Höhen/Mitten/Tiefen Einstellungen am Mixer

von KapriZ, 28.09.06.

  1. KapriZ

    KapriZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe eine generelle Frage, wo stellt ihr die /höhen/mitten/tiefen einstellungen am mixer oder an den boxen. mir ist klar daß auf dem mixer auf jeden fall geregelt wird, dafür ist dieser auch da.

    ich bin der meinung an den boxen sollen die einstellungen neutrall stehen und am mixer wird geregelt oder falsch?

    was sind eure erfahrungswerte bei micro (gesang) meistens mitte/bass unterhalb mittenstellung und höhen etwas drüber oder?

    oder kocht jeder seine eigene suppe und es gibt kein generelles verfahren.

    es geht um live auftritt.
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Na so allgemein kann man das nicht sagen. Jeder hat eine andere Stimme und zu jeder Stimme sollte eine entsprechende EQ einstellung getroffen werde.
    Aber allgemein ist es schon nützlich die Tiefen (bis ca. 250hz) zu cutten und etwas mehr Höhen schaden meist auch nicht (aber beachte: umso mehr Höhen umso mehr zischelt es, dort a.b. auch die entsprechende freq. deiner Stimme suchen und etwas absenken (oder nen deesser nutzen)).
    Und für die Sprachverständlichkeit sollte in den hohen Mitte mit nem höheren Q (falls der mixer sowas hat) auch etwas angehoben werden (aber wo genau kommt auf deine Stimme an).
     
  3. KapriZ

    KapriZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Wie würdest du auf Aussage reagieren, wenn die Stimme metallisch klingt, ( Originalaussage von Sängerin) heiß es müßen mehr mitten dazu oder?

    Bin zwangslos "Ton-Techniker" geworden und versuche mein Bestes ;)
    habe den souncraft fx8 als mixer.
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Wie jetzt? Die Stimme soll metallisch klingen (dann mehr Mitten) oder die Stimme klingt metallisch und soll weniger metallisch klingen (dann...kannst dir ja denken)?

    Allgemein haste ja am Soundcraft nich sooo viele einstellmöglichkeiten. haste noch nen zusätzlichen EQ da?
     
  5. KapriZ

    KapriZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #5
    habe leider keinen zusätzliche EQ ;(. Sollen aber nicht so viel kosten oder?
    Ich fülle mich auch besser mit EQ weil man sieht was man einstellt und nur mit 3 schalter, denke kann man keine feinabstimmung machen.
     
  6. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.09.06   #6
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.09.06   #7
    Leute, langsam...

    Worum gehts hier jetzt eigentlich? Es ist einmal vom EQ am Mixer und dann von Einstellungen an der "Box" die Rede - geht es hier jetzt um das Mixen im Recordingkontext und die Zusatzfunktionen von Studiomonitoren

    ODER

    geht es um das Live-Mischen?
    Für letzteres wäre das mal das falsche Forum...

    Was soll an den Boxen den "neutral stehen"? Die Aussage irritiert mich ziemlich...:confused:

    Aber, egal um welche Baustelle es geht: es gibt keine Rezepte, nur sehr grobe Richtlinien (wie wolf ja angedeutet hat). Ich empfehle da umfangreiches Selbststudium zum Verständnis der Technik sowie einfach auf die eigenen Ohren zu hören :)
     
  8. KapriZ

    KapriZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #8
    @Kfir

    hay, es geht um letzteres live mischen.

    höhen/mitten/tiefen regler befinden sich am mixer und aktivboxen und während dem liveauftritt habe ich gedacht, die regler an den aktivboxen auf neutrall/mittenstellung belasen und nur vom mischpult zu regeln.
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.09.06   #9
    Joa...da wäre dein Thread aber im PA-Bereich in diesem Forum besser aufgehoben, hier ist doch die Recording-Abteilung ;)

    Vielleicht kann ein netter MOD das ja verschieben.

    Ansonsten gilt mein letzter Absatz aber trotzdem. Als Lektüre empfehle ich dir:

    "Das P.A.-Handbuch" - Frank Pieper

    und

    "Handbuch der PA-TechniK" - Michael Ebner.

    Die Bücher sind relativ ähnlich, ergänzen sich mitunter aber auch ganz gut.
     
  10. KapriZ

    KapriZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #10
    Danke, würde mich freuen wenn es verschoben wird.

    "Das P.A.-Handbuch" - Frank Pieper habe mir bereits gekauft, bin bei Seite 12 :).
     
  11. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 28.09.06   #11
    Klar am Mixer, oder was machst du, wenn du mitten beim Auftritt merkst, dass was am Eq nicht stimmt. Außerdem ändert die Einstellung an der Box den osund für ales was drüber läuft. Solche globalen Anpassungen sind notwendig um die ANlage an den Raum anzupassen, dazu ist aber der eq an den Boxen viel zu grob. Normalerweise nimmt man da nen 31-Band graphischen oder nen parametrischen eq.

    Ne generelle Regel, für die Einstellung des eq's für Gesang gibts nicht, aber wenn du groß am eq schrauben musst, um nen guten Sound zu bekommen stimmt schon vor dem Mischpult irgendwas nicht. Ansonsten ist erlaubt, was gefällt, bzw. gut klingt.

    cu Direwolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping