Effektgerät in Marshall TSL 601 hintne einstecken ?

  • Ersteller JohnCoop1
  • Erstellt am
J
JohnCoop1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.16
Registriert
02.02.08
Beiträge
411
Kekse
60
hey ho. ich hab mal eine frage (hoffe sie ist nicht zu doof, aber kenn mich noch nicht so gut aus)
habe einen marshall tsl 601 seit kurzem und auf der rückseite sind so drei anschlüsse, da steht fx loop drüber und über den einzelnen anschlüssen steht: return, level und send.

in der anleitung steht irgendwas von nem effektgerät dadrin. kann ich da mein externes effektgerät (boss me 50) anschließen ? im moment hab ich das noch vorne angeschlossen und meine gitarre dann in das boss aber dadurch kommt ja der klang von dem boss gerät wieder durch. und ich hab gedacht wenn cih das hinten einstecke, dann ist es irgendwie ... "untergeordnet" oder so. weil der marshall amp hat ja auch n fußschalter und ich will mein boss eigentlich nnur benutzen, wenn ich so n effekt einschalte. clean sound soll so klingen wie ich ihn in meinem amp eingestellt hab und nicht wie im effektgerät. wie kann ich das machen, dass das dahinter geschaltet ist ß oder geht das nicht und ich muss einzelne kline effektgeräte kaufen und die dann danach schalten ?
 
Eigenschaft
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.19
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
in der anleitung steht irgendwas von nem effektgerät dadrin. kann ich da mein externes effektgerät (boss me 50) anschließen ?

Ja, kein Problem. Verkabeln musst du wie folgt: FX-Send >> Input ME50, Output ME50 >> FX-Return. Mit dem Level kannst du bestimmen, wieviel vom Effekt deinem Ampsignal beigefügt werden soll, funktioniert also wie zB der Reverb-Poti, nur dass statt dem Reverb der gewählte Effekt am ME50 beigemischt wird, je mehr Level desto mehr Effekt. Hier kannst du auch anpacken, um den Eigenklang des ME50 zu minimieren, denn je niedriger der Level desto weniger vom Eigenklang des ME50 wirst du mitbekommen. Ganz klangneutral wirst du die Kiste nicht bekommen, aber einen brauchbaren Sound solltest du in jedem Fall rausbekommen.;)

im moment hab ich das noch vorne angeschlossen und meine gitarre dann in das boss aber dadurch kommt ja der klang von dem boss gerät wieder durch. und ich hab gedacht wenn cih das hinten einstecke, dann ist es irgendwie ... "untergeordnet" oder so.

Untegeordnet ist der Effekt mal abgesehen vom bereits erwähnten Levelregler da nicht wirklich. Der Unterschied zwischen der Nutzung eines Effekts vorm Amp und im Loop ist der, dass im Loop der Effekt hinter der Vorstufe eingeschliffen wird, was bei manchen Effekten (Delay, Reverb, Modulation) klanglich meist vorteilhaft ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
J
JohnCoop1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.16
Registriert
02.02.08
Beiträge
411
Kekse
60
ah okay werd ich mal probieren so. aber was meinst du mit dem level wo ich den klang des boss minimieren kann ?

ich hab rechts so drehregler mit "presence" und "fx mix" und od rvb" meinst du da bei fx mix ?
ich bin noch ziemlich verwirrt von der klangvielfalt die mit dem fußschalter in kombination mit nem effektgerät möglich sind. schon allein der lead kanal vom amp und der lead kanal vom effektgerät klingen ja schon anders
 
Coachinger
Coachinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.19
Registriert
19.07.07
Beiträge
1.039
Kekse
5.412
Ort
Karlsruhe
ah okay werd ich mal probieren so. aber was meinst du mit dem level wo ich den klang des boss minimieren kann ?

Ich meinte das Poti "FX-Mix" vorne an der Front. Dreh ihn zu Beginn mal ziemlich runter und dann langsam solange wieder rein bist du genügend Effekt im Sound hast. Je höher du das Poti einstellst desto mehr vom Effekt hast du im Sound, aber eben auch mehr vom Eigenklang des Multis. Daher würde ich erstmal versuchen den Effekt am Multi recht stark einzustellen und die Effektstärke dann mit dem FX-Mix Poti am Amp regeln.
 
J
JohnCoop1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.16
Registriert
02.02.08
Beiträge
411
Kekse
60
ah genau die potiknöpfe meint ich ja :D mir fiel der name nicht ein. dann weiss ich werngistens jetzt wie ich das verbinde. dankeschön ;) ich beschäftige mcih mal damit

dann muss ich mir allerdings noch n kabel kaufen. hab nur 2 ._.
 
Zuletzt bearbeitet:
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
das ME 50 ist als effektgerät für die verwendung VOR einem Amp konzipiert und passt nicht sonderlich gut in den Effektloop. klar, probieren geht über studieren, aber wenn da nix brauchbares bei rauskommt, dann nicht wunder oder gar verzweifeln, es liegt an dem ME50 und nicht am amp:cool:
 
riff raff
riff raff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.18
Registriert
11.05.09
Beiträge
104
Kekse
88
Ort
Wittstock
Hi Leute,

Ich hab ein ähnliches Problem mit meinem Vox Tonlab, hab es mit meinem Marshall 6101 korrekt über Send>in Input Vox>Output Vox>Return Marshall verbunden, bekomme aber
beim Sound nicht nur den Effekt von Tonlab sondern auch die voreingestellten Ampsounds vom Vox mit, eigentlich wollte ich nur den Hall mit in den Gitarrensound.
Habt Ihr ne Ahnung was ich Verkehrt mache?
Danke für Hilfreiche Antworten
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
naja, zuerst solltest du beim vox mal die Ampsimulationen ausschalten ;)

dann sollte es auch besser klingen
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Es ist fast alles dazu gesagt worden, aber ganz wichtig ist noch Folgendes:
Wenn Ihr die Verkabelung wie beschrieben macht, also Send und Return am Amp benutzt und den FX Level am Amp nicht permanent auf 100% habt (weil Effekt vom BOSS/Vox zugemischt werden soll), MUSS der Effektlevel im Effektgerät auf 100% sein. Damit wird verhindert, dass das Originalsignal (also ohne Effekte) wieder am Return ankommt, denn zusammen mit dem Gitarrensignal, das ja am Input vom Verstärker anliegt, gibt es dann Phasenauslöschungen, die, äh, scheiße klingen.
Also sucht bitte in Eurem Effektgerät die Einstellung für dry/wet, bzw. Mischungsverhältnis Originalsignal/Effektsignal und schraubt die auf Maximum wet oder Effekt 100%. Dann kann man schön das Verhältnis am Amp regeln.
 
J
JohnCoop1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.16
Registriert
02.02.08
Beiträge
411
Kekse
60
ich möchte das thema nochmal kurz aufgreifen. ich hab neben meinem boss me 50 jetzt noch ein digitech synth wah.
verkabelt habe ich das bisher wie oben genannt:
FX-Send >> Input ME50, Output ME50 >> FX-Return
wenn ich jetzt das synth wah noch dazu verkabeln will, muss ich dann das wie folgt machen?
FX-Send >> Input ME50, Output ME50 >> Input Digitech, Output Digitech >> FX-Return
oder hab ich da nen denkfehler ?

edit: achso @ Jakob91: ich hab bei meinem BOSS nur nen poti "masterlevel" sonst nix mit dry oder effekt oder so
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben