Roland Cube 100 "veredeln"

von baron, 23.05.06.

  1. baron

    baron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Raum Emmendingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #1
    Hatte gestern Orchester- Probe und hatte das erste mal den Roland Cube 100 dabei. Bei der Jazz- und Blues- Combo hatte ich keine bedenken bzgl. der Lautstärke und des Durchsetzungsvermögens. Nur beim Orchester mit großem Holz-und Blechbläsersatz inkl. Gitarre, Keyboard und Rock-Schlagzeuger dachte ich das der Cube es schwer haben wird. Deshalb habe ich vorsichtshalber meinen Ampeg noch mitgenommen. Ich kann nur sagen: Der "kleine" Cube hat alles gemeistert. Von Classic- Rock über Tom Jones bis zu Joe Cocker.

    Ich bin wirklich begeistert von dem Teil.

    Nun will ich den Combo weiter "veredeln", falls möglich.
    Kriegt man durch das vorschalten des Sansamp Bassdrivers noch einen "fetteren" und warmen röhrigen Sound hin oder macht dies keinen Sinn da ja schon eine SVT-Ampeg- Simulation im Cube vorhanden ist. Im direktvergleich mit meinem Ampeg zur Cube- Simulation ist doch ein Unterschied zu erkennen, original Ampeg klingt wärmer. (evtl. bedingt durch die unterschiedlichen Speaker).
    Was würdet ihr mir empfehlen um den Cube klanglich noch weiter "aufzuwerten". Vielleicht gar keinen Preamp sondern nur ne zusätzliche Box.

    Alternativen zum Sansamp:

    - Dunlop MRX-80 Bass Di
    (hat sogar eine Mittenregelung, man hört aber wenig von dem Teil, anscheinend schwören alle auf den Sansamp)
    - EBS microbass II
    - Hartke Bass Attack Pegal

    Bin auf Eure Meinungen/Empfehlungen gespannt.
     
  2. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 23.05.06   #2
    hi,
    also ich hab den sansamp selber. tolles gerät, zweifellos - genau das was ich brauche. würd ich dir in deinem fall aber nicht empfehlen, schliesslich haste mit dem cube 100 schon einen ausgezeichneten modelign amp!!!
    denn der gp lighstone tube bass macht einen viel "echteren" röhrensound, kein wunder er arbeitet ja auch mit röhren:great:!

    das harkte bass attack pedal hat hier nen schlechten ruf, soweit ich mich erinnern kann soll es ziemlich stark rauschen. ich glaub pommes hatte das (was hatter der nicht?? :D )!

    zum microbass 2 kann ich dir auch nix sagen - ist aber bestimmt sehr gut, EBS eben.

    hier hat soultrane was zum tube bass geschrieben. müsste genau das richtige für dich sein!!
     
  3. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 24.05.06   #3
    Ich habe nen Sansamp davor hängen und finde es Supi. Dazu noch nen EBS Compressor und wenn man dann noch Aguilar GS12 drunter stellt, kann man sich wirklich nicht beklagen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping