu kaufen :screwy: , ansonsten kannst du ja meine erfahrungen mit dem ms im yamaha vs ibanez thread nachlesen ).
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 15.01.06   #10
    servus

    die empfehlung kann ich aber nachvollziehen

    ich mach das auch immer so, billige saiten tuns fürn übungsraum und in den eigenen vier wänden absolut. vor nem gig bekommt das baby dann dáddarios aufgezogen (seit 10 jahren festes ritual:D )

    also das sprich meiner meinung nach eher FÜR die kompetenz und die faire beratung:great:
     
  11. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 15.01.06   #11
    Das ist dann aber eher Geschmackssache. Neue Saiten klingen anders als etwas angespielte. Außerdem kommen sie schneller aus der Stimmung. Ob einem der Klang von neuen Saiten gefällt is was anderes aber einem Anfänger das zu empfehlen würde ich nicht kompetent nennen.
    Abgesehen davon finde ich die Beratung und die Preise im Lindberg nicht gerade berauschend. Ich fahr immer zum Musicshop, auch wenns länger dauert. Die Auswahl finde ich da auch besser
     
  12. juke

    juke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.07.09
    Beiträge:
    162
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 15.01.06   #12
    naja, preise beim lindberg is sone sache. mal vom amp abgesehen, den ich beim musik-service zum b-ware preis bekommen hab, worüber ich immer noch glücklich bin, habe ich mein ganzes equipment beim lindberg gekauft.

    die gitarre hab ich zum i-net preis für 299 erhalten, nachdem ich sie auf ihre eigenen online shop preise hingewiesen hab, und fürs ganze zubehör habe ich 10% bekommen.

    zusätzlich hab ich, als schüler der musikschule im hause lindberg, die bis auf den standort damit nix gemeinsam hat nochmal 4% auf das zubehör bekommen.

    der verkäufer hat zwar gemurrt, dass ich mit meiner kreditkarte bezahle, aber es war alles in butter...

    lindberg besteht auf seine tiefpreisgarantie, und wenn der lindberg das hat was man will und man ein wenig verhandlungsgeschick mitbringt, dann bekommt man alles zu top preisen, auch wenn die gesichter der verkäufer zum teil länger und länger werden.

    allerdings würd ich bei den amps aufpassen: die gitarren werden nämlich mehr oder weniger täglich geprüft und bekommen dann son schild wo draufsteht wann und von wem sie geprüft wurden. bei den amps ist das nicht der fall. wenn man also einen anspielt und man den haben will, aber das gefühl hat irgendwas ist nich in ordnung, dann sollte man einen intakten aus dem lager verlangen. als ich in der woche vor weihnachten einen cube 30 angespielt habe um meine gitarre dran zu testen, da hat das ding geröhrt wie sau, da waren schon ein paar rowdys vor mir dran gewesen.

    also aufpassen.
     
  13. ze4death

    ze4death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    139
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #13
    bin auch öfters im Lindberg drin.. Gut zum antesten und so vorallem der eine Verkäufer daddelt verdammt derb ;D Aber so schön die gitarren da auch sind und man alle gleich mitnehmen will... Die Preise sind da bei jeder gitarre ein deutliches teurer als du sie woanders bekommst...

    Also als anfänger am besten ebay ne gebrauchte ibanez (sz 320!!!) oder so ne ephi abstauben ;)
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.01.06   #14

    naja verallgemeinern kann man das nicht unbedingt. ausserdem kann man immer noch feilschen und wenn man nicht zum gewünschten ergebnis kommt
    (und da geb ich dir voll recht)
    ab nach ebucht oder zum onlineversand wenn der preis dort günstiger ist

    es empfiehlt sich auch, ein paar angebote auszudrucken, mitzunehmen und se dem eumel unter die nase zu halten. was meinste wie schnell der vom preis runtergeht.

    getreu dem motto: " Höret er möchte nicht feilschen?..." (zitat aus life of brian)
     
  15. anderl089

    anderl089 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #15
    Bla gerade gesehen du hast ja schon Kommentar dazu abgegeben
     
Die Seite wird geladen...

mapping