Effektboard im Aktenkoffer

von AndytheRandy, 28.12.07.

  1. AndytheRandy

    AndytheRandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    16.08.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.12.07   #1
    Moin zusammen!

    Hab' gerade den Bericht von nem Kollegen hier gelesen, der sein mordsriesen Effektboard zusammenleimt.

    Möchte Euch dazu mal meine Lösung präsentieren:

    Hab mir auch lange überlegt, wie ich meine Bodentreter unterkriege, habe dabei folgende Ansprüche daran angelegt:

    1. schneller Aufbau
    2. geschütztes Case gegen Staub, Schmutz usw.
    3. leicht zu handeln/transportieren/Gewicht
    4. Keine Steckdosen, Kabelsalat, Wackelkontakte usw. - Einstöpseln und fertig.

    Das Ganze sollte also außerordentlich bühnentauglich sein, also stabil und bierfest! :-)

    Das ist dabei herausgekommen (siehe Bilder dazu):



    Alter Alu-Aktenkoffer vom Sperrmüll.

    Alles entkernt: Alte Scharniere ab; Bezugstoffe, Holz usw. alles raus!

    Deckel:

    Noppenschaumstoff eingeklebt (Montagekleber oder 3M-Spiegelband)
    Neue Scharniere für den Deckel: 2-teilige Scharniere, die sich trennen lassen.

    Koffer:

    hinten: Löcher für die Klinkenbuchsen gebohrt; plus eine Aussparung für den externen 9V-Klinke-Anschluß (noch nicht eingebaut); die "alten" Löcher von den alten Scharnieren mit ASSY-Schrauben zugespaxt. Nur Dekoration.

    Elektronikfach: Abtrennung aus FOREX zurechtgeschnitten. (PVC Hartschaumplatte, ca. 3mm Stärke); Wand und Deckel; ein Kabelkanal dient als Stützprofil;
    alles schwarz lackiert; Deckel kann man auch schwarz lackieren - habe mir einfach was aus schwarzer Folie geplottet, negativ ausgehoben und auf den Deckel aufgezogen.

    innen: Boden und Seitenwände inkl. Abtrennung des Elektronikfaches mit selbstklebenden Flauschband-Streifen ausgekleidet;

    Anschlüsse: Effektgeräte grob ausgerichtet, Kabellängen zurechtgeschnitten und alles miteinander verdrahtet; Kabel=gut geschirmtes Lautsprecherkabel; an Klinkenbuchsen und Stecker angelötet.

    Endmontage: Effekte mit selbstklebenden Klettband versehen und in den Koffer geklettet. Alles anschließen und verdrahten; Kabelstränge mit Kabelbindern fixieren;

    Fertig!

    Meine Tipps im Nachhinein:

    Schaut zuerst, ob das größte Effektpedal auch reinpasst (bei mir das WAhwah)! :-)

    Materialien, wie Klett- und Flauschbänder, FOREX, Folien usw. bekommt Ihr am besten bei einem Werbetechniker, der Schilder und Autoverklebungen usw. macht.

    Jo, soweit die Zusammenfassung - freue mich über Kommentare / Fragen und Anregungen.

    Als Nächstes will ich den Deckel neu machen: Aus Plexiglas mit negativ ausgehobener Folie; von innen aus dem Elektronikfach heraus mit blauen LEDs beleuchtet, sieht bestimmt geil aus!

    Grooves,

    Andy
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.12.07   #2
    Sehr schön!
    Hat ja wirklich Ähnlichkeiten mit meinem Projekt (feste interne Verdrahtung). Nur dass ich eben auch den Strom intern habe und etwas großzügiger geplant habe ;-)

    Gefällt mir wirklich gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping