Ein Paar Fragen zu Steckern und Kabelbelegung (Kabel selbst löten)

emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.432
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Hätte da zu ein paar fragen zu den Belegungen verschiedener Stecker, da ich mir ein paar Kabel selbst löten möchte...

Also:

XLR-Stecker sind doch Stereo oder? Also Kompatibel mit Stereo Klinken, richtig?
Wenn ja: Anstatt einer Stereo-Klinke kann ich doch auch 2 Mono-Klinkenstecker benutzen oder? Muss ich da einfach für beide die selbe Masse an den Schaft der Monoklinken legen und dann an die Spitzen jewils eine der beiden Spannungen des XLR-Steckers?

Was für Kabel benutze ich da? Stero-Instrumenten-Kabel und dann kurz vor den Klinkensteckern trennen? Sollte das Beste sein oder?
 
Eigenschaft
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
13.054
Kekse
36.394
Ort
Hamburg
Was hast du denn konkret vor? Wie man die Kabel gescheit belegt, hängt vom Verwendungszweck ab.
Und nein, XLR ist (üblicherweise) nicht stereo, sondern Mono-symmetrisch ("+", "-" und Masse).

Jens
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Hallo, emo! Bevor Du anfängst zu löten: XLR ist in nicht gleich Stereo!!!!

XLR ist symmetrisch. Ohne hier zu sehr ins Detail gehen zu wollen, hier haben wir eine Masse und zwei Signalanschlüsse. Damit kommt z.B. ein Mikrosignal mit mehr Kraft ins Mischpult, außerdem kann man mit symmetrischen Kabeln auch weite Strecken ohne größere Verluste und vor allem mit deutlich weniger Störeinflüssen überwinden (gehört zu den Wundern der Elektrik und soll hier nicht weiter erläutert werden).
Es gibt auch Geräte, bei denen dieser symmetrische Anschluss statt XLR als Stereo-Klinkenstecker (besser: Klinke symmetrisch) ausgeführt ist. Zum Beispiel hat die Firma QSC Endstufen gebaut, die einen solchen Anschluss besitzen (und keinen XLR).
Und da man sich sonst eigentlich auf XLR-Anschlüsse geeinigt hat, aber trotzdem vielleicht mal ein Gerät mit symm. Klinkenanschlüssen einsetzen möchte, gibt es Adapter, die einen auf dumme Gedanken bringen können.

Dann gibt es auch noch Kabel, die auf der einen Seite zwei Mono-Klinken und auf der anderen eine Stereoklinke haben. Die bezeichnet der schnöde FOH-Mann als Insert-Kabel, weil er damit aus dem Mischpult raus ins Effektgerät rein und auch wieder raus und wieder ins Mischpult rein geht. Dabei steckt die Stereoklinke in der Insert-Buchse im Mischpult.

Mehr zum Thema Kabellöten, aber richtig: http://www.musik-produktiv.de/service/02_extras/richtiggepolt.pdf

Viele Grüße

France.
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.432
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Okay,... vielen dank für eure Hilfe..

Habs jetzt verstanden ^^

Bei Kurzen Kabeln, also nen halber Meter ca, ist symetrische Kanalführund nicht nötig oder?
Und wie ist es wenn ich jetzt irgendwo einen symetrischen XLR Eingang habe, kann ich da auch unsymetrisch (Wenn ich richtig verstanden habe Muss ich bei unsymetrischer Kabelführund PIN 1 und 3 des XLR Steckers verbinden ja?) rein gehen?

Ich mach mich jetzt erstmal ans Mono-Klinkenkabel für meinen Bass löten ;)
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.432
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Noch ne Frage:

Ich habe einen symetrischen Ausgang mit Klinke (also ein Stereoklinkendose aber symetrisch belegt....) und will damit in einen Monoklinkeneingang...

Nehm ich da jetzt nen normales Mono-Klinke auf Mono-klinke Kabel oder Muss an die eine Seite nen StereoKlinkenstecker?
Wenn ja: Wie ist die Belegung des Stereo- und des Monosteckers am anderen Ende?
Wie gesagt die Kabelführung soll unsymetrisch sein also nur 1 Ader + Schirmung...

Danke schonmal...
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Kurze Gegenfrage: Worum geht es konkret? Also was für Geräte möchtest Du verbinden?
Nötigenfalls nimmst Du ein einfaches (Mono-) Instrumentenkabel.
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.432
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Ausgang Mischpult (symetrisch Klinke)
-->
Eingang Verstärker (Endstufe) MonoKlinke
 
FranceArno
FranceArno
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.09.14
Registriert
08.07.04
Beiträge
1.132
Kekse
1.988
Ort
Untererlinghagen
Das sollte doch mit einer Monoklinke passen. Oder?

Bist Du denn sicher, dass der Endstufeneingang unsymmetrisch ausgelegt ist? Was für eine Endstufe ist es denn? Vielleicht steht ja so etwas wie balanced oder unbalanced neben dem Eingang?!
 
emo
emo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
22.03.04
Beiträge
1.432
Kekse
691
Ort
Frankfurt am Main
Ist keine richtige Endstufe... ist als übergangslösung erstmal nur nen Bassamp bei dem ich direkt in die Endstufe gehen kann dank Effect-Loop... und das is halt nur Monoklinke...

Also normales Monoklinkenkabel schadet nichts wenn ich damit in den symetrischen Ausgang gehe ja? Dann is ja gut :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben