[Effekt] - Electro Harmonix Small Clone

von _redwing_, 14.06.06.

  1. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 14.06.06   #1
    Hallo ihr!

    Habe ein wenig geSuFut :D und dabei kein Review bis jetzt für den Small Clone gefunden. Komisch eigentlich, ist ja schon fast ein Gerät mit "Tradition" und neben den BOSS und DIGITECH Geräten auch ein echt bekannter Chorus.

    Aber gut, fangen wir von vorne an;


    Der Kauf

    Wenn ich ganz ehrlich sein soll (und darum bemühe ich mich hier) war es eine reine Bauchentscheidung. Ein Internetkauf zudem. Als ich den Small Clone gekauft habe, spielte ich viel Nirvana, Cranberries usw... Daher auch einige Sachen die einen Chorus "brauchten". Zudem hat mich der Effect schon immer interessiert. Testmöglichkeit hatte ich an meinem Roland MC.
    Gekostet hat der Small Clone 69,-€ bei Thomann. Das gute Stück kam normal in einer Papp-Schachtel verpackt, zusammen mit einem Garantie-Zettel, einem EHX-Werbeheftchen und einem EHX-Sticker, der jetzt meinen Gitarrenkoffer dezent ziert :D



    Erster Eindruck

    Soweit ich mich erinnern kann, denn es ist schon etwas her, war ich sehr begeistert - wie immer normalerweise. Mit meiner Strat hört sich das Teil schon sehr Ordentlich an, es fehlt aber teils an Bässen... So habe ich auch schnell den DEPTH-Schalter nach unten geschoben, was den Sound (bei mir) verschönerte.


    Soundbesonderheiten

    (Nur Soundbesonderheiten, weil ich A. nicht denke das EHX den Chorus neu erfunden hat und B. ich keine großen Alternativen angetestet habe.)
    Nun der Sound ist allgemein recht "rund". Nicht kalt, das auf keinen Fall, er geht sehr sanft eigentlich durch alle Passagen, die man spielt. Der cleane Sound ist klar mein Favorit, verzerrt hört er sich nicht so schön an, meiner Meinung nach. Gepickt singt er fast, in Chords gespielt hört es sich etwas "metallischer" an - aber nur dezent. Das Intro von "Zombie" (The Cranberries) könnte Werbung für den kleinen Klon machen :) .
    Verstellt man den RATE-Regler weiter nach rechts wird der Ton schneller schwingend (?so habe ich jedenfalls das gefühl). Ohne DEPTH-Schalter ist das sogar noch um einiges intensiver als mit. Voll aufgedreht ist der Chrorus eigentlich schon ein Vibrachorus! Nichts für mich - deswegen steht der Regler bei mir auch immer so auf ca 11-12 Uhr mit angeschaltetem DEPTH.



    Verarbeitung

    Nicht viel zu sagen, ist sehr sauber verarbeitet, das Metall, was die Trittseite, sag ich mal, schützt ist sauber verarbeitet, kein scharfen Kannten oder desgleichen. Der Rest des Gehäuses wird mit einer Art harten Plastik gecovert, sieht ein wenig aus wie Kunstleder sogar.
    Die Anschlussbuchsen für Input, Output und 9V-Adapter sind sauber geschraubt etc.
    Allgemein keinerlei Grund für irgendwelche Beanstandungen.



    Fazit

    Für den Preis ein guter, sehr simpel zu handhabender Chorus, der vielleicht nicht zur ständigen Benutzung da ist, aber seinem Zweck für ein paar Lieder sehr gekonnt Herr wird.
    Der Small Clone braucht keine große Einstell-Tüftelei, man hat sehr schnell seinen Sound gefunden und kann ohne Zedern loslegen!
    Zudem dürfte er jeden erfreuen der Vintage-Look auf seinem Effektboard liebt ;)


    ___________________________________________
    So ich hoffe das ist einigermaßen hilfreich gewesen, für diejenigen, die mit der Anschaffung eines Chorus liebäugeln und somit auch den Small Clone im Visier haben...

    Steinigt mich nicht gleich (verbal), es ist mein erstes Review - bin aber für konstruktive Kritik gerne offen! ^^

    MfG
    Patrik
     
  2. NicoTiN

    NicoTiN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    2.607
    Erstellt: 14.06.06   #2
    Cooles Review, besonders die Gliederung gefällt mir. Ist schön Übersichtlich und infos sind auch drin. :great:
    Vielleicht noch ein/zwei Livebilder vom Small Clone.
     
  3. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 14.06.06   #3
    Ähem, der Depth Schalter ist eigentlich ein Regler soweit ich weiß und regelt damit die beiden möglichen Intensivitäten bzw die Weite deines Chorus' - Da ist nichts mit an / aus.

    Ansonsten feines Review, wenn ich etwas zeit habe wird mein ts9 auch ge-reviewt ^^

    mfg manuel
     
  4. (>evil<)

    (>evil<) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.720
    Erstellt: 15.06.06   #4
    echt netter review, was mich natürlich immer interessiert, sind selbstaufgenommene soundsamples, damit man sich mal ein bild machen kann, wie so'n ding "zuhause" klingt...wäre nett, wenn du mal was aufnehmen könntest..

    gruss

    evil
     
  5. _redwing_

    _redwing_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 15.06.06   #5
    Hmm, okay, danke für die Aufklärung!
    Dann funktioniert der Schalter im Prinzip wie der Depth-Regler am Poly-Chorus auch oder?
    Gut, Danke!!!

    @evil-drummer
    Sobald ich mal Aufnahmemöglichkeiten hab, spiel ich mal was ein und poste es hier :)

    @NicoTiN
    Werd heute nochmal meine lieben Eltern fragen wo denn die Digicam abgeblieben ist, dann mach ich auch gleich welche! Hab aber keine Garantie, denn unser Haus scheint so einiges an Technik-Kram zu schlucken xD
    Wegen Umbau noch mehr als sonst sowieso ^^ ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping