EMG Zahlen?

A
Axel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.18
Registriert
18.08.03
Beiträge
546
Kekse
52
Kann mir bitte mal jemand erklären, was die Nummern (85, 81, 89 usw.) bei den EMG-PU´s bedeuten?
Und kann man die an beliebiger Position (Steg oder Hals) einbauen, oder muss man da eine Reihenfolge beachten?

Mein Hals-PU (original Epi SG-400) klingt total dumpf und matschig! Ich wuerde ihn gerne gegen einen "brillianteren" tauschen. gibt es da noch preisgünstigere, gute Alternativen?
 
Eigenschaft
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.01.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.943
Kekse
14.153
Ort
Hamburg
die verschiedenen Zahlen drücken nur verschiedene Modelle aus. Meines Wissens nach sind 81, 85 Aktive Humbucker, 89 ist ein Aktiver Dual-Mode Pickup.

Wenn du neue Pickups willst (muss ja nicht gleich EMG sein :D) kannst du ja noch bei Seymour Duncan und DiMarzio schaun, sind zwar auch nicht gerade billig- dafür um so besser :D
 
A
Axel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.18
Registriert
18.08.03
Beiträge
546
Kekse
52
Und welchen empfiehlst du? Macht es denn Sinn, nur den Hals-PU auszutauschen? Oder müssen dann beide raus?
 
P
Philipp
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.14
Registriert
13.09.03
Beiträge
478
Kekse
0
Wenn du von passiven auf aktive PUs wechselst, müssen beide gewechselt werden. Passiv und Aktiv zusammen geht nicht gut - auch wenn wäre der Sound total unausgeglichen. Die meisten EMG PUs gibts sowieso in Sets mit Hals- und Stegpickup.
 
L
Lefthander
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.14
Registriert
18.08.03
Beiträge
312
Kekse
119
So, jetzt muss ich erstmal ein wenig Klugscheissen:
Wie schon gesagt wurde stehen die Zahlen für die verschiedenen Modelle.
Aber sie stehen auch für die Jahreszahl in denen jeweils die einzelnen Modelle erschienen sind.
 
mnemo
mnemo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.399
Kekse
9.354
Ort
Berlin
Das beide ausgetauscht werden müssen, wenn man Aktive Tonabnehmer reinbaut ist nicht korrekt. Es empfiehlt sich jedoch, da die Aktiven mehr Output haben und man somit 2 verschiedene Lautstärken(wenn man das so nennen will) in einer Gitarre hat.
Die "MasterTone" lassen sich auch ohne kompliziertes rumgelöte mit Passiven verbauen.
Jedoch mein Vorschlag wäre 81er in die Bridge und den 89R(extra für Neck)oder 60er in die Halsposition!
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben