Einfache "Anlage" für Garage

von mrkurdtmcbain, 28.07.07.

  1. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Hallo Leute,

    wir würden gerne auchmal in unserer Garage proben...
    der Proberaum kostet pro Probe 5€. Da ist zwar alles drin, aber.. das läppert sich ja. Vorallem da wir jetzt mehr proben müssten, da wie bald ein paar Gigs haben.
    und da wollt ich mal wissen, was man braucht um einfach nur die stimme über eine box oder 2 zuhören.

    Aktuell hab ich nur nen Mic...
    was bräuchte man also noch um sich neben einem Drummer und Bass zuhören?
     
  2. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Minimal eine vernünftige Aktivbox mit integriertem Mixer, z.B. die hier.
     
  3. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 29.07.07   #3
    was spricht denn eigentlich gegen sowas?
    http://www.musik-service.de/PA-Powermixer-Coxx-Gesangsanlage-prx395727730de.aspx
    sicher ist die Qualität nicht die, die man vllt erwartet, oder?


    was ist eigentlich gegen eine variante ...
    Behringer 1202 FX,
    verbunden mit ner Box und dem Mic.. einzuwenden
    geht das überhaupt so, oder braucht man da noch was?

    gibt es irgendwelche Werte / Eigenschaften, die eine Box nicht haben sollte?
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.07.07   #4
    gegen die coxx anlage ist das einzuwenden, dass die nur für bingo durchsagen im altersheim zu verwenden ist. und selbst da sind die hörgeräte zu schwach um dieses leise signal zu verstärken...
    du kannst dir nen kleinen behringer pult holen und dann die obengenannte aktivbox von DB, oder du holst dir ne dap p1200 und ein oder zwei samson rs12
     
  5. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 29.07.07   #5
    ohh steht ja auch da :rolleyes: "Sehr gut geeignet für Kindergärten und Schulen bei Vorführungen bis zu 50 Personen."

    dachte wohl an clubs mit bis zu 50 leuten :D:D


    @8ight ...
    wieviel würdest du für solche sachen, evtl. gebraucht ausgeben?
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.07.07   #6
    Ich weiß ja nicht, wie Euer gemieteter Proberaum ausgestattet ist und somit Deine Ansprüche aussehen, aber mit umgerechnet 100 Mieten musst Du minimal rechnen. Dafür könnte man zwar Gebrauchtequipment anschaffen, das einem sehr minimalistischen Standard genügen würde, hat aber mit einer leeren Garage ein denkbar ungünstiges akustisches Umfeld, das auch noch Umbauarbeiten zur Reflexionsdämpfung erfordert und dadurch zum einen weitere Kosten und evtl. eingeschränkte bis kaum mehr mögliche Nutzung für ein KFZ bedeutet.

    Wenn Du also für einen Fünfer pro Probe auskommst, fährst du damit auch auf lange Sicht weit besser als mit der Ausstattung Deiner Garage als Proberaum.


    der onk mit Gruß
     
  7. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 29.07.07   #7
    also der proberaum den wir da haben ist vllt max. 25m² groß, da stehn allerdings noch Schränke drin. Aber das werden so 20-25m².... vllt auch weniger.
    Wir haben da nen Mischpult/Mixer (kA wie das heißt, aber irgendwas von Thomann, is auch recht groß).
    Dann steht da ein (laut Drummer) billiges Schlagzeug,
    Boxen, also PA... davon habe ich nur leider keine Ahnung. Und einfache Amps für Bass und 2x Gitarre.
    Schallmäßig ist in dem Raum nix gemacht worden.

    Soo.. und nun zu den 5€. Die bezahlen wir pro Probe(ca. 3h).
    Der Raum befindet sich in einem CVJM und dementsprechend lagern wir da nix.
    Vorher wars Proben kostenlos, aber da einiges kaputt gegangen ist und das dann keiner war, dürfen nur nach Bands mit Nutzungsvereinbarung rein + die 5€.
    Allerdings sind noch andere Projekte(interne) da am Start und wir können nicht beliebig rein.

    Daher wollten wir auch mal in unserer Garage(die nicht komplett leer ist) proben.
    Wir haben bald nen paar Gigs und müssten so öfters aber ohne Zeitdruck Proben.
    Ich bzw. wir wollen nix professionelles oder dauerhaftes. Nein nein nein... da würden meine Eltern auch nicht mitspielen:rolleyes:
    Aber wenn (wie jetzt) Ferien sind und alle Zeit und Platz haben, dann würden wir halt unabhängig vom aktuellen Proberaum proben.
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 29.07.07   #8
    Von professionellem Gerät redet hier auch keiner - bloß wird Dir mit der Anschaffung von Schrott (wie der verlinkten "PA") nicht gedient sein. Lassen wir miesen Klang mal aussen vor; der wäre ja bei manchen Musikrichtungen sogar gewünscht... ;)

    Was, wenn die gekaufte Anlage zu leise ist? Was, wenn sie bei Maximalbelastung den Hut nimmt? Was, wenn schon bei geringer Lautstärke Feedback proben unmöglich macht? Das alles ist bei solchem Billigst-kram zu erwarten. Also nix als rausgeschmissenes Geld! Dann doch lieber immer 'nen Fünfer abdrücken und mit Equipment proben, das funktioniert (auch, wenn du nicht weisst, wie und warum... :D).

    Anschaffung von eigenem Equipment würde ich nur machen, wenn die Sache auch längerfristig verwendet werden soll und dann entsprechend was passables kaufen. Lies hier mal die threads über Gesangsanlagen im Proberaum durch; da findest Du geeignete Empfehlungen. Falls selbst die Minimalausstattungen zu teuer sind (wovon ich mal ausgehe), bleibt noch der Gebrauchtmarkt. Hier solltest Du aber jemanden bei der Hand haben, der Ahnung hat und Dich konkret berät, denn mangels eigenem Wissen könntest Du hier schnell Kohle gegen Schrott tauschen.


    der onk mit Gruß
     
  9. Bibabohno

    Bibabohno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.07
    Zuletzt hier:
    6.09.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 29.07.07   #9
    ähnliches problem.. ich hab ne band und wir wollen uns jetzte ne PA-anlage zulegen. da ham wir mal n bissl geschaut und sind bei thomann auf ein set mit nem Behringer PMH5000 powermixer und 2 The Box PA 502 boxen gestoßen... weis jemand von euch, was der kram taugt, bzw. wie die beschallung ist... reicht das für nen gig in nem kleinen saal mit 100-150 leuten?
     
  10. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 30.07.07   #10
    Dieses Bundle taugt IMHO gar nichts, denn der Powermixer ist für die beiden Boxen völlig unterdimensioniert. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Boxen verabschieden.

    MfG
    Tonfreak
     
  11. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Für eine solche Giggröße würde ich minimal bei 3000-4000 Euro ansetzen für Mischpult, Frontholz (2 Tops + 2 Subs) und Amping, wenn's Freude bereiten soll. Das wäre dann in nem Bereich, in dem man von "Mittelklasse" reden kann. Mit sowas würde das schon gehen: http://www.musik-service.de/yamaha-pa-set-xl-prx395754761de.aspx
    Plus Mischpult natürlich.

    Es "geht" natürlich auch wesentlich billiger, allerdings spekuliert man damit über die Ansprüche der Zuhörer und spielt somit mit dem Feuer. :)

    Die empfehlenswerte Vorgehensweise wäre, sich gute Tops für den Proberaum zu kaufen und sich den Rest für Live dazuzumieten.
     
  12. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 30.07.07   #12
    ähm..

    wie siehts denn aus, wenn man ein Tbone mb85 beta ( bei ebay gekauft ;) ) über einen gitarren-amp laufen lassen würde?

    (transistor 100watt)
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 30.07.07   #13
    ähm...

    Probier's aus, dann weisst Du's. :D
    Wie der Name schon sagt, ist ein Gitarrenverstärker für Gitarren gedacht. Gut, manche spielen Mundharmonika drüber, aber lassen wir das...

    Ein Gitarrenverstärker hat weder einen symmetrischen Eingang, noch einen Mikrofonvorverstärker noch einen Hochtöner aber einen Tiefmitteltöner mit abgefahrenem Frequenzgang an Bord (gerade letzterer macht viel von dem charakteristischen Sound des Gerätes aus). Für Gesangsverstärkung also denkbar ungeeignet, aber das wirst Du ja bald selbst merken. :D


    der onk mit Gruß
     
  14. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.07   #14
    Das sieht bestimmt äußerst albern aus. Aber nicht mal halb so albern, wie es klingt. :)

    Hast du schonmal eine E-Gitarre direkt ins Mischpult gesteckt? Geht auch nicht. ;)
     
  15. Bibabohno

    Bibabohno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.07
    Zuletzt hier:
    6.09.13
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.07.07   #15
    okay.. danke für den tipp.. allerdings is das publikum nich soo sonderlich qualitätsgeil sondern nur in pogo und feierlaune....
     
Die Seite wird geladen...

mapping