EMG Pu's Stomversorgung 9V/18V

von chrisp, 06.03.06.

  1. chrisp

    chrisp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Graz, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #1
    Hallo!

    Ich habe meinen ESP Ltd B-2005 nun seit 2 Wochen.
    Der Bass ist bestückt mit EMG 35DC + 35P4 Pickups und EMG B64 EQ.

    Mich hat verwundert, dass der Bass nur einen geringfügig höheren Output hat, als mein Passiver Yamaha. (an der Batterien liegts nicht)

    Der Bass wird nur von einem 9V Block versorgt.
    Auf der HP von EMG (http://www.emginc.com/) steht, dass eine 18V Versorgung für den 35DC empfohlen wird, und wegen der aufwändigen Elektronik hätte ich mir das auch erwartet.

    Ist es nun möglich (oder überhaupt sinnvoll) eine 18 V versorgung zu machen?

    Danke schonmal!

    ch
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 06.03.06   #2
    die 18v sollen nen höheren headroom ermöglichen. prizipiell lauter ist das deswegen nicht. ob es sich tatsächlich auszahlt, weiss ich aber auch nicht. mein btb hat auch ne 18v versorgung; allerdings lässt sich mit dem parametrischen mitten regler schon ein sehr druckvoller sound einstellen. also ganz verkehrt wirds nicht sein.
     
  3. chrisp

    chrisp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    16.03.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Graz, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.06   #3
    danke schonmal.

    was genau beteutet nun ein größerer headroom?

    würde es dafür reichen einfach 2 batterien in serie zu schalten? kann dadurch auch etwas beschädigt werden?

    umbauten oder lötarbeiten möchte ich auch keinen fall machen. schon wegen der garantie.

    ch
     
  4. britschy

    britschy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    186
    Ort:
    kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 07.03.06   #4
    ich weis das ich hier im bass forum bin *g* aber hab dennoch mal ne frage.
    ich hab die ESP LTD EC-2005 die hat auch emg´s nun wollte ich mal fragen wie lange die batterie so hält bevor sie getauscht werden muss und wie äußert sich das ?

    dankö schon mal!
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 07.03.06   #5
    löten musst da aber auf jeden fall, wenn das was werden soll. auch wenn du die batterien einfach in reihe schalten musst. es ist vorher zu überprüfen, ob alle komponenten 18v aushalten sonst gibts ein bbq im e fach.
    mehr headroom heisst, dass extreme pegelspitzen auch naturgetreu übertragen werden und nicht einfach abgeschnitten werden. so klingt es besser und es entstehen keine verzerrungen wenn man mal richtig reinhaut.

    am besten du hast eine zur not parat. wie lange die halten lässt sich schwer sagen, weil der stromverbrauch auch mit der dynamik schwankt. aber grob ein jahr oder so.. und ich empfehele das kabel nach dem spielen ab zu ziehen damit es sich nicht entlädt.
    wenn der bass anfängt komische zergeräusche zu machen oder rauschen oder sowas ausspuckt oder einfach leiser wird, dann ist die batterie leer.
     
  6. britschy

    britschy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    186
    Ort:
    kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 08.03.06   #6
    vielen dank !

    nun versteh ich auch warum das kabel bissel schwerer rein geht als bei andern ! is siche ein schalter eingebaut !

    danke !

    :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping