Einsteiger Rack Zusammenstellung, oder doch Topteil?

von MeToZ, 08.08.07.

  1. MeToZ

    MeToZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.08.07   #1
    Hallo,

    Ich möchte mir demnächst meinen ersten "Richtigen" verstärker anschaffen (bis jetz nur 30 Watt übungstranse) und bin am Grübeln, ob es nun ein Rack oder doch ein Topteil werden soll... inzwischen hab ich mich mit diesem Thema etwas befasst, bin aber noch nicht zu einem entschluss gekommen... für meine neuanschaffung möchte ich schon gerne richtung Röhrenverstärker gehen... musikrichtung geht so richtung rock, manchmal ein bischen metal, brauch ich keinen brachialen shredd sound....

    währen da z.B. die Marshall 20/20 (oder äher die 50/50) oder vielleicht eine Gebrauchte Engel Endstufe + JMP 1 Preamp die richtige wahl?

    Bei der Marshall 20/20 würde mich außerdem interessieren, ob sie laut genug ist um auch mal einen Auftritt ohne Mischer mit zu machen.

    Das Ganze soll dann an eine 412er Box angeschlossen werden.

    oder würdet ihr einem "Anfänger" doch äher ein Top ans herz legen?


    Grüße
    MeToZ *der sich in der Großen Welt der racks nicht zurechtfindet*

    EDIT: nach möglichkeit sollte es allerdings auch MIDI steuerbar sein
     
  2. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 08.08.07   #2
    Bei Topteilen kannst du einfach in den Laden gehen und diese antesten, was bei einem fertigen Rack schon schwieriger ist. Dazu kommt noch das du bei einem Top eine grössere Auswahl hast und bei den neuen Tops von Marshall, Hughes&Kettner etc. hast du auch die Möglichkeit, diese über MIDI zusteuern.

    Von daher klar ein Top ausser du machst es wie ich und krallst dir ein fertiges Rack zum Spar-Preis. ;)
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Budget ?
     
  4. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.08.07   #4
    ähm, ja, 600-700 Euro in etwa... wenn ich das richtig sehe, kommt wohl nur gebraucht in frage odeR?

    Was ich noch vergessen habe, in das Ganze Setup soll mein Zoom G7.1ut mit eingebunden werden (dann aber als reines effekt board)...

    genau da liegt das Problem, ich hätte natürlich gerne die möglichkeiten eines Racks, aber wenn ich das ganze dann mehr oder weniger blind kaufen muss ist die wahrscheinlichkeit eines fehlkaufs doch recht hoch, oder irre ich mich da?
     
  5. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 09.08.07   #5
    nun es gibt preamps und endstufen bei denen du im grunde nix verkehrt machen kannst, sofern du vorher weißt in welche musikalische richtung es geht. du brauchst aber auf jedenfall ne passende box und ich glaube beid einem budget wird es schwer noch eine gute box zu bekommen. für dein geld bekommst du gebraucht was gutes an rack, zb was ich benutze, bin ich echt zufrieden damit und hatte auch keine antest möglichkeit davor ;)
     
  6. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 09.08.07   #6
    bei den preamps kann mann schon ein schnaeppchen machen, doch gerade endstufen wie die 20x20 egal ob marshall oder boogie sind schwieriger zu bekommen und wenn dann auch nicht gerade billig, und ja ich denke 2x20 roehren watt reichen auch ohne pa.
     
  7. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.08.07   #7
    die box währ bei dem budget nicht dabei (da die eh extra noch kommt, egal ob top oder rack)

    habt ihr vielleicht einige vorschläge für Vor- und Endstufen, die so richtung Rock, und auch mal n bischen metal gehen?

    Sie sollten eben wie gesagt im preislichen Rahmen liegen... und zu den Teilen, bei "denen man nichts verkehrt machen kann" gehören...

    noch eine Frage: wenn eine 20/20 Endstufe an einer Stereobox schon ausreicht, sind dann 50/50 schon wieder "zu viel"? :confused:
     
  8. Sabaism

    Sabaism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 09.08.07   #8
    Zuviel?
    Also meines erachtens geht im Falle eines Racksystems zuviel eigentlicht garnicht, außer du hast das Verlangen mit Endstufenzerre zu spielen, was ich nun eher nicht glaube. Mehr Leistung ist dahingehend positiv das du auch bei höheren Lautstärken noch schöne saubere Cleansounds erzeugen kannst, wo dir eine Leistungsschwache Endstufe schon zu clippen beginnt und dir somit den Sound kaputt machen kann. Daher würde ich persönlich eher zu etwas mehr als etwas zu wenig tendieren. Leiser machen kannste dann immernoch.
    Zu den Endstufen auf Röhrenbasis kann ich leider nicht so viel mehr sagen, weil ich persönlich (nicht schlagen) eher lineare Transistorenendstufen bevorzuge und demzufolge auch Fullrange Boxen und mein Sound NUR im Preamp entsteht.
    Wenn du nen Puristischen Preamp willst und die Effekte anderweitig hinzusteuern möchtest dann kann ich dir auf Röhrenbasis den JMP-1 von Marshall empfehlen.
    Transistortechnisch SansAmp PSA, den aber unbedingt probehören...an ihm scheiden sich die Geister, einer sagt geil, der andere das er furchtbar klingt....
    Da du aber auf Röhre geschielt hast würde ich dir den JMP empfehlen, zudem auch wegen der Midi Steuerung.

    Gruß Jo
     
  9. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Bekomm ich mit nem JMP 1 + Marshall 50/50 (oder ENGL, usw.) endstufe auch wirklich nen gescheiten sound hin (wie z.B. Marshall TSL oder ENGL Richie Blackmoore?? )

    alternativ hört man ja auch ganz gute sachen über die Engl Preamps (z.B. E 530 oder ... die sind aber so weit ich weis (zumindest in der unteren Preisregion) nicht MIDIfiziert, dann bräucht ich wieder den MIDI switcher, welcher ja auch wieder 200 € kostet... oder seh ich das falsch?
     
  10. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 09.08.07   #10
    ...wenn du ein bisschen glück hast, bekommst du eine midileiste mit channel-switching funktion (bsp exef midi mains mapper) - damit hättest du das kanalumschaltungsproblem mit einer programmierbaren buchse gelöst. kosten meist so zwischen 150 - 200€ und einen footcontroller brauchst du sowiso…
    grüsse

    t/
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 10.08.07   #11
  12. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.08.07   #12
    sehr gute idee uncle reaper :)

    da fehlt u.a. noch:

    engl 920/50

    2x50w, 4-16ohm

    350-500€

    :)

    also ich kann dir den modifizierten ada mp1 (3tube mod) nur an's herz legen, ein klasse teil!
     
  13. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 10.08.07   #13
    ich steh vor ner ähnlihen entscheidung, aber mit 600-700 euro wärn ja oben genannte preamps un endstufe eh nich zu kriegen oder?
     
  14. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.08.07   #14
    schau doch in der geposteten liste, da stehen die gängigen gebrauchtmarkt preise drin
     
  15. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.08.07   #15
    also neu wirds scheibar schwierig, da was zu bekommen
    (es sei denn man nimmt vielleicht die Rocktron Velocity Endstufe, die doch etwas "günstiger" ist)

    wie siehts denn gebraucht aus? wenn ich mir sowas bei ebay schiese, zwecks transport? sind die röhrenendstufen genau so anfällig wie tops?
     
  16. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.08.07   #16
    also wenn du kein pech hast wird dir dein geschäftspartner die schon ordentlich verpacken,am besten bestellst du dir direkt die passenden röhren damit du sie hast wenn die endstufe kommt und lässt dir sie wechseln, und auch die treiberröhren undso mal durchmessen.. du weißt ja nicht wie alt die sind, die drin sind.. oder wenn du dafür kein geld hast, kannst du wenigstens den versender bitten die röhren rauszunehmen und du machst sie wieder rein, wenn die endstufe kommt.
     
  17. MeToZ

    MeToZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.08.07   #17
    Hm, okay, mal sehn wie viel Geld ich in den Ferien noch verdienen kann...
    ich werd mich dann wohl mal bei ebay umsehen, wenn ich da nix bekomme, werd ich wohl stückweise aufrüsten...

    zuerst:
    eine box (die ich mit meinem momentanen Verstärker benutzen kann)

    dann:
    eine Endstufe, am liebsten natürlich eine gebrauchte Röhrenendstufe, wenn nicht erstmal die Rocktronn Velocity 100:rolleyes:

    und dann:
    früher oder später einen Preamp, das hat allerdings noch Zeit, da ich bis dahin mein Zoom noch als Preamp benutzen kann...

    ich hoffe natürlich, das ich möglichst viele schnäüchen machen kann, abere mal sehen...

    eine Frage noch, kann man Boxen (412er oder 212er) bedenkenlos gebraucht kaufen? schon oder? die meisten sind ja recht robust gebaut (ENGL oder Marshall)?! :confused:

    bis da hinn schonmal vielen dank für eure hilfe... :great:
     
  18. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 15.08.07   #18
    bei einer box spielen die speaker eine nicht unwesentliche rolle!
    bei den boxen selbst gibt es nicht nur verschiedene meinungen sondern auch diverse pragmatische dinge.
    viele leute setzen auf 2x12er weil die einfach praktischer zu transportieren sind und leichter.. andere sagen nur ne 4x12er mache genügend dampf. da würde ich mir mal gedanken machen, bei marshall bezahlst du auf jedenfall 100-200€ für den namen, wenn du eine (so gut wie neue) gebrauchte für 500€ bekommst, hast du eigtl genug ausgegeben.

    engl boxen sind gut, aber eben auch verdammt schwer ^^ dann gibt es noch diverse andere anbieter. billige boxen von behringer und co, wobei die zwar oft für ihr geld ok sind, aber nun.. von h&k hab ich ne box die sehr gut ist und auch nicht teuer war.

    ich persönlich bin ja fan von v30+X, aber das solltest du schon rausfinden welche speaker dir gefallen, teste mal im geschäft un mach dich schlau welche speaker in den jeweiligen boxen werkeln.. oder mal bei freunden und anderen musikern im proberaum vorbeischauen und deren boxen testen :)
     
  19. superburschi18

    superburschi18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Schwandorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    195
    Erstellt: 26.08.07   #19
    Also die Velocity von Rocktron ist ja eine reinrassige Transe, die das Klangverhalten von ner Röhrenendstufe simuliert. Ist hald Geschmackssache. Ich spiele ne Marshall Valvestate 8008, die genau das selbe macht und man zwischen linear (Transe) und valve (Röhrenemulation) wählen kann. Im Backuprack habe ich noch ne Trace Elliot GPA-80 (Transe). Mir taugt's.
    Transistorendstufen sind vom Transport her eigentlich recht robust, wogegen ich bei ner Röhrenendstufe die Röhren vor dem Versand rausnehmen ließe.
    Schau mal bei der elektronischen Bucht, da gibts Transistorendstufen schon für 200 bis 250 Euronen.
     
  20. RG2620

    RG2620 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #20
    Hi!
    Ich hätte da ne Marshall 9200 2x100 Watt Vollröhrenendstufe anzubieten. Habe sie selbst vor 8 Monaten gebraucht gekauft. Denke, sie ist 6-7 Jahre alt. Das Alter der Röhren ist mir nich bekannt, aber meines Erachtens sind sie noch in Ordnung...könnten irgendwann mal ausgetauscht werden ;).

    Verkaufe sie wegen einer Neuanschaffung (Engl Invader 150 Top).

    Die Marshall hat 2 getrennte Monoblöcke mit jeweils 100 Watt, Volume- und Presenceregler, A/B-Schalter. A/B-Schalter kann auch via Klinkentreter umgeschaltet werden. Boxen-Impendanz 8 und 16 Ohm.

    Meine Preisvorstellung liegen um die 520 Euro.

    Greets, josh
     
Die Seite wird geladen...

mapping