Effektgeräte an Marshall MG15 CD Combo?!

Tyrann
Tyrann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.07
Registriert
19.08.03
Beiträge
98
Kekse
0
Ort
bei mir zu Hause
n'Abend!

Ich besitze zur Zeit einen Marshall MG15 CD Combo. Nun, wenn ich jetzt'n Effektgerät (z.B. das Hot-Rod von DigiTech) kaufen will....läuft das Teil überhaupt auf meinem übungs-amp? und wie klingt's soundmässig? o_O

...oder komm ich net rum, mir einen besseren Amp zu kaufen?
 
Eigenschaft
 
Journeyman
Journeyman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.19
Registriert
06.01.05
Beiträge
1.164
Kekse
4.934
Ort
Heusweiler
naja wies klingt kann ich dir nicht sagen aber laufen tuts schon...wenn dus vorn input und gitarre hängst..hat ja keinen extra effekteinschleifweg das teil. hab den selben verstärker und keine effektgeräte dafür.
 
loeffel
loeffel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.13
Registriert
05.12.04
Beiträge
1.552
Kekse
594
Ort
Maastricht
Ich denk ma es wird n bißchen mickrig klingen, son bissl wie ne Blechbückse oder so, aber funktionieren tut es auf jeden.
Tip: Spar das Geld auf einen neuen Amp.
 
Tyrann
Tyrann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.07
Registriert
19.08.03
Beiträge
98
Kekse
0
Ort
bei mir zu Hause
nun, welchen würdest du mir empfehlen?

sollte um die 30Watt haben und einen guten Verzerrer, sowie sauberen Clean-Sound!
Musikrichtung: Rock-Metal (hauptsächlich Prog)
 
N
niethitwo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
17.10.03
Beiträge
6.250
Kekse
2.216
Tyrann schrieb:
nun, welchen würdest du mir empfehlen?

sollte um die 30Watt haben und einen guten Verzerrer, sowie sauberen Clean-Sound!
Musikrichtung: Rock-Metal (hauptsächlich Prog)
SuFu benutzen oder neuen Thread in Amps&Boxen mit preisvorstellung...;)
 
patrice
patrice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.07
Registriert
26.12.04
Beiträge
865
Kekse
378
Ort
Melchnau (CH)
Nein, der Marshall würde ich dir auch abempfehlen, denn der hat ein Kollege von mir, wirklich ein schwacher Sound (zusammen mit einem Digitech Multi gespielt).

Für einen guten "Sound" und einen guten "Boden" musst du schon einige Kohle einsparen, denn lieber schönen Sound, als so "dreckig" klingend ein Brüffwürfel...

Tyrann schrieb:
nun, welchen würdest du mir empfehlen?

sollte um die 30Watt haben und einen guten Verzerrer, sowie sauberen Clean-Sound!
Musikrichtung: Rock-Metal (hauptsächlich Prog)

Nun, schlecht wäre nicht, wenn du uns noch nennst, wie deine Preisvorstellungen sind?

30 Watt, guten Verzerrer, guten Cleansound, Rock / Metal:

Ich kann dir meinen Amp empfehlen (der "Randall RG-50 TC").
Dies ist eine Vollröhre (also hast du sicher mal nicht den Klang einer Transe, also eher ein besseres, schönes Klangbild), liegt sehr gut im Preis/Leistungsverhältnis, hat zwar 50 Watt, ist aber ideal für Rock / Metal, hat aber auch ein wundervollen, phantastischen Cleansound!

Kostenpunkt wäre um die 500€ bei dem Amp...

Wie du siehst, spiele ich zum Amp noch das "Boss ME-50", da ich noch einige Effekte brauche.

Das Boss mit seinen etwa 270€ und der Amp mit den 500€ kommt das auf etwa 800€ (je nach Anbieter verschiedene Preise, musst etwa 800€ im Auge haben).

Patrice
 
De$tructeur
De$tructeur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
07.01.04
Beiträge
1.905
Kekse
763
Ort
In der Nähe von Mainz.
Es geht auch billiger! Da du noch zu Hause spielst, würde ich dir einen Amp wie den Vox AD30 oder den Roland Cube 30 empfehlen! Da hast du viele Sounds und Effekte, die sogar wirklich gut sind. Ein Röhrenamp mit 50 watt ist für zu Hause total überdimensioniert, mit sowas wirst du dich immer ärgern, weil du ihn nicht aufdrehen kannst.

Es lohnt sich nicht, an einen billigamp wie den Marshall MG15 einen Verzerrer anzuschließen, denn um guten Sound durch Effekte zu erreichen, muss der Grundsound stimmen!

Einen guten Amp für die Band bekommst du so ab 400Euro, nach Oben keine Grenze.
 
patrice
patrice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.07
Registriert
26.12.04
Beiträge
865
Kekse
378
Ort
Melchnau (CH)
De$tructeur schrieb:
Ein Röhrenamp mit 50 watt ist für zu Hause total überdimensioniert, mit sowas wirst du dich immer ärgern, weil du ihn nicht aufdrehen kannst.

Nun gut, ich spiele ihn zuhause auch in meinem halb-schalldichten Raum, aufdrehen kann ich ihn dort also. Aber eigentlich gehört der Amp in die Band :)

@Tyrann:
Wenn du die Absicht haben solltest, bald in einer Band zu spielen, würde ich vielleicht die Vollröhre (den Randall) empfehlen, wenn du einen Amp für zuhause willst, dann kauf' dir den Vox oder Roland (gute Empfehlungen, @destructeur!).

Patrice
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.972
Kekse
7.838
Ort
Heidelberg
Hab mal n Line6 POD vor meinen Peavey Rage gehängt und ich muss sagen: ich war positiv überrascht dass man aus dem drecksding mit dem preamp doch nen annehmbaren, wenn auch nicht supertollen sound herausbekommt.


Aber nen neuer amp is trotzdem besser.
 
Tyrann
Tyrann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.07
Registriert
19.08.03
Beiträge
98
Kekse
0
Ort
bei mir zu Hause
thx leude!

wie sieht's denn bei den Ibanez-Amp aus? gibt's da auch was gescheites?
(weil passend zu einer Ibanez-Gitarre)

achja, Preislage ca. 500 €
 
indaba
indaba
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.14
Registriert
31.12.04
Beiträge
156
Kekse
9
also, ein klasse amp ist der peavey bandit. der zerrt zwar nicht metal-mäßig, aber mit nem effektgerät dürfte das schon passen, insgesamt kämst du dann auf so 380 €. wenn du weitere fragen hast schau mal in die sufu, oder schreib mir ne pn.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben