Ein kleines Review: Randall RM 100 Head

mnemo

mnemo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
5.393
Kekse
9.344
Ort
Berlin
Hab den vor 3 Wochen getestet beim Siggi und war echt hin und weg. Hab hin mit meiner B.C. Rich Acryl Warlock(mit EMG81 und 89R) getestet.

-> http//randallamplifiers.com/mts/rm100.asp
mit der Box-> http//randallamplifiers.com/products/cabs/r412xlt.asp

Es waren folgende Module im Amp drin Clean, Modern und Recto.
Der Clean ist zwar warm, aber irgendwie hatte ich das Gefühl gehabt, als ob die Endstufe selbst nicht auf Cleansounds steht wink . Hat leider keinen Ton/Charakter.
Der Modernsound ist wirklich modern und man mußte schon ein wenig schrauben, um einen sehr guten Sound hinzubekommen. Ideal auch für Leadsounds meines Erachtens. Nicht nur für Rhythm und fette NuMetal-Riffs. Gefiel mir am Ende auch.
Der Recto ist wirklich besser als das Orginal. So was hab ich noch nie gehört. So brachial und böse. Ich hab gedacht ein Drache brüllt mich an. Ein wirkliches Schmankerl!

Jeder der Felxibel sein will und kein Geld für 4 Topteile hat, sollte den mal testen. Nur gefiel mir der Cleansound nicht sonderlich. Schade eigentlich! Eins weiß ich jetzt schon Irgendwannmal werd ich mir den RM4(-> http//randallamplifiers.com/mts/mts.asp ) als Preamp önnen mrgreen . Zwar wird nur das Modul "Recto" drin sein, aber das reicht mir auch... vorerst mal! Was mich noch interessiert ist das Blackface, Top Boost, SL +, Ultra und Ultra Lead!
 
V

Voodoo Child

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.04
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
*hidden push*

Das Ding finde ich auch recht interessant. Hast du zufällig auch ein Plexi-Modul angespielt? :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben