Einige zum E-Drummen

von Luftschlange, 16.08.07.

  1. Luftschlange

    Luftschlange Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    17.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #1
    Hallo zusammen,

    um es vorweg zu schicken: Im Bereich E-Drums bin ich absoluter Neuling, habe hier im Forum aber schon diverse Sachen mir angelesen und bitte nun um eine Absegnung, ob das wirklich alles so funktioniert, wie ich mir das gedacht habe. :)

    Ich möchte mein Akustik-Set triggern (das alte Thema mit der Lautstärke). Ein E-Drum-Modul brauche ich im Grunde nicht, da ich ohnehin direkt über den PC gehen wollte, um dort diverse VST-Plugins anzusteuern. Nun las ich aber, dass man um ein Modul dennoch nicht herum kommt, doch für diese Zwecke, wenn man nur über den PC spielen will, ein Trigger-MIDI-Converter zu empfehlen ist - zum Beispiel der TMC-6 von ROLAND. Problem dabei: Es existieren nur 6-Trigger-Eingänge, was eindeutig zu wenig ist. Also muss doch ein Modul her, am kostengünstigsten fand ich hier das Alesis-DM-5 (http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-Alesis-DM-5-prx395719293de.aspx)

    So wie ich das verstanden habe, triggere ich damit zunächst meine Toms, Snare und so weiter, und gehe dann mit ca. 8 Kabeln in das Gerät, was wiederum mit einem weiteren Kabel in den Midi-Eingang meiner Soundkarte gesteckt wird. Danach habe ich es in Cubase und Co. zur Auswahl und kann damit an Plugins verwenden, was ich möchte. Ist das korrekt so oder benötige ich noch etwas?

    Um das Schlagzeug abzunehmen, bräuchte ich wohl noch sogenannte Meshheads, gibt es dazu Alternativen? Wichtig wäre mir, dass man vom Schlagzeug selbst absolut nichts mehr hört, sondern die Klangerzeugung soll rein virtuell erfolgen.

    Soviel weiss ich schon: Günstig wird das alles nicht. Vermutlich wäre ein neues E-Drum fast günstiger als meine geplante Zusammenstellung. Doch das möchte ich nicht, zumal es auch schade um mein altes A-Set wäre. Daher liebäugele ich (gerade wegen der Kosten) mit folgender Komplettzusammenstellung: http://www.music-town.de/musik-inst...lectronic-Drumset-inkl-V-Drum-Kopfhoerer.html

    Wie sind die Meinungen dazu? Klappt das überhaupt so, wie ich mir das vorstelle? Wäre damit alles enthalten?
    Bin natürlich offen für Vorschläge, vor allem natürlich, wenn es für meine Zwecke weitaus günstiger geht, als die Geräte, die ich mir bisher ausgesucht habe. Im Grunde will ich doch einfach nur in den PC mit meinen Anschlag-Signalen (und um dieses simple Signal zu transportieren, muss es kein Hightec sein).

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe. :)
     
  2. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 16.08.07   #2
    um meshheads kommste nicht drum rum, wenns ganz leise sein soll. e-becken brauchste auch noch. und du wirst auf jedenfall die schlaggeräusche hören, wenigstens auf den becken und der kickpad. bei dem link ist kein ständer dabei, der kostet auch nochmal um die 150. das alesis kann allerdings nur open und closed bei der hihat. und am ende brauchste eben noch ne gescheite drumbibliothek á la drumkit from hell, battery oder ezdrummer, das wäre dann ein vsti
     
  3. Luftschlange

    Luftschlange Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    17.08.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #3
    Ich seh schon, so ganz einfach ist das wohl doch nicht, zumal es, wie erwähnt, den sogenannten "Trittschall" gibt, der die ganzen Vorteile eines E-Drums zunichte macht. Da lohnen sich die 1000 Euro für das Umrüsten letztendlich wohl nicht - Triggern macht aus meiner Sicht nur Sinn, wenn man die Vorteile eines "Setwechsels" per Knopfdruck nutzen will und auch kann (bezüglich der Lautstärke).

    Dennoch Danke für die Antwort. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping