Effect Loop "dicht machen"

Branko
Branko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.13
Registriert
17.09.05
Beiträge
119
Kekse
93
Ort
Rödermark (Nähe Frankfurt Main)
Hallo Leute!

Vor einiger Zeit habe ich im Proberaum bemerkt, dass die andere Band die EIngänge ihrer Effect Loops mit einem Kabel verbunden haben. Ich habe mich kurz gewundert und sie dann mal drauf angesprochen. Sie meinten ein Amptechniker hätte ihnen das empfohlen. Es würde eine Art Sicherung sein. Wisst ihr was darüber?

Habe das auch mal bei mir ausprobiert und irgendwie hatte ich den Eindruck, der Sound sei etwas differenzierter, wenn auch bisschen leiser....bloße Einbildung oder könnte da was dran sein?

Wisst ihr was darüber? Habe sowas bisher noch nie gehört...
 
Eigenschaft
 
Adrenochrome
Adrenochrome
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.18
Registriert
14.07.07
Beiträge
983
Kekse
4.039
Ort
Frankfurt am Main
Wenig bis kaum genutzte Effektwege können durch Oxidation der Schaltkontakte hochohmig
bis gar nicht Leitfähig werden. Das Beeinträchtigt natürlich den Sound (bei seriellen Effektwegen).
Vor allem bei Peavey Amps geschieht dies relativ schnell binnen weniger Jahre. Die einfachste Lösung
ist natürlich das Patchkabel, wenn man dies aber nicht immer mitschleppen möchte, kann
man auch einfach den Effektweg totlegen, indem man die Schaltkontakte radiakal
zusammenlötet. Die elegantere Methode wäre, einen Schalter einzubauen, der die
Schaltkontakte ersetzt.

Aber bestimmste Kabel reinstecken und Unterschiede hören?
Demnächst bei Pipper im Test und wieder in den Himmel gelobt:
Oehlbach FX Loop Kabel...5cm dick, nur in eine Richtung zu verwenden
und mit gerade mal 289€ Straßenpreis ein echtes Schnäppchen...
 
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.917
Kekse
26.422
Ort
88515
...
Aber bestimmste Kabel reinstecken und Unterschiede hören?
Demnächst bei Pipper im Test und wieder in den Himmel gelobt:
Oehlbach FX Loop Kabel...5cm dick, nur in eine Richtung zu verwenden
und mit gerade mal 289€ Straßenpreis ein echtes Schnäppchen...

:D:D:D
Jeah! Brings auf den Markt - es gibt sicher einen Deppen der das braucht...

Eine sinnvolle "patchung:confused:" des FX kannst du machen, wenn du einen fußschaltbaren seriellen FX-Weg hast und mit dem Pegelregler somit eine 2. Rhythm-Lautstärke schalten kannst.

Ansonsten wurde das immer wieder diskutiert, daß eine eventuelle Treiberröhre mehr den Sound positiv beeinflusst wenn du den Loop brückst - auf der anderen Seite sehen die Herren Superpuristen einen FX-Weg als Klangverschlechterung, auch wenn er ungenutzt irgendwo im Amp ist - der High-End-Weg ist ein steiniger...

Uli
 
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.548
Kekse
4.604
Oftmals sind es wirklichlich zum Teil dramatische Soundunterschiede, auf Anhieb fällt mir der Valveking ein, der klingt gebrückt um einiges bissiger und für meinen Geschmack auch besser.

Ein Klangneutraler und phasenneutraler FX Loop ist durchaus nicht bei jedem Amp anzutreffen, Marshall hatte da früher auch sehr oft Probleme, der JVM ist glücklicherweise davon nicht mehr betroffen :)
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
ob es wirklich Sinn macht...?
es sind eben ein paar mehr Bauteile dazwischen, die den Sound dementsprechend auch verändern.
ob die Veränderung Positiv oder Negativ ausfällt ist wohl Ansichtssache und bei jedem Amp anders.
 
Everlast90
Everlast90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.13
Registriert
14.10.08
Beiträge
158
Kekse
21
Ort
Bahlingen bei Freiburg
Aber schädlich da zu überbrücken ist es für nen Amp nicht oder ?
Und die Art von Kabel die man verwendet dürfte auch egal sein oder nicht ?
 
L
leftyguitars
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
109
Kekse
73
Ort
Lauterhofen / Bay.
N
nightman
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.18
Registriert
03.02.09
Beiträge
3.283
Kekse
37.624
Ort
Bayern
Ich benutze den Loop an meinem Rivera als Mastervolume und der Sound bleibt genau gleich.
So kann ich den Amp gut aufreissen und über den Loop regeln
Mfg
 
ninan
ninan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.19
Registriert
11.01.09
Beiträge
156
Kekse
99
Ort
Im Osten
Wenig bis kaum genutzte Effektwege können durch Oxidation der Schaltkontakte hochohmig
bis gar nicht Leitfähig werden. Das Beeinträchtigt natürlich den Sound (bei seriellen Effektwegen).
Vor allem bei Peavey Amps geschieht dies relativ schnell binnen weniger Jahre. Die einfachste Lösung
ist natürlich das Patchkabel, wenn man dies aber nicht immer mitschleppen möchte, kann
man auch einfach den Effektweg totlegen, indem man die Schaltkontakte radiakal
zusammenlötet. Die elegantere Methode wäre, einen Schalter einzubauen, der die
Schaltkontakte ersetzt.

Genau das ist auch bei meinem und anderen VOX-Valvetronix AD60VT geschehen. Ein Patchkabel hat geholfen und später habe ich die Schaltkontakte überbrückt. (Schalter wäre natürlich eleganter.

Abhängig von der Verschaltung des Effektloops in der Signalkette eines Amps, kann es zu Soundveränderung kommen. Beispielsweise bei gepufferten Effektloops in Röhrenamps.

Ohne Stecker=Ohne Effektloop:
Röhrenvorstufe->Röhrenendstufe

Mit Stecker=Anderer Signalfluß:
Röhrenvorstufe->Optokoppler->Effektloop-Send -> Patchkabel->Effektloop-Return->Optokoppler-> Röhrenendstufe.

Ein Optokoppler dient hier zur galvanischen Trennung. Gibt aber unzählige andere Schaltungsvarianten und sicher auch Klangveränderungen, aber ein Patchkabel als ein Art Sicherung glaube ich nicht. (Höchstens um der Oxidation vorzubeugen) .
War vielleicht auch ein Aprilscherz :)

Bei einigen Amps (z.B. mein Fendercombo) wird auch - bei Benutzung der Send-Return-Buchsen - der interne Federhall abgeschalten. Der Reverbregler regelt dann z.B. den Effekt(loop)anteil.

Gruß
Ninan
 
K
Kramusha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.15
Registriert
27.12.06
Beiträge
2.571
Kekse
11.812
Ort
Wien
Optokoppler? Im Signalweg? Jow. Abgesehen, dass das einfach nur ein durch Licht gesteuerter Transistor ist, der eigentlich nur in einer Polung wie erwartet funktioniert, super Idee :)

Lg :)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben