Effektgerät zum Einstellen der Höhen/Mitten/Tiefen

von Helldevil, 08.04.08.

  1. Helldevil

    Helldevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Ich habe folgendes Problem und zwar bin ich Besitzer eines Roland Micro Cubes und an selbigem kann man nur den Ton allgemein höhenlastiger oder halt basslastiger Stellen und nicht alles für sich alleine.

    Jetzt meine Frage: Gibt es ein Effektgerät, mit dem man alles, also Höhen, Mitten und Tiefen einstellen kann. Das wäre echt praktisch, denn ich bin mit meinem kleinen Brüllwürfel wirklich total zufreiden bis auf dieses eine Manko ;)
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Ein Equalizer im Bodentreterformat, etwa von Boss, Dod oder MXR,
    aber nur für Micro Cube und zu Hause würde ich mich mit den Frequenz-Potis am Amp und Gitarre begnügen... :o
    Der HARLEY BENTON BEQ-1 von unten ist sehr günstig und tut den Job :)
     
  3. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 08.04.08   #3
    Hiho

    Gibt es, heißt kurzum Equalizer. Gibt es als 19" Gerät und/oder als Bodenteil.

    Hier eine kleine Übersicht

    https://www.thomann.de/de/equalizer.html

    Meist kannst du da auch mehr als nur low/mid/hi einstellen.

    Gruß Grato
     
  4. Cryze

    Cryze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    107
    Erstellt: 08.04.08   #4
    Ich würde dir raten, dich nach einem Equalizer umzuschauen. Die Dinger gibs von verschieden Firmen wie z.B. Boss, Behringer, MXR, Harley Benton usw. Mit denen kannst du die Lautstärke verschiedener Frequenzbereiche (also Tonhöhen) verändern, wodurch der Gesamtsound sich ändert. Musst mal die Forumsuche zum Thema Equalizer benutzen. Da gibts schon 'ne Menge Themen zu.
     
  5. Helldevil

    Helldevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 08.04.08   #5
    OK danke für die Hilfe ich schau dann mal ;)

    @Luzid: Eigentlich reicht es ja auch, bei vielen Sachen hab ich keine Probleme, aber wenn man basslastiges Zeug spielt sind ja die ganzen Höhen weg, was sich mahnchmal echt dumm anhört

    Könnt ihr mir einen spiezielles empfehlen? Ich will auch nich sooo viel ausgeben, mir reicht es wenn ich den Ton etwas besser einstellen kann ;)
     
  6. Cryze

    Cryze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    107
    Erstellt: 08.04.08   #6
  7. Helldevil

    Helldevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 08.04.08   #7
    Die zwei habe ich auch shcon ins Auge gefasst, hat vielleicht wer einen der zwei oder sogar beide und kann se vergleichen, bzw. Nosophoros und mir einen Kauftipp geben?

    BTW: Was wäre wenn man son Bass Equalizer benutzt? Regelt der dann speziell die tiefen Töne? würde dabei was kaputt gehn?
    Is eigentlich nur interessehalber, ich hol mir schon ein für die Gitarre, sonst hab' ich ja immer noch des gleiche Problem, wenn ich nur einen Bereich einstellen kann^^
     
  8. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 08.04.08   #8
    Also ich hab den Harley Benton EQ-100 und was soll, ich sagen, er ist stabil(Metallgehäuse) und man hat sämtliche Einstellfunktionen die zum Beispiel der Boss auch hat.
    Nebengeräusche hab ich jetzt auch nicht großartig. Einzig ein wirklich sehr leiser, aber vorhander "Einschaltblubb" ist vorhanden, der aber selbst clean wie ich finde überhaupt nicht stört. Wenn man nicht akribisch hinhört fällt er wahrscheinlich gar nicht groß auf^^.
    Schau doch auch dazu mal in den Harley Benton Treter Thread.
    Gruß
    Moritz
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 08.04.08   #9
    Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass die Effekte von Harley Benton ein viel stabileres Gehäuse haben als Behringer :D
     
  10. Helldevil

    Helldevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 08.04.08   #10
    ok danke, dann siehts wohl nachm Harley benton für mich aus, weil stabil sollte er schon sein ich kenn mich doch und stolper lgeich drüber^^

    und fürn Schwaben natürlich das wichtigste er kostet 10 Cent weniger jaaaaaaaaaaaaaaaa^^
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 08.04.08   #11
    So ein EQ hat halt eine gewisse Auswahl an Frequenzbändern, die er anpassen kann.
    Das wurde in etwa auf die Kangcharakteristik des Instruments ausgelegt. ;)

    Ein Bass EQ erfasst natürlich noch tiefere Bereiche bis 50Hz, hat aber auch ein Frequenzband bei 10kHz. Das hat vermutlich mit percussiven Sounds etwas zu tun (Bassisten müssen mir da jetzt helfen).
    So hoch geht ein Gitarren-EQ nämlich nicht, der hat enger zusammenliegende Bänder von 100Hz bis 6,4kHz.

    Und nein, schaden tut es einer Gitarre natürlich nicht, wenn Du einen Bass-EQ einsetzt oder umgekehrt.
    Du erfasst damit nur nicht so gut die typischen/wichtigen Bereiche.
    Fans von speziellen Sounds machen so etwas aber sicher.
     
  12. Helldevil

    Helldevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 09.04.08   #12
    Gibts bei Thomann nochn Adapter dazu? Ich hab' schonmal etwas geschaut aber nix genaues dazu gefunden, bzw. eigentlich ganz viele, doch ich wusste nich welcher geeignet is ;)
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 09.04.08   #13
    Was meinst Du mit Adapter? :confused:
    Ein Netzteil?
     
  14. Helldevil

    Helldevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    460
    Erstellt: 10.04.08   #14
    Genau, weil wenn ich des Ding eh zu Hause benutze is es ja mit nem Netzteil viel praktischer wenn man direkt ne Steckdose daneben hat ;)
     
  15. Cryze

    Cryze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Stralsund
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    107
    Erstellt: 10.04.08   #15
    Naja die Auswahl ist groß. Du musst nur drauf achten, dass es eine Spannung von 9Volt hat. Ich bin sicher, dass dieses https://www.thomann.de/de/thomann_ntac109.htm für deine Zwecke ausreichen müsste. Hab es zwar nicht selbst, aber von den angegeben Daten her müsste das gehn.
    Wenn du bestellst, nicht das Kabel vergessen, welches du durch den Equalizer mehr brauchst (sowas vergisst man gerne).
     
  16. dr_opium666

    dr_opium666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.08   #16
    also ich hab mir mal nen boss ge7 gebracuht bei ebay für nen fuffie gekauft und bin äußerst zufrieden mit dem teil. meinen zerrsound kann ich damit um einiges verbessern (mehr sustain, bass etc.) und boosten kannste mit dem teil auch noch bis zu +15db !
     
  17. adrenaline

    adrenaline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.802
    Erstellt: 13.04.08   #17
    Eq ist nun eben nicht eq, das ist das Problem an der Sache !
    Die wichtigste Eigenschaft ist die Rauscharmut und da hab ich mit behringer und auch boss schlechte Erfahrungen gemacht, obwohl der eigene Amp immer noch nen Faktor ist .

    Auch ist die Flankensteilheit bei nem eq entscheidend,weswegen ein parametrischer eq eigentlich die beste möglichkeit ist, da du, wenn du beim Boss z.B den gesamtpegel anhebst, immer nur die einzelnen frequenzen wie z.b. 200 oder 400hz anhebst, 300 aber gar nicht und der Klang dann gut sein kann, aber auf jeden fall kein linearer booster ist!
     
Die Seite wird geladen...

mapping