Eine Band am Leben halten -> Hier einige Vorschläge

  • Ersteller MetalGuitarMan
  • Erstellt am
MetalGuitarMan
MetalGuitarMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.15
Registriert
12.07.09
Beiträge
571
Kekse
443
Hi zusammen

Also ich bin seit ein paar Monaten in einer, von mir und einem guten Freund gegründete Band und hab gemerkt das es meistens nicht einfach ist mit der Band mzu Proben, Komponieren, Aufnehmen usw. Ich möchte diesen Blog hier nutzen um Bandneulingen oder jungen Bands ein paar Punkte vermitteln welche wichtig sind damit die Band am Leben bleibt ;) (aus meiner Sicht):

1.Erster und wichtigster Punkt (vielleicht nicht der wichtigste aber sehr sehr wichtiger :D) , sei/seid korperativ:
Man kennts vielleicht , der eine will Trash Metal der andere Alternative Rock. Was machen?

Vorschläge:
Am besten einigt ihr euch auf Mischungen und Merkmale der Musik, und bitte versucht nicht permanet die Meinung durchzusetzten wenn es Wiederstände gibt.

2. Bandzusammenhalt:
Ihr seid eine Band und macht eure Lieder und Stuff like this. Es ist aber auch wichtig das ihr euch kennenlernt und eine Freundschaft zu jedem Bandmitglied aufbaut, da man besser komunizieren kann und sich besser auf Zeugs einigen.

Vorschläge:
Unternehmt was mit der Band. Haltet Kontakt untereinander. Macht doch auch mal nur mit einem Bandmitglied irgendwas um ihn/sie besser kennenzulernen.

3. Hört auf den Leader , wenn ihr keinen habt bestimmt einen der die Verantwortung übernimmt, organisiert und Sagen kann was läuft. Unterstützt den Leader und helft ihm für Ordnung und Disziplin zu sorgen. Doch:
Der Leader soll NICHT die Vollmacht über die Band haben.

Vorschläge:
Bei der Bandprobe spielt nicht auf eurem Instrument wenn der Leader redet.
Gehorch dem Leader solange er fair und gerecht ist. Eine gute Beziehung zum Leader ist sehr wichtig und vorteilhaft um in der Band auch ein Wörtchen mitzureden. Also tut was für das Vertrauen des Leaders :).

4. Fälle keine Entscheidungen die die Band beeinflussen alleine, Aufnahmen, Auftritte, Fotoshooting usw.

Vorschläge:
Besorge dir die Handynummern der Mitglieder und besprecht das am Telefon oder live.
Fragt die Bandmitglieder ob das in Ordnung ist. Tut nichts alleine. Ihr seid eine Band und somit eine Einheit! :D

5. Versucht nicht andauernd euch andauernd ins Rampenlicht zu stellen (Auftritte) und lasst die anderen auch ihren Part haben. Nicht vergessen ihr seid eine Einheit, jeder sollte rücksicht nehmen auf den anderen aber auch zu einem gewissen Teil sich durchsetzen (Bandposition verteidigen, zum beispiel Lead-Gitarrist bleiben.)

Vorschlag:
Sei fair und gönn jedem Mitglied maln super Move auf der Bühne :D und schau das auch du dich mal ins Rampenlicht stellen kannst, jedoch übertreibe es nicht mit der Häufigkeit im Rampenlicht.
Wie gesagt sein korperariv.

6. Schaut darauf das Gewisse Etwas was eure Band zusammenhält nicht zerstört wird.
ZBsp. Eure Leidenschaft für Musik, eure Leidenschaft für Metal :D

Vorschläge:
Ist es die Musik schickt einander Musik, ist es wie mal gennant Bier :D geht einen heben usw.

Das sind so meine ersten Punkte weitere folgen noch.

Danke
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
S
spinball
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.12
Registriert
21.04.05
Beiträge
80
Kekse
322
Soziale Kompetenz kann man nicht mit Tutorials lernen.
 
MetalGuitarMan
MetalGuitarMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.15
Registriert
12.07.09
Beiträge
571
Kekse
443
Soziale Kompetenz kann man nicht mit Tutorials lernen.

Jap, aber es sind ja nur Tipps für Bands und Neueinsteiger. Lernen mussu selber ich kann nur die vielleicht dazu anregen. zBsp. Ich weiss das es den Leader stört das ich volle Pulle Distortion ein Death Metal Riffs dudle wärend er mit dem Bassisten redet. Sind mehr so meine Erfahrungen :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
bionictom
bionictom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.19
Registriert
30.07.05
Beiträge
371
Kekse
293
Ort
Wien
Wenn auch nur einer dieser Punkte von Sekunde 1 klar ist ohne auch nur angesprochen zu werden, dann hat die ganze Sache ja gar keinen Sinn.
 
foxytom
foxytom
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.589
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
zBsp. Ich weiss das es den Leader stört das ich volle Pulle Distortion ein Death Metal Riffs dudle wärend er redet. Sind mehr so meine Erfahrungen :rolleyes:

es würde auch deine Mutter stören, wenn sie mit dir redet und du voll Pulle Distortion ein Death Metal Riff dudelst
 
MetalGuitarMan
MetalGuitarMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.15
Registriert
12.07.09
Beiträge
571
Kekse
443
KingArtus
KingArtus
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.14
Registriert
25.11.07
Beiträge
184
Kekse
1.218
3. Hört auf den Leader , wenn ihr keinen habt bestimmt einen der die Verantwortung übernimmt. Unterstützt den Leader und helft ihm für Ordnung und Disziplin zu sorgen.

hm....also von dem "Bandleader" System halte ich eher wenig, ich kannte mal ne Band die hatte nen Leader, jetzt gibts die nicht mehr, der leader hatte da zu viel "geleadet", was den anderen ziemlich auf die Nerven ging:)

Außerdem wiederspricht sich dein Punkt 3 mit Punkt 4.

Ich denke das wichtigste innerhalb einer Band ist das ALLE in der Band die nötige "Manpower" haben Aufgaben zu stemmen. Ich meine Aufgaben zu stemmen, die vorher abgesprochen waren, und keiner "rumheult", wenn er eine Aufgabe übernehmen muss die evtl. unangenehm oder streßig ist (z.B. Equipment rumfahren/aufbauen, Proberaum in Schuss halten usw.).
Diese Aufgaben sind GENAUSO wichtig wie beispielsweise Gigs ausmachen evtl. Interview`s für Zeitung, (online-)Magazine etc.

Wenn ihr schon unbedingt einen sogenannten Leader haben wollt dann macht ihm Unmissverständlich klar das er niemanden "rummkommandieren" soll, sonst endet ihr genauso wie die oben beschriebene Band.

5. Versucht nicht andauernd euch andauernd ins Rampenlicht zu stellen (Auftritte) und lasst die anderen auch ihren Part haben. Nicht vergessen ihr seid eine Einheit, jeder sollte rücksicht nehmen auf den anderen aber auch zu einem gewissen Teil sich durchsetzen (Bandposition verteidigen, zum beispiel Lead-Gitarrist bleiben.)

Vorschlag:
Sei fair und gönn jedem Mitglied maln super Move auf der Bühne und schau das auch du dich mal ins Rampenlicht stellen kannst, jedoch übertreibe es nicht mit der Häufigkeit im Rampenlicht.
Wie gesagt sein korperariv

Leute, Leute........
Wenn tatsächlich jemand neidisch wird weil der Lead Gitarrist beim solo "post", hat er meiner Meinung nach in keiner Band was verloren, die Performance ALLER Bandmitglieder(richtig gelesen, ALLER Mitglieder damit sind auch Drummer und Bassisten gemeint:)) ist das wichtigste überhaupt auf der Bühne, keine Band bleibt beim Zuhörer im Gedächtnis weil sie besonders fehlerfrei spielt, sonder aufgrund ihrer Performance. Die Performance der gesamten Band, nicht der Performance eines einzelnen.

Und hört mit dem Wahnsinn auf irgendwie darauf zu achten euch ins Rampenlicht stellen zu wollen, die Zuschauer merken das ob eine Band "rumpost" oder sich auf der Bühne bewegt weil sie bei der Musik etwas empfindet.

Abschließend bleibt zu sagen, wenn jeder sein Ego etwas zurückstellt, jeder versucht kritikfähig zu sein, um "Himmelswillen" alle ehrlich zueinander sind und alle daran arbeiten das was gutes bei rauskommt klappt das mit der Band auch.
 
Sinergy
Sinergy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
22.11.07
Beiträge
469
Kekse
1.847
1.Erster und wichtigster Punkt (vielleicht nicht der wichtigste aber sehr sehr wichtiger :D) , sei/seid korperativ:
Man kennts vielleicht , der eine will Trash Metal der andere Alternative Rock. Was machen?

//Trash-Alternative-Rock und damit was neues erschaffen und alle vorhandenen Einflüsse verwenden

2. Bandzusammenhalt:
Ihr seid eine Band und macht eure Lieder und Stuff like this. Es ist aber auch wichtig das ihr euch kennenlernt und eine Freundschaft zu jedem Bandmitglied aufbaut, da man besser komunizieren kann und sich besser auf Zeugs einigen.

Wenns nur um die Musik geht ist es egal ob ich mit den Leuten befreundet bin oder nicht.
Es soll ja Bands geben die machen das nicht aus Hobby sondernd als Beruf, da gehts nur ums Geld und nicht um die Freundschaft.


3. Hört auf den Leader , wenn ihr keinen habt bestimmt einen der die Verantwortung übernimmt. Unterstützt den Leader und helft ihm für Ordnung und Disziplin zu sorgen.

Oder jeder reißt sich zusammen und sorgt dafür dass man konzentriert arbeiten kann, dann wird ein "Leader" nicht benötigt.


4. Fälle keine Entscheidungen die die Band beeinflussen alleine, Aufnahmen, Auftritte, Fotoshooting usw.

agree

5. Versucht nicht andauernd euch andauernd ins Rampenlicht zu stellen (Auftritte) und lasst die anderen auch ihren Part haben. Nicht vergessen ihr seid eine Einheit, jeder sollte rücksicht nehmen auf den anderen aber auch zu einem gewissen Teil sich durchsetzen (Bandposition verteidigen, zum beispiel Lead-Gitarrist bleiben.)

Totaler Quatsch. Unsere Sängerin ist die Frontfrau, repräsentiert uns nach außen und steht ganz vorne, ende aus! Wir sind nichtmehr im Kindergarten dass einer kommen würde von wegen "Hey ich will jetzt mal nach vorne gehen"
Und die Sache von wegen Lead-Gitarrist bleiben ist doch auch Unsinn. Wen (außer das eigene Ego) interessiert das denn?
Wir wechseln in der Band lustig durch, normalerweise gilt die Regel "Wer schreibt schafft an" oder es wird einfach aufgeteilt im Song dass jeder mal mehr oder weniger alles spielt!


6. Schaut darauf das Gewisse Etwas was eure Band zusammenhält nicht zerstört wird.
ZBsp. Eure Leidenschaft für Musik, eure Leidenschaft für Metal :D

Das Gewisse etwas kann auch Bier sein :D
 
MetalGuitarMan
MetalGuitarMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.15
Registriert
12.07.09
Beiträge
571
Kekse
443
hm....also von dem "Bandleader" System halte ich eher wenig, ich kannte mal ne Band die hatte nen Leader, jetzt gibts die nicht mehr, der leader hatte da zu viel "geleadet", was den anderen ziemlich auf die Nerven ging:)

Außerdem wiederspricht sich dein Punkt 3 mit Punkt 4.

Ich denke das wichtigste innerhalb einer Band ist das ALLE in der Band die nötige "Manpower" haben Aufgaben zu stemmen. Ich meine Aufgaben zu stemmen, die vorher abgesprochen waren, und keiner "rumheult", wenn er eine Aufgabe übernehmen muss die evtl. unangenehm oder streßig ist (z.B. Equipment rumfahren/aufbauen, Proberaum in Schuss halten usw.).
Diese Aufgaben sind GENAUSO wichtig wie beispielsweise Gigs ausmachen evtl. Interview`s für Zeitung, (online-)Magazine etc.

Wenn ihr schon unbedingt einen sogenannten Leader haben wollt dann macht ihm Unmissverständlich klar das er niemanden "rummkommandieren" soll, sonst endet ihr genauso wie die oben beschriebene Band.



Leute, Leute........
Wenn tatsächlich jemand neidisch wird weil der Lead Gitarrist beim solo "post", hat er meiner Meinung nach in keiner Band was verloren, die Performance ALLER Bandmitglieder(richtig gelesen, ALLER Mitglieder damit sind auch Drummer und Bassisten gemeint:)) ist das wichtigste überhaupt auf der Bühne, keine Band bleibt beim Zuhörer im Gedächtnis weil sie besonders fehlerfrei spielt, sonder aufgrund ihrer Performance. Die Performance der gesamten Band, nicht der Performance eines einzelnen.

Und hört mit dem Wahnsinn auf irgendwie darauf zu achten euch ins Rampenlicht stellen zu wollen, die Zuschauer merken das ob eine Band "rumpost" oder sich auf der Bühne bewegt weil sie bei der Musik etwas empfindet.

Abschließend bleibt zu sagen, wenn jeder sein Ego etwas zurückstellt, jeder versucht kritikfähig zu sein, um "Himmelswillen" alle ehrlich zueinander sind und alle daran arbeiten das was gutes bei rauskommt klappt das mit der Band auch.


Punkt 3 und 4 wiedersprechen sich nur wenn man davon ausgeht das ich der Leader bin, aber ich bin Leadgitarrist ;).
Eben wie gesagt die Band ist wie eine Einheit und das kann sie nur sein wenn jeder sich zurücknimmt und auch auf andere achtet.

Liebe Grüsse
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.10.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.549
Kekse
36.888
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Also ich sehe die Sache mit dem Leader genauso. Selbst bei unserem 5 Mann Quintett hat sich ein "Leader" im lauf der Jahre herauskristallisiert. Wir entscheiden zwar alles gemeinsam und bringen auch alle Vorschläge aber er ist bei unklarheiten und knatsch die letzte maßgebliche instanz.

Bei meinem Chor ist das genauso. Der Chorleiter hat die Autorität und das sagen, die Chorsänger dürfen Vorschläge machen und Anregungen geben.

Nicht nachtragend sein und am gleichen strang ziehen sowie auch mal -nicht immer!!!- kompromissbereit sein und miteinander reden können wirkt Wunder auf eine ausgeglichene fruchtbare zusammenarbeit.

Gruß

Fish
 
Apocalypse Dude
Apocalypse Dude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.20
Registriert
25.03.07
Beiträge
534
Kekse
1.110
1.Erster und wichtigster Punkt (vielleicht nicht der wichtigste aber sehr sehr wichtiger :D) , sei/seid korperativ:
Man kennts vielleicht , der eine will Trash Metal der andere Alternative Rock. Was machen?

Vorschläge:
Am besten einigt ihr euch auf Mischungen und Merkmale der Musik, und bitte versucht nicht permanet die Meinung durchzusetzten wenn es Wiederstände gibt.

So nach meiner Erfahrung (nicht nur auf Band sondern auch allgemein) klappt das nur in ganz seltenen Fällen mit gutem Ergebnis. Meistens kommt bei solchen Kompromissen am Ende etwas raus, was dann keiner mehr gut findet.
Direkt Leute suchen mit denen man sich einig ist bringt da ein besseres Ergebnis.
 
Raini_E
Raini_E
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.11
Registriert
22.05.09
Beiträge
264
Kekse
944
Ort
Österreich
Naja wenn man jetzt nicht unbedingt wegen der Musikrichtung zusammen spielt sondern um einfach gemeinsam Krach zu machen und sich gescheit anzusaufen kann man leicht darüber hinwegsehen dass man nicht genau die Musik macht auf die man steht. Wir kommen also bei MetalGuitarMans Anfängerkurs für hoffnungslose Banddeppen garnicht schlecht weg :).

1. Is Wurscht

2. Wir kennen uns alle und saufen uns regelmässig an

3. Der Leader hat die Vollmacht

4. Handys hamma auch

5.
Wir sind eigentlich sehr lichtscheu und verstecken uns hinterm Sänger

6. Bier gibts immer, wenn das nicht reicht gibts Sturm oda Whiskey


Danke MetalGuitarMan und Prost
 
ZakMcCracken
ZakMcCracken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.12
Registriert
18.06.05
Beiträge
205
Kekse
90
Ort
Langenfeld
die tipps sind super wertvoll, danke! denn es sind keinesfalls hinweise, die einem halbwegs intelligenten menschen nicht ohnehin von alleine einfallen würden.
 
brachland
  • Gelöscht von Xytras
  • Grund: no need für solche Kommentare!!
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.432
Kekse
20.700
Ort
Tranquility Base
Man kennts vielleicht , der eine will Trash Metal der andere Alternative Rock. Was machen?

Vorschläge:
Am besten einigt ihr euch auf Mischungen und Merkmale der Musik
nein! das wäre genau das was zu einem sich ewig hinziehenden streitthema wird. kompromisse bedeuten in sachen band oftmals dass keiner mehr zufrieden ist. manchmal rücken alle dabei so weit von dem ab, was sie eigentlich machen wollten, und die mitte bei der sie sich treffen liegt außerhalb dem, was sich jeder vorgestellt hatte. mumpiz!

3. Hört auf den Leader , wenn ihr keinen habt bestimmt einen der die Verantwortung übernimmt, organisiert und Sagen kann was läuft. Unterstützt den Leader und helft ihm für Ordnung und Disziplin zu sorgen.
[...]
Bei der Bandprobe spielt nicht auf eurem Instrument wenn der Leader redet.
Gehorch dem Leader solange er fair und gerecht ist. Eine gute Beziehung zum Leader ist sehr wichtig und vorteilhaft um in der Band auch ein Wörtchen mitzureden.
also sowas... leute lasst euch das nicht einreden! führer befehl und wir folgen dir! jeder in der band sollte mündig sein seine probleme offen anzusprechen. ich gehe doch nicht zum bandleader wenn der drummer mir wieder heimlich eine basssaite verstellt hat und mir nicht sagen will welche es war. und wenn der leader spricht schweigen alle... oh man. an solchen prizipien sind gute bands zerbrochen.

ein bandleader macht sinn in organisatorischer hinsicht. er kann ansprechpartner für andere sein, veranstalter, redakteure usw. inwieweit eine person den inneren kurs der band bestimmt kommt darauf an, wie die anderen ihre rolle sehen.
in einer band von mir bringt sich jeder ein. einer organisiert nen auftritt, der andere kümmert sich darum dass die anlage bis dahin wieder repariert wird. ich kümmer mich um internetpräsenz und flyer. und ein anderer hat auch schon kontakte zu andern bands geknüpft mit denen man zusammen spielen könnte. wenn jeder in der lage ist was zu tun braucht es keine ewige bezugsperson der die aufgaben und die redezeit verteilt. burn your leaders! :)

4. Fälle keine Entscheidungen die die Band beeinflussen alleine, Aufnahmen, Auftritte, Fotoshooting usw.

Vorschläge:
Besorge dir die Handynummern der Mitglieder und besprecht das am Telefon oder live.
Fragt die Bandmitglieder ob das in Ordnung ist. Tut nichts alleine. Ihr seid eine Band und somit eine Einheit!
:D :D :D danke für den tip mit der handynummer

6. Schaut darauf das Gewisse Etwas was eure Band zusammenhält nicht zerstört wird.
ZBsp. Eure Leidenschaft für Musik, eure Leidenschaft für Metal :D

Vorschläge:
Ist es die Musik schickt einander Musik, ist es wie mal gennant Bier :D geht einen heben usw.
auf den alkohol! die ursache und die lösung sämtlicher probleme. :gruebel: :D

meine devise: wenn es musikalisch nicht passt einfach getrennte wege gehen. basta, das tut keinem weh. und 2 leute müssen nicht in einer band spielen nur weil sie dicke kumpels sind.
 
Raini_E
Raini_E
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.11
Registriert
22.05.09
Beiträge
264
Kekse
944
Ort
Österreich
Was is eigentlich wenn man kein Handy hat? Geht a normales Telefon auch? Oder E Mail?
 
Xytras
Xytras
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.12.21
Registriert
06.10.05
Beiträge
7.611
Kekse
44.029
Ort
Berlin
Leute, der Threadersteller hat es doch nur gut gemeint. Und auch wenn die meisten der Ratschläge eigentlich ziemlich offensichtlich zu sein scheinen, entsteht bei mir doch auch gelegentlich der Eindruck, dass sie manchen hier nicht so geläufig sind - lest nur mal die vielen "Bandprobleme"-Threads. Gefühlte 90% dieser Threads ließen sich vermeiden, wenn sich mehr Leute solche Gedanken machen würden. Insofern hackt nicht auf ihm rum - auch wenn es euch lächerlich erscheint, für viele Leute in ihrer ersten Band sind das durchaus Erfahrungen, die man machen muss.
Wenn das jetzt hier kein Ende findet, dann werde ich den Thread schließen...
 
jf.alex
jf.alex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.16
Registriert
27.07.09
Beiträge
4.639
Kekse
40.967
Ort
Frankfurt
Entschuldigung

Es entwickelte sich halt streckenweise etwas lustig. War nicht gegen den Threadersteller gerichtet. Ist ja okay, wenn er uns seine Ansichten zum erfolgreichen Bandleben postet. Und es tut auch keinem weh. Muss man ja nicht exakt genauso machen.

Peace and Love :)

Alex
 
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Leute, der Threadersteller hat es doch nur gut gemeint. Und auch wenn die meisten der Ratschläge eigentlich ziemlich offensichtlich zu sein scheinen, entsteht bei mir doch auch gelegentlich der Eindruck, dass sie manchen hier nicht so geläufig sind - lest nur mal die vielen "Bandprobleme"-Threads.
Auch wenn er es gut meinte (und das rechne ich ihm hoch an), einige Punkte sind diskussionswürdig, die man nicht als Faktum hinstellen sollte.

Zb hat Fastel es schon angesprochen, die Sache mit dem Bandleader. Eine Empfehlung zu geben, dass es einen Bandleader geben muss, und dass er alleine das Heft in der hat, ist kein Schuh, den sich jeder anziehen kann. Ich finds ja löblich, sich damit auseinanderzusetzen und seine Meinung anderen mitzuteilen - mir missfällt nur, dass einige Sachen als objektiv dargestellt werden (auch wenns nicht unbedingt Absicht des TC war)

Punkte 2, 4, 5 und 6 finde ich im Ansatz nicht schlecht - wenn auch teilweise etwas unglücklich geschrieben. Punkte 1 und 3 jedoch sind jedoch Dinge, die jede Band unter sich und jedes Mitglied mit sich selbst ausmachen sollte, mMn.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben