Ein verblüfftes Greenhorn auf der Musikmesse 2014

  • Ersteller PeterHadTrapp
  • Erstellt am
PeterHadTrapp

PeterHadTrapp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.16
Mitglied seit
11.11.13
Beiträge
316
Kekse
4.410
Ort
Wasserkuppe
Hallo Leute,

ich muss mich bei Euch entschuldigen, dass ich mit meinem Bericht jetzt erst angeeiert komme, wo es wahrscheinlich niemanden mehr interessiert.
Ich habe zwei mehr schlechte als rechte Ausreden dafür ...
icon_redface.gif


Zum einen hatte ich in den Wochen direkt nach der MM ziemlichen Streß und war zu allem Überfluss auch noch eine Weile gesundheitlich leicht angeschlagen, danach eine Woche verreist, und plötzlich war die Frist verstrichen, bis wann man die Berichte vorlegen sollte.

Zum anderen war es meine erste Musikmesse und ich bin mit dem Bass (der auch mein erstes Instrument überhaupt ist, das ich zu lernen versuche) noch absoluter Anfänger. Nun las ich also die Berichte der anderen erfahrenen und kompetenten Besucher und musste mir ganz nüchtern eingestehen, dass ich eigentlich keine Ahnung habe, vielmehr mit heruntergeklappter Kinnlade und von den Eindrücken ziemlich überwältigt dort umhergetappt bin
icon_lol.gif
icon_lol.gif

Dieses Selbsteingeständnis hat meine Motivation meinen Bericht abzuliefern nicht gerade extrem verstärkt ...

Insofern kommt jetzt hier eher eine kleine Sammlung an visuellen Eindrücken, Sachen, die mir gefallen haben, die mich interessiert haben oder die einfach mein Auge als Fotograf angesprochen haben.

So, genug gelabert - here we go:



Gitarren über Gitarren ...

und die schiere Größe der ganzen Messe hat mich absolut umgehauen. Was nun ? Da hilft nur ein Plan. Der sah also so aus, die großen Gonzos (Fender und Gibson) gleich vormittags "abzuarbeiten" und auf den Wegen dazuwischen einfach zu kucken, was mir gefällt.

Auf der Suche nach Fender bin ich gleich mal gegen den Cort-Stand gelaufen:


Da die Fender-Ausstellung aber wirklich nicht zu übersehen war
icon_lol.gif
,


habe ich dort tatsächlich hingefunden.
Hier also ein paar Impressionen vom Fender-Stand:




Bei meinem weiteren Streifzug, stellte ich dann fest, dass es bei der künstlerischen Gestaltung von Gitarrendecken, ein weites Spektrum gibt,
das sich von wirklich aufwendiger Ornamentik bis hin zu gnadenlosem Kitsch ersteckte :eek:



Zurück zu den "Gonzos": auch der Gibson-Stand war nicht wirklich zu verfehlen ...


wobei mich hier ziemlich enttäuschte, dass in dieser "Ausprobier-Insel" die die Mitte der Freifläche ausfüllte, tatsächlich nur zwei Bässe angeschlossen waren, ansonsten hatten die Instrumente viel zu dünne und zu viele Saiten :(

Trotzdem gab es ein paar nette Dinge zu sehen:


Danach war ich erstmal platt und musste mir eine Pause und ein wenig Live-Musik gönnen. Schick fand ich diese Wand, die es gar nicht wirklich gab, sondern das ganze war komplett auf eine Folie gedruckt und auf einer Stahltürenfront aufgeklebt. Sah extrem realistisch aus, schaut Euch mal die Plakate an !



Frisch erholt, gestärkt und getränkt (bei dem Planet-Hollywood-Stand im Freigelände wunde tatsächlich Freibier mit AC-DC-Logo verteilt !!) stürzte ich mich wieder rein um erstmal bei "Veit Stanz", also Oliver Lang vorbeizuschauen.


Hier war es richtig klasse. Supernetter Typ der Oliver, absolut offen, keinerlei Dünkel gegenüber ahnungslosen Anfängern wie mich, ich habe auch mal einen seiner wunderbaren Bässe in die Hand genommen und darauf gespielt, sagenhaft leicht, toll bespielbar aber (logo...) völlig jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten ... tja ... ach so, es wurde dort auch fröhlich spontan musiziert, Torillo ließ den Bass klingen, das war echt eindrucksvoll und ziemlich gut.


auf dem weiteren Weg konnte ich feststellen, dass auch Amps sehr sexy sein können:


Vorbei an (für Bassisten) netten Sitzgelegenheiten am Marleaux-Stand


gab es auf der MM auch spektakuläre Farbenpracht zu bestaunen, mal mit stimmig-signalfarbener Wirkung beeindruckend,


mal geschmacklich grenzwertig, wie sowas wohl auf der Bühne aussähe
icon_eek.gif



wirklich sehr sehr schöne Bässe konnte ich bei Maruszyk bestaunen, am besten gefiel mir dort dieser Elwood hier, sowohl von der Form her, als auch wegen seiner tollen Decke:


super fand ich auch die Bässe der kleinen feinen Bassschmiede Sivcak, die beiden Detailaufnahmen zeigen den Bass, der mich dort am meisten "geflasht" hat:


Und als letztes Highlight hatte ich mir den Stand von Hagstrom aufgespart.

Bereits im Vorfeld der MM waren ja die Northen Super Suede Bässe vorgestellt worden, die mir schon auf den Bildern extrem gut gefallen haben, ich war also sehr gespannt darauf, diese Instrumente in Nature bestaunen zu können. Ich sags wie es war: der Super Suede Bass war für mich das schönste Instrument auf der MM, das wäre in der Tat mein absoluter Traumbass, leider auch nicht finanzierbar. Spielte sich übrigens auch hervorragend, tolle Saitenlage, angenehmes Halsprofil und klang zumindestens an meinen Amplug wunderschön.


Und danach ... danach habe ich mich damit abgefunden, dass ich von den Eindrücken so "gesättigt" war, dass ich ohnehin nichts mehr sinnvoll aufnehmen konnte und bin schlichtweg nach Hause gefahren, habe auf der Zugfahrt gemütlich zwei Bierchen gezischt und nochmal alles gedanklich Revue passieren lassen.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 40 Benutzer
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.03.21
Mitglied seit
12.03.06
Beiträge
16.256
Kekse
47.561
Besser spät als nie. Tolle Fotos :great:
 
Veit Stanz

Veit Stanz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.15
Mitglied seit
20.06.12
Beiträge
613
Kekse
2.410
sehr schöner Bericht!

Da ich ja fast nur meinen eigenen Stand zu Gesicht bekommen habe, geniese ich die Bilder jetzt doppelt.

OLI
 
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.04.21
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
15.194
Kekse
74.194
Ort
CH
Hallo Peter! :)

Ich finde überhaupt nicht, dass man sich durch die Berichte und die Erfahrung anderer User einschüchtern lassen sollte. Aber ich kann es verstehen. Die Krux ist halt die, dass man vornehmlich kompetente Leute zu solchen Anlässen schicken will, damit diese auch möglichst viel KnowHow und Wissenswertes in ihre Berichte packen. Und auch um einen soliden Eindruck bei den Organisatoren zu hinterlassen. Das lässt für manch einen die Messlatte unerreichbar erscheinen.
Da wir bereits viel Interessantes und Wissenswertes von der MM erfahren haben finde ich, dass Du ein gutes Mittelmass getroffen hast, indem Du vor allem Bilder postest. Denn Bilder schaut man sich doch immer gerne an - auch Wochen danach :)

Von daher vielen Dank für den nachgelieferten Bericht und die tollen Fotos! :)

Alles Liebe,

Lim
 
thegreathawk

thegreathawk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.19
Mitglied seit
03.04.12
Beiträge
79
Kekse
2.046
Ort
nähe FFM
Danke für Deinen Bericht und die geilen Fotos!

BTW: Welche Kamera hast Du denn? Bin auf der Suche nach ner guten Cam...

Grüsse
 
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Super Beitrag PeterHadTrapp und wirklich wundertolle Bilder!!! ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben