EBS VALVE DRIVE Tube-Preamp

von Xflocke, 29.01.07.

  1. Xflocke

    Xflocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    17.02.07
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Moinsen allerseits, ich spiele mit den gedanken mir folgendes zu holen:
    https://www.thomann.de/de/ebs_valve_drive.htm
    Hintergrund ist der, ich besitze den HA 5500 + H&K 6x10 QuantumBox.
    Zwar bin ich mit dem Hartke zufrieden und es ist ja auch ein Hybrid-Topteil, trotzdem erhoffe ich mir mit dem EBS-Tretter (wenn man es Tretter nennen kann) ein warmen Röhrensound. Ich hoffe das ich da nicht zu große Hoffnung reinstecke zumal stellt sich sich die Frage: kann man mit diesen Ding ähnlichkeiten zu Vollröhre-Topteilen beleben?? Oder eh nicht da es sich so oder so beim Hartke um Transistortechnik handelt und macht das überhaupt Sinn sich so ein Ding zu holen? Die Anschaffung entspricht ja knapp die Hälfte eines neuen Topteils(naja das Ding kost schon was!). Und was ist eigentlich "Class A" Tube-Preamp???? Ich weiß das es noch andere Modelle gibt, z.B.:
    https://www.musiker-board.de/vb/eff...t-roehrensound.html?highlight=EBS+VALVE+DRIVE
    werden hier ein paar erwähnt, aber eine Antwort auf meine Frage finde ich nicht, hat jemand so was umgestzt oder ähnliches? Ich will keine zerre haben wie in den anderen Review, um das klarzustellen!
     
  2. Tornado88

    Tornado88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Naumburg an der Saale
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 29.01.07   #2
    ich kann zwar weder zum zusammenspiel von ebs und hartke sagen und auch nicht zum ebs selbst, aber class A bedeutet eigentlich, das 2 röhren im gegentakt laufen, bringt leistungsverdoppelung und so besseren sound (ich gebe mal 80% richtigkeit^^)

    mfg, maik
     
  3. Gast 239971

    Gast 239971 Inaktiv

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 30.01.07   #3
    Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken, mir den EBS zu kaufen...
    Habe ihn in Köln im MS getestet (mit einem Hartke HA 3500, den ich auch selbst besitze);
    das Teil ist wirklich ultrageil.

    Aber jedesmal hat mich der Preis etwas verschreckt, ebay kam erst nich in Frage, da ich neue Röhren haben wollte usw, aber mal sehen.
     
  4. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 31.01.07   #4
    Aber so lang ist das Teil ja auch nicht auf dem Markt, dass die Röhren große Abnutzungserscheinungen haben könnten...
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.02.07   #5
    Zum einen ist nur eine Röhre drin und zum anderen ist das eine ECC83/12AX7 , die nun wirklich nicht teuer ist. Selbst vom angegebenen Hersteller Svetlana nicht.
     
  6. Xflocke

    Xflocke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    17.02.07
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #6
    Zwar bin ich mit dem Hartke zufrieden und es ist ja auch ein Hybrid-Topteil, trotzdem erhoffe ich mir mit dem EBS-Tretter (wenn man es Tretter nennen kann) ein warmen Röhrensound.
    So liebe Gemeinde, ich habe nun einen Rußenzehn-Booster Tretter und ich muss sagen:
    1. es funktioniert in meinen Augen-> Röhren sound
    2. selbst mein Combo von H&K (Basskick 515) ist lebendiger
    somit würde ich sagen: Ziel erreicht und vielleicht am Rande: der Reußenzehn ist billiger aber da müßte jemand vergleichen direkt vor Ort.
    Wie es denn sei ich bin damit zufrieden.(jetzt hat das gute Stück ein Platz im Gigbag und begleitet mich immer :great: , muss ja für den tollen Sound !)
     
  7. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 20.02.07   #7
    Reußenzehns sind auch welche in der Bucht momentan. Ich habe dieses EBS Teil noch nicht gespielt, es macht abr einen soliden Eindruck. Im Moment spiele ich das Microbass II, das aber nicht unbedingt auf Röhrensounds ausgelegt ist... klingt trotzdem gut und bietet eine 2 kanalige Alternative mit mannigfaltigen Möglichkeiten. Bietet vielleicht mehr fürs Geld als der wirklich teure Valve Preamp.
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.02.07   #8
    Ich musste mein lesen schon schmunzeln...
    Mann nehme einfach mal die Fakten und lasse sich die sache auf der zunge zergehen:

    Hybrid = Röhren Preamp + Transen Endstufe

    der Versucht ist, mit einem WEITEREN Röhren Preamp, einen "röhrigeren" sound hinzukriegen. Je nach einschleifung den zusätzlichen Preamps sieht die sache also so aus:
    Röhren Preamp (1) -> Transen Endstufe (standart Hybrid Top)
    Röhren Preamp (2) -> Transen Endstufe (anderer preamp in effektweg)
    Röhren Preamp (1) -> Röhren Preamp (2) -> Transen Endstufe (anderer preamp vor standart preamp (bzw danach))

    Mit der hoffnung je mehr röhren Preamps umso mehr klingts nach Vollröhre, und hae? :screwy:


    Ihr müsst zugeben das es unter dem aspekt sehr lustig ist, sich den Thread hier durchzulesen ^^. Vorallem mit der Endaussage "Röhren Sound"
    Klasse :p

    -Ich bezweifele nciht das es besser klingt. Dennoch ist es so eine sache mit den röhren und den röhren sounds... Die formulierungen waren jedenfalls, wie gesagt, erheiternd.

    Ich würd mich aber über einen erfahrungsbericht mit dem Preamp freuen. Hab den bisher noch nicht angespielt!
     
  9. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 22.02.07   #9
    Gitarristen machen das oft mit dem Preamp/Booster vorm Gitarrenverstärker (mit Preamp). Und was viele als "röhrig" bezeichnen ist in Wirklichkeit ja auch nur eine Prise mehr (und vor allem gute!) Verzerrung. Wenn es funktioniert, dann sollte uns der Weg egal sein. Wer hätte gedacht, dass diese digitalen Modeling-Kisten jemals einem Röhren-Amp so nah kommen können.
     
  10. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 22.02.07   #10
    Bei allem hin und her gestöpsel von Preamps, Amps, Röhren, usw usw:
    Fakt ist nunmal, dass die Röhrenvorstufe des Hartke nicht besonders "röhrig" klingt. Also dass man mit ihr nicht den Sound hinbekommt den mancher zu suchen scheint. Daher ist der Versuch mit dem externen Röhrenamp durchaus legitim. Lass doch die Leute einfach über röhrige und weniger röhrige Röhren diskutieren ;D
     
  11. NilConan

    NilConan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #11
    Hallo,

    habe mir heute den EBS VALVE DRIVE zugelegt. Beim Testen im Laden war ich noch etwas zurückhaltend, da der AMP nicht der gleiche wie bei mir, der Bass anders, etc. Einfach nicht mein Equipment. Habe mich dann aber dennoch zum Kauf durchgerungen,
    da ich aus meinem AMPEG B500-DR mehr Leben rauszuholen hoffte.
    Fazit dann zuhause .... einfach wahnsinn. Mit meinem Set bin ich bislang schon ganz zufrieden gewesen (Wariwick 4x10 + 1x15 / AMPEG B500-DR) aber mit dem EBS PreAmp habe ich nun einen unglaublichen "Wumms" !!!

    Was mich besonders freut: Da ich aktuell nicht in einer Band spiele, übe ich aus Rücksicht auf die Familie (und Nachbarn im Nachbarhaus) eher in moderater Lautstärke. Gerade in diesem eher leisen Umfeld kommt nun der warme Röhrensound extrem positiv und kraftvoll, verglichen mit dem reinen Transistorsound, sehr gut rüber.

    Also: Sehr empfehlenswert und allemal das Geld eher Wert als der 25igste Modellingkram

    Bis dann ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 26.05.07   #12
    wie sieht's mit der verzerrung aus? kannst du allgemein n paar soundfiles machen?
     
  13. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 27.05.07   #13
    .....fänd ich auch cooooool, will mir das Teil nämlich auch bestellen, es aber weniger als reinen Verezerrer, sondern als etwas mehr röhrigmachendes Teil nutzen.....mein H&K hat zwar auch ne Röhre in der Vorstufe, aber ich sehe das ähnlich wie hier bereits beschrieben, der Klang kann sich durchaus noch etwas verbessern....hoffe ich...lach
     
  14. NilConan

    NilConan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #14
    ... das mit der Zerre tut ganz gut, wenngleich ich zugeben muss, dass ich damit am bass wenig anfangen kann. Habe das Teil wie angemerkt als reine Aufwertung für den Transistoramp gekauft. Ein wenig tricky ist es schon die Zerre rauszuhalten, das Teil neigt
    bei zu hohen Pegeln (Pegel vom Bass bei activen PU's und GAIN am EBS zu hoch) immer zum leichten zerren (Insbesondere in der Vintage Stellung). Aber mit etwas Gefühl bekommt man es raus. Und begeistert bin ich immer noch. Es macht großen Spass immer mal wieder den Valve Drive auszuschalten und zu lauschen wie besch ... das Ganze ohne klingt. Man frägt sich, wie man es bisher nur ausgehalten hat ;-)

    Bis dann ...

    P. S.: Mit des Soundfiles das bekomme ich nicht hin. Habe zu wenig Zeit. Sorry.
     
  15. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 01.06.07   #15
    ....nachdem ich von vielen positiven Resonanzen geformt bin, hab ich mir das Teil nun auch bestellt.....na ich bin echt gespannt....:screwy:
    irgentwie meint man seinen eh schon guten Sound immer noch aufwerten zu können....ich sag nur
    GGGGGGAAAAAAAAAAAAAASSSSSSSSSSSS:D
     
  16. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 04.06.07   #16
    yeeeeeeeeeeees.........I´ve got it......
    kann nur sagen: Röhre und Wärme wohin das Ohr hört.....Overdrive ist auch nett, muß aber garnicht sein....wie sagte jemand bei Harmony Central so treffend: "like sauce on the potatoes"....Empfehlung!!!!!:great:

    Die Vintage EInstellung hat was vom alten Fender Bassman, auch nett, grad für Motown Zeugs...
    also rundrum Geilomat!!!!!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping