Einsteiger Gummi Kit

von dyke, 24.11.06.

  1. dyke

    dyke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Hallo ihr Lieben!
    Ich bin so einiges am Machen, Musiktechnisch und wollte mich nun ins Schlagzeugertum einreihen.

    Da ich in einer schmalen Wohnung, mit schmalen Wänden wohne, meine Nachbarn nicht quälen möchte (hab ich nie gemacht, AKG ist auf meiner Brust eingemeißelt, 701 topt alles) suche ich eines von diesen Gummigestellen.

    Mir geht es absolut nicht um den Sound...ich hab zur Zeit nicht den Zaster für ein E-Drum-Kit und will mich erstmal in die Bewegungsabläufe einarbeiten...ich weiß, das Original würde mir ein besseres Gefühl vermitteln, ist mir alles klar, aber weder Raum noch Kapital ist für dieses ultimative Feeling vorhanden...kommt alles später!

    Ich brauche einfach eines von diesen Gummikits, an denen ich üben kann, während im Hintergrund die Musik läuft...nachspielen, mitspielen...learning by doing eben...

    Ich dachte mir, willst Du das Beste Preisleistungsverhältnis, frag nen Fachmann, und keinen Musikalienhändler!!!

    Daher wollte ich anfragen, ob ihr mit diesen Trockenübungsgeräten Erfahrungen gesammelt habt. Ehrlich gesagt, keinem nützt ein Teil von Tama das so scheißend teuer ist, das es sich nur Graf Koks leisten kann.

    Auch sollte es nicht mitten im Spiel zusammenfallen und schrott in seine Einzelteile zusammenfallen. Also was solides...und eben auch nicht zuviel Schnickschnack dran. Eben ein Kit, von dem ihr sagen würdet, das ist genau das Richtige für den Einstieg, das hat alles was man braucht, nicht mehr nicht weniger. Ich denke da an 2 Snares, 2-4 Becken, 2-4 Tomtoms, Basedrum mit Doublekick. Ergänzst mich bitte, wenn ich was wichtiges vergesessen habe.

    Wäre schön, wenn ihr mir da mal nen Tipp geben würdet.

    Da ich in allem, was ich je tat, Autodidakt bin, suche ich obendrein ein echt gutes Buch zum Einstieg.
    Muss kein deutsches Buch sein. Gitarrentechnisch habe ich lernen müssen, dass es die besten, progressivsten Bücher (Troy Stetina ist mein Favourit)nunmal nur in englischer Sprache gibt. Ich weiß nicht direkt wie das bei den Drums ist....

    Also Kit und Buch es ist ich suchen tu....

    Danke euch!!!
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 24.11.06   #2
    Das wird auch als Übungsset teuer und ehrlich gesagt kenne ich kein so großes Gummiset :D
     
  3. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 24.11.06   #3
  4. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Oh geil Skyfire,

    Thoman wäre auch meine erste Wahl gewesen...nur ist deren Suchmaschine so beknackt, dass man da suchen kann bis der Bart grau und weiß ist...

    Ich habe da mal bei PPC-Musik nachgeschaut, komme aus dem Raum Hannover, die haben ein echt ausgefeiltes System, da findet man gleich alles... und ich habe nichts vergleichbares gefunden...ist halt ein kompletter Scheißladen.. man was hatte ich schon für Stress mit den Burschen...

    Ich danke dir Skyfire, das ist es, was ich suchte...

    Der Einwand, dass das auch nicht billig wird, war mir von vornherein klar...
    nur bezahlt man für ein Elektro-Kit gleicher Größe gleich das Doppelte...800 Tacken haben oder nicht...

    von daher... vielen Dank, Skyfire...das ist es, was ich suchte...das nehme ich...wenn ich die Kohle zusammen habe...

    ich sags ja immer, dieses ist das Bord No.1...

    Nun suche ich nur noch das richtige Buch...
    hat da jemand eine Idee? Sprache ist total egal...solange es sich um Deutsch oder Englisch handelt ;)
     
  5. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 24.11.06   #5
  6. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 24.11.06   #6
    Servus Dyke.

    Wie lang wird das denn noch umgefähr dauern, bis du Geld und Raum für ein richtiges Set hast. Wenn es nicht gerade Jahrzehnte dauert, würe ich mir nur ein einziges Übungspad holen, um Handsätze etc zu üben.Das ist für den Anfang sowiewo am wichtigsten Die Sachen, die man an einem ganzen Gummiset trainiert, wie Tomläufe etc musst du dann später am richtigen Set sowieso nochmal weitestgehend neu lernen. An einem absolut lautlosem Gummiset wirst du denk ich auch nicht sehr lang große Freude haben. ich finde solchen ein Gummiset nur dann sinnvoll, wen man schon an einem akustischem Set spielt und noch zusätzlich üben will. Spar das gld besser schon mal für dein späters Set an
     
  7. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 24.11.06   #7
    hmm ich geb Walzwerk recht ...

    er hat sogesehn recht, ist halt immer ne sache, wie mans "nimmt"

    es ist nat. eher sinnlos 899€ fürn Gummiset auszugeben und dann später nochmal das gleiche für ein richtiges set auszugeben, ich glaube wir sind alle keine korintenkacker ( oder wie das heisst ^^ )

    greetz Flo
     
  8. elnis

    elnis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    19.02.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #8
    Hallo,

    Also ich habe es so gemacht, dass ich mir ein "richtiges" (aber billiges Yamaha-)Set gekauft habe, mit Becken und alle, ich glaube für 400 €. Dazu dann einfach für ~80-100€ solche Gummimatten. Da kommt dann auch so gut wie kein Ton raus (zum Glück für dich Nachbarn :rolleyes: ). Und solltest du dann irgendwann mal den Platz haben wo du dann auch laut üben kannst, einfach die Gummimatten runter nehmen.


    Yours elnis
     
  9. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 24.11.06   #9
    hmm für den "schnellen wechsel" sind diese Gummimatten definitiv besser,

    aber von speilgefühl sind Mesh Heads das unausweichliche mittel,

    mein kollege hat auch auf meine empfehlung hin Mesh Heads geholt und ich zufreiden,
    klar ist das mit den Mesh Heads net ganz so schön wie wenns wirklich bummst,

    aber Nachbarfreundlich isses definitiv!

    greetz Flo
     
  10. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #10
    Jetzt biin ich echt baff...im Gitarrenforum kann man teilweise ewig auf so eine Fülle von Informationen warten...eben Drummer unter sich...wunderbar!!!

    Tja, sagt mir mal bitte, was ihr vom

    SONOR FSH5255-CRS STAGE SET

    haltet. (Ich hab zuerst an das Basix Gottlieb gedacht, aber wosoll man das bitte für 450 bekommen? ich habs nur zu 550 und teurer gefunden) (hat jemand Ahnung vom doch recht lillig geratenen Basix Classic Plus?)

    Das Kit bestückt mit diesem Mesh Heads, dürfte hoffe ich, keine Probleme machen. Ich wohne in einem, schon in die Tage gekommen, Haus, bei dem man das Gefühl hat, die Wände und Decken wären aus Papier. Wenn der Nachbar 2 Stockwerke unter mir die Tür zuschlägt, hat man das Gefühl es wäre direkt unter einem.


    Ich hab eh schon daran gedacht, mir ein richtiges Muckstudio mit Schaumstoffverkleidung zu machen, aber aus Erfahrung weiß man ja, das genoppte Schaumstoffzeug hält so einiges ab, aber eben nicht alles...der ganze Aufwand würde sich nicht lohnen, wenn ich dann schlussendlich wieder den Nachbarn wütend vor der Tür stehen hätte.

    Daher dachte ich eben, um jegliche Probleme von vornherein aus der Welt zu schaffen, lieber Gummi, Kopfhörer auf, Musik dazu laufen lassen, mitspielen.


    Ich lebe in Hildesheim, hier wird mehr Techno als in der Zone gehört und abgesehen von ein paar Nazirockbands und Elvisimmitatoren ist hier nicht viel los.
    Muckräume kann man hier vergessen, die Möglichkeit mal so richtig draufzuhauen, sehe ich zur Zeit wirklich nicht.

    Da ich eh vorhabe hier in spätestens 5 Jahren wegzuziehen, in eine gegend wo mehr gerockt wird...größerer Stadt oder so etwas...dachte ich, es wäre fein sich jetzt schonmal darauf vorzubereiten, anstatt erst in 5 Jahren damit anzufangen...nur eben im Stillen...

    Wenn ihr der Meinung seid, die Mesh Heads empfindet man selbst durch eine Pappwand nicht als sonderlich störend, ist das wohl der richtige Weg. Jedoch, wenn ihr euch nicht so sicher seid, dann muss ich wohl doch zur Gummi, oder Elektro-Alternative greifen...

    Was sagt ihr dazu?
     
  11. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 25.11.06   #11
    Für den Preis hol dir lieber so etwas: http://www.musik-service.de/roadworx-l-20-drumset-prx395752409de.aspx oder für etwas mehr ein Basix Custom.

    Schaumstoffverkleidung dämpft, aber es dämmt nicht (in anderen Worten, de Schallausbreitung nach außen wird dadurch nicht wirklich reduziert). Mit Mesh-Heads sollte es eigentlich leise genug sein; ggf. musst du noch ein kleines, entkoppeltes Podest bauen, damit man die Tritte der Bass-Drum nicht so sehr hört.
     
  12. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #12
    Da hätten wir es ja geschafft...das Roadworx ist ja echt schnuckellig, das werd ich mir spätestend in 4-5 Monaten zulegen.

    Ferner dachte ich mir die DVDs von Dave Weckl und Thomas Lang zulegen...da gibts ja echt ne Fülle von guten Büchern und DVDs.

    Sky.Fire, Walzwerk, Puncher und nicht zuletzt elnis, ich habe euch sehr zu danken, ihr seid die Besten. Vielen, vielen Dank!!!

    Letzte Frage geht an Puncher: wie sieht so ein entkoppeltes Podest eigentlich aus?
     
  13. elnis

    elnis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    19.02.07
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.06   #13
    was sind denn Mesh-Heads ?

    ich habe auf meinem Schlagzeug kein "gummimatten" sondern solche moosgummiartigen weichen dinger, die dämpfen gut.

    yours elnis
     
  14. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #14
    ui, ich sehe gerade, bei dem Drumset, das ich mir da ausgesucht habe, sind ja gar keine Becken dabei...dann kostet das auch keine 400, sondern mindestens 475 Euro...verwirrend...aber geht immer noch.
    Apropos Becken: was würdet ihr auf die Becken und das Hi-Hat legen, um es abzudämpfen? oder da nun doch lieber Gummicymbals kaufen???
     
  15. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 25.11.06   #15
    entkoppeltes Bodenpodest ...

    *in dem Bookmark rumsuch* da wars was

    ohh... da hab ichs ja :)

    http://www.drumsundpercussion.de/(a...=3471&ItemID=426&mid=10542&year=2005&month=12

    da steht das...

    soo zu den Becken:
    gummibecken = ist leise und wird es auch immer sein...
    Normale becken = mit Gummi Dämpfbar = gummi wieder abmachbar = wieder laut ^^ (ich liebe die mathematik)

    gummis =
    sowas https://www.thomann.de/de/millenium_scls3_uebungsgummi_becken.htm

    iss kla dass du dann noch becken brauchst, logischerweise ^^

    greetz Flo
     
  16. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #16
    Einfach Spitze, Sky...nun bin ich komplett!!!

    Besser gehts einfach nicht...als bei euch!!!

    Großes Lob und lasst die Ohren bluten!!!

    Der dyke
     
  17. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 25.11.06   #17
    wenn ich meine ohren bluten lasse bekomm ich aber meine inears net mehr raus ^^

    *belehrmode an*
    gehörschtuz ist wichtig
    *belehrmode aus*

    greetz Flo

    P.S. iss ja klein Ploblem wenn wir keinen spass drann hätten wären wir nicht hier :)
     
  18. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #18
    uiuiui, da könnten wir ja gleich nen neuen Thread aufmachen...aber da hier alles so schön kompakt zusammen ist, stelle ich doch mal die Frage nach dem Gehörschutz:

    Watte... Popel...diese gelben Schaumstoffteile...diese elektronischen Teile...die die selbe größe wie die gelben Schaumstoffteile haben, aber elektronisch gesteuert werden und zuletzt...diese Kopfhörergroßen Schallschutzgeräte????

    Was taugt, und was taugt absolut nichts, was ist Preiswert, was ist zu teuer?
     
  19. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 25.11.06   #19
    also

    Watte = für den übergang zu richtigen gehörschutz
    Popel = *würg* ^^
    diese gelben Schaumstoffteile = Ohropax, kann man nehemen, problem ist, dass der Ton sehr verfälscht wird
    diese Elektzronischen teile = In Ears, ich hab Shure E2 (fürs drummen ~80€) und Koss The Plug (~35€) für unterwegs
    diese Kopfhörergroßen Schallschutzgeräte = Mickey Mäuse / Baugehörschutz das gleiche wie bei ohropax

    was hier Preiswert und was teuer ist muss jeder für sich selbst entscheiden, mann kann für inears von Fischeramps mal locker 1000€ hinlegen... Watte iss sicherlich preisgünstig...

    €dit: schau mal hier

    https://www.musiker-board.de/vb/e-d...o-vs-shure-e-2-a.html?highlight=geh%F6rschutz
    https://www.musiker-board.de/vb/1481081-post8.html
    https://www.musiker-board.de/vb/1482839-post23.html
    https://www.musiker-board.de/vb/son...3-oder-ultratech.html?highlight=geh%F6rschutz

    P.S.: SuFu qüalen hilft :)


    noch ein edit: ich kann dir die aktuelle DrumHeads!! spezialausgabe für die Zukunft empfehelen, sehr viel wissen leicht verständlich und koppakt auf ca 150 seiten Bin a5 oder so *schleichwerbmode off*
    greetz Flo
     
  20. dyke

    dyke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.11.06   #20
    also unterm Strich...Inners...ganz klar

    oh sky...bald ist es soweit, dass ich dir nen Kasten Bier schicken muss, reich mal deine Adresse...:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping