Einfache klassische Stücke

von turtlemania, 08.07.18.

  1. turtlemania

    turtlemania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.18
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.07.18   #1
    Hallo, Ihr Lieben!
    Ich bin neu hier, heisse Evelyn und bin 46 Jahre.
    Nach 25 Jahren Pause möchte ich wieder Akkordeon spielen.
    Ich hatte etwa 2 Jahre Unterricht und würde sagen, dass ich etwa auf einem leicht
    fortgeschrittenem Niveau war.
    Was mir super an Literatur gefallen hat, waren die Bücher von Holzschuh.
    Teilweise habe ich dann begonnen klassische Stücke zu spielen, was ich absolut klasse fand!!!
    Ich suche jetzt wieder klassische Lehrbücher, die nicht allzu schwer sind.
    Auf der rechten Hand möchte ich erst einmal nicht mehr als 2 Tasten gleichzeitig spielen müssen.
    Mozart, Beethoven bevorzuge ich....
    Kann mir da bitte jemand helfen!?
    Ich habe das Weltmeister Meteor mit 120 Bässen...
     
  2. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    6.042
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.607
    Kekse:
    38.389
    Erstellt: 08.07.18   #2
    Hallo turtlemania,

    erstmal herzlich willkommen "on board" - schön, dass du dein Instrument wieder ausgepackt hast!


    An "einfachen" Klassik-Notenheften habe ich das da entdeckt (das ich selber allerdings nicht kenne):

    https://www.alle-noten.de/Klavier-O...eon/Light-Classical-Pieces-For-Accordion.html

    Vom Titel her sollte es "einfach" sein und von der Einstufung vom Schwierigkeitsgrad her "mittel" . Leider sind hier keine Notenbeisiele zum anschauen dabei gewesen ... würde die Entscheidung doch vereinfachen.


    ...und ich vermute, dass es dieses Buch ist, aus dem mir mein Lehrer immer wieder Stücke ausgesucht hatte:

    https://www.alle-noten.de/Klavier-O...on/Das-grosse-Barock-Buch-fuer-Akkordeon.html

    Bei dem Buch sind allerdings auch durchaus Dreifachgriffe drin und gang und Gäbe. Das Buch ist so gesetzt , dass man es mit normalem Standardbass oder auch mit Melodiebass spielen kann. Wenns das Buch ist, das ich meine, dann sind die Stücke schön... aber halt schon auch mitunter mit Dreifachgriffen.
     
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.852
    Zustimmungen:
    4.677
    Kekse:
    122.871
    Erstellt: 08.07.18   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Bernnt

    Bernnt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.17
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    922
    Kekse:
    6.601
    Erstellt: 08.07.18   #4
    Schwierig würd ich sagen. Wenn man links und rechts je eine Stimme spielen möchte, legt sich eigentlich Literatur aus dem Barock und nicht aus der Klassik nahe. Spielbar ist oft Gitarrenmusik, die sich leicht auf das Akkordeon übertragen lässt. Mozart oder Beethoven ist nicht gar so leicht zu finden, in der Regel bevorzugen diese Komponisten akkordisches Spiel. Eine Ausnahme stellen freilich die Kompositionen von Mozart im Kindesalter dar. Die erfüllen deine Wünsche und man kann sie gut spielen. Google einfach mal die ersten Nummern aus dem Köchelverzeichnis von Mozart und suche Gitarren- oder Klavierausgaben. Dann findet man z.B.:

    http://www.klavier-noten.com/mozart/Menuette KV 1.pdf

    https://imslp.org/wiki/Allegro_in_F_major,_K.1c_(Mozart,_Wolfgang_Amadeus)
     
  5. turtlemania

    turtlemania Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.18
    Zuletzt hier:
    20.07.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.18   #5
    Ganz lieben Dank an Euch alle!!!!! :great:
    Ach ja, ich hab früher des öfteren das Volkslied "D´Sau" gespielt...
    im Internet finde ich aber den Text nur mit den Strophen und
    der Refrain fehlt mir. Hat da noch jemand einen Tipp? :tongue:
    Bestimmt werde ich mich irgendwann wieder mit Fragen melden :D
    LG,
    Evelyn:)
     
  6. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    21.03.19
    Beiträge:
    592
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    612
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.07.18   #6
    Hallo @turtlemania das Barock Buch finde ich ziemlich schwer. Das liegt in meiner Sammlung im Moment ganz weit unten, weil, dafür reichen die Fähigkeiten dann doch nicht (habe seit 2 3/4 Jahren Unterricht)

    Ich habe das hier gefunden https://www.stretta-music.com/noten...e/h-kleine-werke-alter-meister-nr-146181.html - finde es aber auch ziemlich anspruchsvoll.

    Du kannst ja auch mal direkt bei den Verlagen schauen, welche Noten die so haben. Mit 46 bist Du ja noch jung und flexibel ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping