[Effekt] - Rocktron Rampage Distortion

von AgentOrange, 09.04.06.

  1. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.04.06   #1
    Södele . . .


    Ich hab am Freitag von nem Kumpel ein Rocktron Rampage Distortion bekommen, brauch nämlich Übergangsweise n gescheites Pedal ;)



    Optik&Verarbeitung

    Erstmal, im Vergleich zu den ganzen Digitech und Boss-tretern ist das ein Riesending. Keine drangvolle Enge, sondern schön luftig kommt das recht schwere Gerät im Metallgehäuse daher.
    Platz finden ein bass, ein Mitten und ein höhenregler, sowie ein Leven und ein Gainregler. Achja, so nen lustigen an-aus-Knopf mit statusLED hat man da auch ;)

    Die Kunststoffpotis sind groß und stabil, genauso der metallene an/aus-knopf, der In- bzw. Ouput wackelt nicht. Ich glaub da kann man nen Panzer drüberfahren lassen und da passiert nichts großartiges :D


    Klang

    Sehr sehr vielseitiges Pedal, das sei gleich mal Vorweg gesagt!

    Auch der LEvelregler ist EXTREM effektiv. Taugt als booster ne ganze Menge, sagt zumindest mein Peavey Rage 158 der bei voll aufdedrehtem Levelregler schon etwa tubescreamer-like verzerrt. Müsst man mal vor nen angezerrten Röhrenamp hänge. . .

    So, zum eigentlichen Klang:

    Wie gesagt sehr vielseitig aber auch sehr, sehr Höhenlastig. Ich hab den Treble-regler auf 1/4 stehen, sonst gibts ne Kreissäge.
    Das wird aber auch vom scoopregler (is nix anneres alsn getunter Mittenregler, nur entgegen dem Uhrzeigersinn) beeinflusst. Ganz nach rechts gedreht werden alle Mitten rausgenommen, die Bässe und Höhen werden angehoben, klingt ziemlich evil, absolut nicht meins.
    Dreht man ihn wieder nach links, werden v.a. die höhen abgesenkt und die Mitten kommen wieder zum vorschein. Ganz nach links isses sogar schon zu viel (und ich bin mittenfan!), am besten klingts im Bereich zwischen halb-links und viertel-rechts.

    Der Sustainregler (aka Gainregler) reicht von fast clean (je nach Output der Pickups) bis zum Metalbrett. Ganz nach rechts gedreht hat man ne wirklich fette Verzerrung für ordentliche, sustainreiche leads, aber es matscht nichts, also so unglaublich viel Verzerrung wie einige andere Pedale hat das Teil NICHT.
    Zwischen diesen beiden extremen wird halt von alternative und punkgeschrammel über Hardrock alles abgedeckt, der Regler arbeitet sehr gleichmäßig.


    Fazit

    Für den Preis absolut empfehlenswert, unbedingt antesten wer ein ordentliches Distortionpedal oder einen ziemlich krassen Booster für seinen angezerrten amp braucht.

    Aus meinem Peavey Rage 158 holt man mit dem Ding richtig gute sounds raus und aus meinem guten alten 100W Marshall Mosfet kommt die absolute Vernichtung, hammergeil!
     
  2. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 28.04.06   #2
    Auch wenn ich damit den Thread aus der Versenkung hebe:

    Wirklich sehr nettes und brauchbares Review und da ich selber mal einen Rage158 hatte und du schon schreibst das man ihm damit respektablen Sound entlockt....das will was heißen :cool:
    Bin durch Zufall hier auf den Thread gestoßen weil ich im Moment selber auf der Suche nach einer flexiblen Distortion bin die Musikstile wie Punk, Rock und Metal wenn möglich abdeckt...und die Rocktron Pedalen sind mir heute morgen ins Auge gekommen...
    Hatte vorallem eben die Rampage Distortion in meine Auswahl übernommen und dein Review unterstütz mich nur in meiner Entscheidung!

    Also Metal ist damit genauso möglich wie nicht ganz so harter Rock???
     
  3. LukazGrzzlin

    LukazGrzzlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Wehr/BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Und ich hol ihn nochmal aus der versenkung. :d

    bin mir am überlegen ihn eventuell zu kaufen, um vor meinen peavey studio pro zu schalten. find die zerre vom peavey zwar ganz gut, aber ich brauch doch noch was anderes. der rage 158 ist ja auch aus der transtube serie, von daher könnten die soundsdann auch ähneln. also ich denke das teil würde sich schon lohnen, oder? so wie du sagtest sind auch mittige sounds möglich, odeR? mit so mittenlosem zeug kann ich nämlich nigs anfangen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping