Electro 6 - MIDI Keyboard anschließen, aber wie?

von Zebra777, 13.01.20.

Sponsored by
Casio
  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 13.01.20   #1
    Hallo

    ich bin stolzer Besitzer einer nagelneuen Nord Electro 6d Orgel (61 Tasten). Jetzt möchte ich noch eine zusätzliche Tastatur (MIDI Keyboard o. Workstation MODX) per MIDI an die Electro 6 anschließen. So dass ich auf beiden Tastaturen gleichzeitig Orgeln; Synthesizen usw. kann.

    Bitte helft mir mal und erklärt mir (doof), wie ich beide Geräte so per MIDI Verbinden kann, dass ich auf beiden Tastaturen die Sounds der Electro spielen kann.

    MIDI out des MIDI Keyboard >>> MIDI Kabel >>> MIDI in der Electro 6 ??? Und dann im Display der Electro 6 im Untermenue MIDI irgend was einstellen ???

    Was kann ich dann machen? Die Sounds der Electro mit beiden Tastaturen spielen? Könnte ich auf einer Tastatur die höheren + auf der anderen Tastatur die tieferen Oktaven spielen... könnte man das einstellen?

    Verzeiht die primitive Fragestellung. Ich bin Anfänger und habe noch nie mit MIDI gearbeitet

    Herzlichen Dank für jeden Beitrag von euch. Das ist mir eine große Hilfe.
     
  2. Tracii

    Tracii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    7.482
    Erstellt: 14.01.20   #2
    Im Handbuch wird es ab Seite 24 Schritt für Schritt erklärt. :)
     
  3. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 14.01.20   #3
    Danke

    Noch ein Problem... ich habe mein Ipad7 per USB Kabel und Lightning Kamera Adapter ans Electro angeschlossen. Leider kann ich den Nord Sound Manager auf dem IPad gar nicht nutzen, da man aufs IPad keine Programme downloaden + installieren kann.

    Mit meinem Windows PC funktioniert das, klar. Einen Apple Rechner habe ich leider nicht. Bin auch Apple Neuling.

    Also werde ich die zusätzlichen Sounds mit meinem alten PC downloaden und dann auf die Electro überspielen. Schade ich dachte man könnte das IPad da besser nutzen. Klar, abspielen von Garage Band u.a. Software Instrumenten geht, aber mehr glaube ich nicht oder?
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    845
    Kekse:
    5.229
    Erstellt: 14.01.20   #4
    Der Nord Soundmanager ist eine Software für den MAC (Apple) Computer (da heist das Betriebsystem MAC OS) und nicht für das Ipad (da heist das Betriebsystem IOS).
    das ist in etwa so wie Windows (PC) und Android (Tablet)...
    natürlich, aber eben APPs vom Apple Appstore (wie bei Andriod Smartphones und Tablets von Google Play Store)
     
  5. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 14.01.20   #5
    Schade, den Soundmanager oder was anderes von Clavia habe ich als App nicht gefunden.
     
  6. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    495
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 15.01.20   #6
    Das ist kein Wunder, da es die App für IOS nicht gibt.
    Wie du selbst oben geschrieben hast, benutze dafür deinen alten PC. Die Software stellt keine hohen Ansprüche an den Rechner.
     
  7. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 18.01.20   #7
    So heute kam das MIDI Keyboard ARTURIA Lab 61 Essential. Ich habe es mit einem MIDI Kabel an die Nord Electro 6 angeschlossen.

    Leider kann das Keyboard nur die gleichen Instrumente (Sounds) als "Lower Manual" spielen wie das "Upper Manual" also die Nord Electro.
    Ein splitten der beiden Tastaturen, also z.B. oben mit der Nord einen Orgelsound + unten mit dem MIDI Keyboard Klavier >>> funktioniert nicht.

    Ich habe genau nach Bedienungsanleitung alles eingestellt. Trotzdem keine Chance :(

    Splitmodus eingestellt, MIDI Kanal 16 abgeglichen mit beiden Keyboards, Orgel als Up (rote LED) + Klavier als Down (grüne LED)... auf beiden Tastaturen erklingt dann nur der Orgelsound...

    Woran kann das liegen?
     
  8. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    4.376
    Erstellt: 19.01.20   #8
    Hast du schon die Funktion "External Kbd to Lo" gesehen, die ab Seite 25 beschrieben wird? Damit müssten entweder 2 unterschiedliche Orgeln auf dem Electro und dem externen Keyboard möglich sein oder Orgel auf dem Electro und Piano und Synth als Layer auf dem externen Keyboard.
     
  9. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 19.01.20   #9
    Ja das habe ich 100 mal probiert. Funktioniert leider nicht :o

    Vielleicht liegt es auch an dem MIDI Keyboard.
     
  10. taxman

    taxman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    1.039
    Erstellt: 19.01.20   #10
    Schreib doch bitte einmal, wie du wo die Kabel stecken hast und wie die Menüeinstellungen sind. Für beide Keys.
     
  11. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    4.376
    Erstellt: 19.01.20   #11
    Ich habe gerade ein Electro 6 zu Hause, hat im ersten Anlauf bei mir auch nicht geklappt, versuche es nachher nochmals.

    Update:

    Ich habe im Norduserforum.com danach gesucht und bin fündig geworden:

    Midichannel Electro und ext. Kbd auf denselben Kanal (bei mir 1), Global muss auf Off stehen, und Ext Kbd to lo ist aktiviert. So funktioniert es bei mir.
     
  12. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.01.20   #12
    Jetzt funktioniert es... danke unifaun

    Allerdings kann ich die ganzen Schiebe- und Drehregler am Arturia MIDI Keyboard nicht nutzen. Den MIDI Kanal kann ich über die Tasten einstellen, mehr nicht...

    Liegt wahrscheinlich daran, dass ich das MIDI Keyboard lediglich mit Strom versorge über den USB Port + natürlich das MIDI Kabel vom MIDI Keyboard out zum Nord Electro 6 in angeschlossen habe.

    Ein Computer ist also nicht angeschlossen, möchte ich auch gar nicht. Ich möchte lediglich das MIDI Keyboard als zweites Manual zum orgeln nutzen. Wäre trotzdem schön, wenn ich die Schieberegler z.B. als Drawbars nutzen könnte.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    4.376
    Erstellt: 20.01.20   #13
    Dazu müsstest du im Systemmenü MIDI CC entsprechend einstellen, die CC-Werte für Drawbars, Rotary Speed etc. finden sich ab Seite 30 im Handbuch.

    Wenn du den externen Controller öfter nutzen möchtest, dann lohnt sich der Aufwand sicher.

    Ich würde Rotary Speed, Drawbars und Waterfall-Tastatur aber eher am Nord nutzen wollen, die Taster an meinem MIDI-Keyboard sind nicht so der Brüller.
     
  14. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 20.01.20   #14
    Was hast Du denn für ein MIDI Keyboard?

    Also nutzt Du das Ding auch nur als zweites Manual zum orgeln?

    Das Arturia Essential 61 Keyboard kostet 206 Euro. Ist ganz o.k. von der Verarbeitung, aber im Vergleich zur Nord Electro natürlich Spielzeug und wesentlich einfacheres Plastik. Ich würde auch das Doppelte für ein Akai MIDI Board ausgeben, weil da sicher die Tastatur besser ist. Oder Nectar P Serie für 400 Euro. Aber da sind noch mehr Schalter, Taster und Regler dran, die man dann nicht nutzt. Ein MIDI Keyboard mit super Tastatur, ohne all diese Schalter wäre ideal... gibt es da was?

    So was wie Doepfer d3m... aber das ist ja nicht mehr zu bekommen. Warum auch immer...
     
  15. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    4.376
    Erstellt: 20.01.20   #15
    Ich habe das Glück, dass ich noch 2 alte Edirol PCR-M (30 mit 32 Tasten und 50 mit 49 Tasten) besitze. Die haben ordentliche Roland-Synth-Tastaturen, ähnlich wie die aus dem XP-30 oder Fantom X-6.

    Ich habe den Electro zur Zeit nur als Leihgerät von unserem Sänger, weil ich das Teil ein wenig "aufgemotzt" habe (neuestes OS, Enhanced E-Pianosounds, etwas Ordnung in die Programme gebracht). Er ist technisch etwas "unbedarft", schreibt aber tolle Songs.

    Wenn ich häufiger live spielen würde, wäre mein Traumsetup vielleicht noch zusätzlich ein leichtes Digitalpiano mit guter Hammermechanik von Roland/Yamaha/Casio/Kawai als externes Board für Piano-/E-Piano-Sounds des Stage.

    Aber mit der Tastatur des Stage compact (ähnlich der des Electro 6D61/73) komme ich auch für Pianos gut klar.
     
  16. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 21.01.20   #16
    Ich habe das Arturia MIDI Keyboard zurück geschickt. Wenn man mit dem Nord Electro "verwöhnt" isr, kann man als zweites Manual keine 200 Euro Tastatur spielen.

    Um mich soundtechnisch breiter aufzustellen, teste ich gerade einen Korg Prologue 16 Synthesizer als zweites "Keyboard".
     
  17. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.171
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    4.376
    Erstellt: 21.01.20   #17
    Da reicht mir mittlerweile die Synth-Sektion im Nord Stage 3 vollkommen, bei Bedarf eben mit 2. Tastatur. ;)
     
  18. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    657
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 23.01.20   #18
    Der Korg Prologue ist soundmäßig + von der Verarbeitung absolute Premiumklasse !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping