[Effekt] - Artec Twin Head

von _superhero_, 29.07.07.

  1. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Review: Artec Twin Head

    [​IMG]

    Von der auf dem Gehäuse abgebildeten Röhre ist nichts im inneren des Pedales. Auch der grosse Anschein täuscht, neben einem Boss-Treter ist der Twinhead
    gleich hoch und gerade einmal 2 bis 3 cm breiter. Nicht alltäglich ist jedoch, das der Twinhead gleich 2 Verzerr-Typen liefert, obwohl er komplett analog funktioniert.

    Ist der Gain-Regler in der Mitte (12 Uhr) bleibt das Signal clean. Dreht man ihn nach links so landet man im als Crunch bezeichneten Zerr-Charackter,
    nach rechts im Classic Charackter. Chrunch klingt etwa wie ein Boss Blues Driver, Classic erinnert unverkennlich an eine Zerre, wie man sie von Marshall-Amps kennt.
    Das ganze klingt ziemich authentisch und man hat eher das Gefühl über eine Ampinterne-Röhrenzerre zuspielen als über ein Bodentreter.

    Da es aber nicht leicht ist den Sound zu beschreiben und dies auch immer vom eigenen Geschmack abhängig ist, hab ich was kleines aufgenommen.
    Gespielt wurde vom Twinhead direkt in ein PS-04 Palm und von da an in die billig Soundkarte meines Notebookes, also alles andere als perfekt.
    Es sollte aber hoffentlich reichen um den Grundcharakter des Pedals zu erkennen.
    Die Gitarre ist eine Framus Pantera Pro gespielt über ein Seymour Duncan SH-4 Bridge Humbucker.

    Link

    Riff 1: Crunch - Gain 1/4 - Bass 11 Uhr - Trebel 13 Uhr
    Riff 2: Classic - Gain 1/2 - Bass 11 Uhr - Trebel 13 Uhr
    Riff 3: Classic - Gain 1/1 - Bass 13 Uhr - Trebel 12 Uhr



    Fazit:


    Die nach Marshall klingende "Classic" Zerre gefällt mir besonders gut. Die "Chrunch" Zerre braucht sich auch nicht zu verstecken
    obwohl sie für meinen Geschmack etwas offener klingen dürfte.

    Besonders erfreulich ist der Preis: 90 Euro, für 2 Verzerrer in einem Boutiqe-Style Gehäuse, rein analog und mit tru-bypass. Was will man mehr ausser mehr Artec Pedale ?
     
  2. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 30.07.07   #2
    schön schön. KLingt ganz gut auf deiner Aufnahme find ich.
    Aber es sind doch nicht ganz zwei verzerrer, du kannst ja nicht beim spielen wechseln.
    Ich würds daher eher als verzerrer mit 2 modi beschreiben.

    Gut gemacht.
    Gruß, florin
     
  3. Jack Kerouac

    Jack Kerouac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.12
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    410
    Erstellt: 04.12.14   #3
    Das wird mein nächstes Pedal werden. Ich wollte erst das Artec Blues Overdrive Pedal haben, aber hier habe ich dann noch nen JCM800 Sound am Start? Tweed Zerre hole ich aus meinen Red Llama Clone. Hier heißt es ja zum Crunch, dass es Richtung Fender geht...eher Blackface?

    Freu mich auf den baldigen Einsatz auf meinem Pedal-Board.

    Gruß

    Jack
     
Die Seite wird geladen...

mapping