EBS Classic Session 60 Combo

  • Ersteller favebangert
  • Erstellt am
F
favebangert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.14
Registriert
08.12.09
Beiträge
15
Kekse
33
Hi :)
Ich habe leider zu dem Ebs Classic Session 60 noch keinen thread gefunden und muss euch deshalb hier fragen .
Für ein neues musikalisches Projekt will ich einen combo, der nicht viel kostet, gut und fett klingt und der einfach zu transportieren ist .
Bei meiner Suche bin ich auf den Ebs gestoßen und weiss nun nich, ob ich etwas mehr geld in einen billigen gallien krueger oder einen billigen , kleinen ampeg stecken soll .
Also die Frage an euch : Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Ebs gemacht und würdet ihr ihn einem kleinen gallien krueger oder einem kleinen ampeg vorziehen ?

Liebe Grüße,
Leon :great:
 
Eigenschaft
 
Bassman_94
Bassman_94
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.22
Registriert
13.06.09
Beiträge
600
Kekse
1.606
Ort
/
Hi,
Vor geraumer Zet habe ich den Ebs mal im Musikladen meines Vertrauens (naja...) angespielt,und ich war wirklich übberrascht.Für seine Größe empfinde ich ihn als relativ druckvoll,er produziert einen vollen,warmen Sound.Durch die Kipp-Funktion ist er in Sachen Monitoring natürlich auch sehr praktisch.Zu den anderen beiden Amps kann ich dir leider nichts sagen.

lg
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.326
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hier findest Du auf jeden Fall Woodlanders erstklassigen Review zum Classic 60: https://www.musiker-board.de/reviews-bass/413958-amp-ebs-classic-session-60-a.html
Da hast Du erstmal was zu lesen.

Ich persönlich würde den EBS einem "kleinen GK" vorziehen. Da ist dann doch noch ein Qualitätsunterschied.
Deutlich teurer ist natürlich der Roland CUBE-60XL Bass. An dem würdest Du wohl auch Jahrzehnte lang Spaß haben - und er erfüllt deine Vorgaben. Aber er ist - wie gesagt - einiges teurer.
Noch mal deutlich teurer ist der Ibanez Promethean. Ebenfalls ein wirklich toller Amp, der mit seinem 10er mächtig Dampf machen kann und sehr vielseitig ist.

Lies dir den Review durch. Wenn es eben "nicht so teuer sein soll" und die Lautstärke reicht, wäre der EBS meine Empfehlung ...

Woodlander meldet sich bestimmt auch noch. :cool:

Gruß
Andreas
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.087
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Was kostet der 60 denn momentan? 300 Euro oder so? Ich hab ihn mir auf jeden Fall als besten Amp in der Preisklasse gemerkt und sollte mein Roland Cube 30 Watter mal den Geist aufgeben, dann würde ich ohne Zweifel den EBS anschaffen. Ein Kollege aus dem lokalen Musikladen meinte auch, das Teil wäre der Hit und verkaufe sich wie warme Semmel. *g*

Der Ton ist klasse, sogar mit Kontrabass soll er gut klingen, habe ich gelesen. Mit einem normalen E-Bass fand ich ihn sehr gut und die Leistung reicht von allem: daheim, Probe, kleine Gigs. Ich würde ihn auch definitiv anderen Amps in der Preisklasse vorziehen, einzig Roland baut mit den Cubes (flexiblere) Amps. Wenn du aber, wie ich mittlerweile, lieber einen einzigen richtig guten Sound haben möchtest und weißt, dass dir ein Vintage-mäßiger gefällt, dann würde ich den EBS kaufen. Hätts den vor ein paar Jahren schon gegeben, hätt ich wohl nicht zum Cube gegriffen... aber wer weiß sowas schon genau. Auf so hohem Niveau is es eh nur noch Geschmacksfrage. ;) Also, wenn du keinen Cube kaufst, dann kauf den EBS! :)
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.326
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Da Du in Paderborn wohnst, geht der Link für den Preis nach Brilon: http://www.musicworldbrilon.de/inde...Csid=invm8m1ahkmm5l3tgafe2pmr05&filter_id=120 ;)

Wenn Du deinen CUBE-30 BASS halbwegs anständig behandelst musst Du aber lange warten, bis Du dir den EBS holst. Das können durchaus noch 20 oder 30 Jahre sein. Mein BOSS SE-50 habe ich jetzt seit 20 Jahren und es funktioniert wie am ersten Tag. Und die Effekte die drin sind, sind alles andere als veraltet (okay; heutzutage gibt es viel mehr Verzerrer).

Falls es in 30 Jahren den EBS noch neu zu kaufen gibt wirst Du damit aber vermutlich bis zu deinem Ableben spielen können ... :D
Der EBS Classic 60 war mal wesentlich teurer! Im Grunde wird er jetzt "zu billig" angeboten - und ist dadurch ein echtes Schnäppchen ...

Gruß
Andreas
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben