spezielles E-Drum Modul Gesucht.

  • Ersteller Dieter B.
  • Erstellt am
Dieter B.
Dieter B.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.14
Registriert
15.06.06
Beiträge
1.504
Kekse
1.911
Ort
Nähe Freiburg Brsg.
Hallo!

Ich frag hier für unseren Drummer, also bitte net sauer sein, wenn ich was verhammle. :)

Er überlegt sich, seine 2 Bassdrums zu triggern.
Wir mögen zwar den dynamischen Akustiksound, aber letztendlich gibts bei der Bassdrum so unendlich viele Problemquellen, die sie im Live Mix untergehen lassen, dass wirs nun mal mit Triggern versuchen wollen.

Die Trigger selber sind auch nicht das Problem.
Die billigsten Drum-Module, die ich gefunden habe, waren das TD-3 und das RM5 von Alesis.
Aber selbst die kommen mir noch ziemlich überqualifiziert vor.

Wir brauchen ja nur 2 trigger Eingänge.
Es wäre auch cool, wenn man eigene Sounds draufladen könnte.
Gibt es so ein "rudimentäres" Drum Modul?
 
Eigenschaft
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.22
Registriert
12.04.07
Beiträge
898
Kekse
2.847
Ort
Mittel Baden
Die Alternative wäre 2x das hier. Sonst wüste ich nichts außer Gebrauchtes bei Ebay.
 
Dieter B.
Dieter B.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.14
Registriert
15.06.06
Beiträge
1.504
Kekse
1.911
Ort
Nähe Freiburg Brsg.
Klingt schonmal gut.

http://www.youtube.com/watch?v=5sq-L2SnTUA
Die Sounds, die in dem Video zu hören sind, sind nicht das was wir uns vorstellen.
Eher dieser "tackernde" Metal-Sound. Kann das Gerät das auch?

Und kann man die Triggersignale vor dem Gerät zusammenführen, damit man nicht zwei braucht?
 
Puncher
Puncher
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.10
Registriert
21.02.06
Beiträge
2.517
Kekse
2.653
Ort
Aachen
Wir brauchen ja nur 2 trigger Eingänge.
Es wäre auch cool, wenn man eigene Sounds draufladen könnte.
Gibt es so ein "rudimentäres" Drum Modul?

Im Prinzip (neben dem verlinkten MBase) gibt es nur ein TD-3 o.ä. Eigene Sounds draufladen können nur die absoluten Top-Module, wenn überhaupt.

Und kann man die Triggersignale vor dem Gerät zusammenführen, damit man nicht zwei braucht?

Könntest du dir evtl. basteln, macht aber nicht unbedingt Sinn. Schließlich würden sich zwei unterschiedliche Signale überlagern, was leicht zu Problemen beim Triggern führen kann.
 
cello und bass
cello und bass
Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.818
Kekse
67.576
Ort
Sesshaft
Die Lternative wäre ein SPD-S http://www.musik-service.de/roland-spd-s-prx395679657de.aspx . Bei dem lassen sich scheinbar 2-3 Pads anschließen (also müssten auch Bassdrumtrigger gehen) und sich Sounds abspeichern. Mit rund 500€ natürlich auch kein Schnäppchen...
Wenn ihr DIE Lösung habt, poste sie mal hier.

Grüße Cello und Bass
 
M
mangomaniac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.11
Registriert
14.02.06
Beiträge
50
Kekse
0
Ich habe das Alesis DM5 benutzt, und über ein Macbook die Sounds angesteuert! Allerdings lasse ich nun noch zusätzlich ein paar Spuren laufen und das Interface macht es nicht mehr mit!

Ich suche nun auch ein Modul, welches Sounds von einer CF Karte abspielen kann!

Hatte vor einiger Zeit den Roland Sampler, der allerdings die Samples bei einem zweiten Schlag abbricht! Quasi: wooooosh - wo wo wooooosh
somit wäre die Dynamik dann auch weg!

Ist das bei dem SPD-S anders? Ansonsten wäre es eine Überlegung wert! Habe keine Lust mir ein Modul für 2000Euro zu kaufen!


Chris
 
R
RudiP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.11
Registriert
28.02.06
Beiträge
171
Kekse
151
ich habe das spd-s und empfinde es immer noch als eine kokurrenzlos einfache und effektive lösung für sample triggering. was du beschreibst, klingt eher nach falschen einstellungen. im sps-s kann eine wave unter assign als poly oder mono eingestellt werden.
wenn die wave mehrmals anspielbar sein soll, dann muss sie als poly definiert werden.
bei mono wird die wave bei jedem anspielen neu gestartet. wenn ich dich richtig verstehe, dann meintest du sowas. das sind aber normale sample einstellungen, die jeder sampler haben sollte.
 
M
Mutzpuckl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.10
Registriert
30.06.08
Beiträge
32
Kekse
21
Also ich habe ein Roland TD3 aber auch ein Akkustik Set mit Double Bass, und will in Zukunft die 2 Bass Drums auch triggern. Deswegen ist es auch die Frage ob ich mir nicht zusätzlich ein Drum Modul kaufe für die 2 Bass Drums weil ich kein Bock hab jedes mal wenn ich spielen will mein TD3 Modul daheim abzuschrauben usw.
Also wenn irgendwelche Erkenntnisse oder Erfahrungen gemacht wurden, lasst es mich bitte auch wissen =)
Grüße
Alex
 
R
RudiP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.11
Registriert
28.02.06
Beiträge
171
Kekse
151
das würde mit einem spd-s schon gehen.
du bräuchtest dann zusätzlich wohl zwei akustik trigger, wenn du wirklich am akustik set zwei bass drums hast. die mit einem insert kabel in die trigger in buchse des spd-s und dann jeweils ein sample bestimmen. kann natürlich auch das gleiche sein.
ich habe mir einen rt-10k von roland dazu gekauft und triggere meine bass drum damit auch ab und zu. geht wunderbar und füllt gut auf. und auf den pads kannst du jegliches anderes zeugs an samples abfeuern.
 
some1
some1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
17.09.05
Beiträge
266
Kekse
602
Ort
D-Town
hi, ich würd mich hier gern mit ner frage einklinken.

wir haben im moment auch ein TD-3 und eine Roland RT-10k an der Bassdrum. Da unser drummer nun aber von seinem Axis Doppelpedal auf 2 singlepedals umstellen will, werden wir uns wohl noch dass hier holen:
https://www.thomann.de/de/roland_kd8_vdrum_kickpad_trigger.htm

nun allerdings folgendes Problem wie es oben schon geschildert wurde, aber wohl keine lösung bei raus kam: Wir haben am TD-3 nur einen Kick Trigger input. Ist es möglich einen anderen input auf die selbe note umzuprogrammieren?
oder andere möglichkeit: is es möglich über ein Y kabel beide trigger auf den selben input zu legen?
 
some1
some1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.19
Registriert
17.09.05
Beiträge
266
Kekse
602
Ort
D-Town
R
RudiP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.11
Registriert
28.02.06
Beiträge
171
Kekse
151
also soweit ich weiss kannst du im td-3 doch die instrumente frei wählen.
steck eben den zweiten trigger auf tom 1 und stell die gleiche kick für tom 1 ein.
 
A
Angshaze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Frankfurt am Main
Hey Leute!
Ich bin im Besitz eines Roland SPD-S Samplers und eines Roland RT-10K Triggers :D

Das ist ja schön und gut, doch habe ich oft das Problem, dass es Fehltrigger gibt bzw. manche Schläge einfach auslässt.

Mit der empfohlenen Einstellung in der Bedienungsanleitung des RT-10K triggert es die ganze Zeit irgendwas dazwischen. Unser Bassist kann dann quasi mit seinem Bass Bassdrum spielen, er braucht nur ordentlich in die Saiten zu hauen und schon springt der Bassdrumtrigger darauf an! (Wir sind auf Drop-Ais gestimmt).

Ich hab schon ein bisschen mit den Einstellungen rumprobiert (Threshold höher etc.) aber dann Triggert er eben nicht mehr alle Schläge.
Im Proberaum ist das ja relativ wurscht, aber auf der Bühne ist das ganz schön uncool, wenn in schnellen Doubblebass parts jeder 5te Schlag fehlt. :(

Habt Ihr irgendwelche Ideen/Tipps was ich dagegen machen kann?
Wenn Ihr mit dem SPD-S triggert, könnt ihr mal eure Trigger Einstellungen schreiben?
Ich hab schon überlegt, mein Schlagfell anders zu stimmen, dass es nicht mehr so auf die anderen Instrumente anspringt, aber das ist nicht so einfach.

Ich bin für jeden Tipp dankbar! ;)
 
R
RudiP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.11
Registriert
28.02.06
Beiträge
171
Kekse
151
meine trigger einstellungen habe ich jetzt nicht vorliegen, aber ich triggere meine kick auch über ein rt-10k und habe keine probleme. allerdings ist unsere saiten garde auch nicht so runtergestimmt.
mit threshold solltest du dafür sorgen, das selbts bei vollstrom der saiten fraktion keine trigger ausgelöst werden.
scan time und mask time solltest du variieren, wenn nicht alle deiner schläge umgesetzt werden.
aber da musst du glaube ich einfach noch ein wenig probieren.
bei mir funzt das wunderbar.
 
A
Angshaze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.17
Registriert
17.03.04
Beiträge
59
Kekse
0
Ort
Frankfurt am Main
Okey ich werd ma weiter rumprobieren...
Habe jetzt mal ne dickere Decke in die Bassdrum gelegt, dadurch klingt sie definierter und wenn die Decke am Schlagfell ist verhindert sie auch dass es all zu viele trigger durch Bass und Gitarren gibt :)

Ich will allerdings meine Bassdrum auch nicht komplett mit Decke vollstopfen, weil ich dann den Akkustik Sound total töte ^^

Naja mal schauen... Danke ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben