EMG81&85 in LTD EC50?

von Emigrate, 19.05.07.

  1. Emigrate

    Emigrate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #1
    Hi Leute,

    ich hab vor mir meine LTD by ESP EC50 mit einem Zakk Wylde EMG Pickupset (EMG81 und 85) aufzutunen. Mir fehlt das Geld um eine EC400 zu kaufen, aber ich brauche mehr Bums und weniger Strögeräusche für Studioaufnahmen. Außerdem find ich den Sound der Pickups geil in der Kombi.
    Jedenfalls besteht meine Gitarre aus Aghatisholz und die EC400, bzw auch andere Modelle mit EMG PUs bestehen aus Mahagoni.

    Meint ihr es könnte Probleme geben, wegen dem Holz, wenn ich die PUs einbaue? Ich habe hier im Forum noch jemanden gesehen, der eine EC50 mit zwei EGM81 hatte, er war recht zu frieden mit dem Sound, aber ich frag dennoch lieber nochmal allgemein nach Meinungen. Schließlich hab ich die PUs für 166€ bestellt. meine EC50 bekomme ich nicht los, heist also, das ich 750€ flüssig haben müsste für eine EC400. Aber das geht einfach nicht. Von daher dachte ich, es sei ne gute Entscheidung, eine Kompromissentscheidung.

    Noch kann ich sie abbestellen :)

    Grüße, emigrate
     
  2. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 19.05.07   #2
    Also Probleme mit dem Holz wird es nicht geben. Wird nur halt anders klingen als in einer Mahagonie-Gitarre.;)

    Aber es wird sich nicht lohnen. Du zahlst 166€(+30-50€ für Einbau = 196 bis 216€) für die PUs und die Gitarre kostet 250€. Wenn du selbst einbaust kannst natürlich noch etwas sparen... Und mit EMGs wirst du auch nicht auf einmal so klingen als hättest du eine Mahagonie-Gitarre (o.ä.);). EMGs sind keine Wunderwaffen. Jeder Tonabnehmer braucht eine gute Grundlage (sprich: gutes Holz) und Agathis ist nicht gerade das Beste.

    Aber wenns nur für Studioaufnahmen ist, dann empfehle ich dir im Musikladen deines Vertrauens nachzufragen, ob du nicht die entsprechende Gitarre für die Studioaufnahmen ausleihen kannst.;)

    Fazit: Vergiss die PUs und spar dir das Geld für ne EC400 zusammen. Dann wärst du immerhin schon 166€ näher an der EC400 dran.;)
     
  3. Emigrate

    Emigrate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #3
    also den Einbau werd ich selber vornehmen, zusammen mit meinen dad, der kennt sich da recht gut aus. :) Das Problem ist eben auch, dass das mit dem ausleihen eigentlich auch kein Thema währe. Nur ist das bei mir so. Ein Freund von mir hat ein Tonstudio und ich nehm nur ab und an mal auf und hab nicht so ne Session, wo ich 5 Lieder auf einma aufnehm oder so. Ich geh auch oft ma ins Studio und nehm was auf nur zum testen oder so... Das dumme ist eben, das ich keine festgelegten Zeitpunkte und Termine habe, an denen ich aufnehme, daher währe eine dauerhafte Lösung ratsam :) Ich brauch das auch so bald wie möglich, sag ich ma. Ich fange im august meine Lehre an, da will ich vorher noch wie ein Tier mein Zeug fertig bekommen :)

    Aber find ich schonma gut, dass das mit dem Holz klappt. Hm, evtl hat das ja sogar seine Vorteile. mit der Kombi, also Holz und Pickups, könnt man ja evtl einen unverkenntlichen Sound erzeugen :D viele Künstler haben j diesen Sound.
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 20.05.07   #4
    hi!

    endlich mal eine ausführliche frage auf die man schön antworten kann. :great: :
    -bei der holzkombi kann nichts schiefgehen.

    -wenn du die EMGs zu den anschaffungskosten deiner gitte zählst bist du immerhin auch schon ca. 410 euro!!! mein ratschlag, verkauf sie bei ebay und - auch wenn du noch so wenig bekommst dafür - investiere das geld das du lukrieren konntest in die neue gitte.

    -warum 750?? 1. würd ich mich mal auf ebay umsehen. 2. wenn es wirklich so dringend ist und du nicht drauf warten kannst bis eine bei ebay reinkommt, würd ich handeln oder im internet nach alternativeanbieteren suchen. 680 bis 700 euro dürften drin sein.

    mit der meinung von the_dark_ages gehe ich d'accord, nur den einbau würd ich wie du schon sagtest selbst vornehmen.

    bye
     
  5. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 20.05.07   #5
    Gebraucht bekommst du die EC400 auch um einiges günstiger, da musst du nicht mehr so viel mehr dazusparen :great:
     
  6. Emigrate

    Emigrate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    28.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #6
    Hi Leute,

    die PUs sind nun drin. Hört sich saugeil an, also ich bin froh, das ich es so gemacht habe. Hab es mit einer EC400 von meinen Kumpel verglichen, der einen Emg 61 und 81 drinnen hat. Also wir waren uns einig, die Mischung 81 und 85 in meiner Ec50 hört sich besser an irgendwie :)

    Ich sag ma, war ne preiswertere Variante sich ne gut klingende Klampfe zu besorgen.

    Danke aer fürdie Statements, ham mir sehr geholfen!!!! ;)
     
  7. 7even

    7even Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    5.834
    Erstellt: 03.06.07   #7
    Also um ehrlich zu sein.. EMGs sind eine Wunderwaffe.
    Ich hab nen EMG 81 in meine alte Marshall Rock Kit Git reingestöpselt und der Sound hat sich für so ein Billigteil (dürfte im Vergleich zur EC50 noch ein Tick billiger sein in Sachen Verarbeitung etc) sehr verbessert!
    Kann man natürlich nicht mit ner hochwertigen Gitarre mit EMG 81 vergleichen, aber durch den EMG wurde die deutlich aufgewertet. Ne gelungene Übergangsgitarre ist daraus entstanden und mit einer Investition von knapp 100€ hätte ich eine bessere Gitarre nie im Leben bekommen.
     
  8. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 03.06.07   #8
    Liegt wahrscheinlich daran, dass die EMGs viel Sound selber produzieren, d.h. die anderen Komponenten nicht mehr so wichtig sind. Damit könnte auch zusammenhängen, dass EMG-Klampfen oft gleich und nicht so lebendig klingen.
     
  9. 7even

    7even Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.622
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    5.834
    Erstellt: 03.06.07   #9
    Och das würd ich nicht sagen. Es gibt sehr wohl Unterschiede zu hören, wie bei jedem anderen Pick Up auch.
    Wahrscheinlich würde jeder gute Marken Pick Up eine Art "wunderwaffe" gegen billig Gitarren sein. Wenn ich da nen Seymour Duncen "Invader" oder nen Live Wire reinstopfe bzw. irgendeinen anderen würde sich die Gitarre auch viel besser anhören.
    Es ist einfach so, dass bessere Tonabnehmern schon einiges Ausmachen.
    Ich hab auch nicht gesagt, dass die Gitarre jetzt mit anderen Gits mit EMGs mithalten kann, sie hört sich nur viel besser an als vorher.
    NIcht immer soviele Vorurteile....^^
     
  10. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 03.06.07   #10
    Dann müßte eine LTD Viper-400 genauso klingen wie eine ESP Viper-Standard.
    Das ist aber definitiv nicht der Fall.Die beiden Gitarren klingen doch erstaunlich
    unterschiedlich.Natürlich haben die EMG´s einen gewissen Eigenklang,das haben
    passive PU´s aber auch.
    Ich denke es ist fast immer eine Verbesserung zu erwarten, wenn man Pu´s gegen
    qualitativ höherwertigere tauscht.
    Ob es Sinn macht ist wieder eine ganz andere Geschichte ;)
     
  11. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 03.06.07   #11
    Es sagt keiner das sie gleich klingen sondern ähnlich, btw. einen so großen unterschied zwischen der LTD 400er, bzw. 1000er serie zur ESP Standard gibts meiner meinung nach nicht!

    Habe selber verglichen bevor ich meine EC1000 gekauft habe, klang in meinen augen besser als die ESP Standard. `Zwischen den oberen LTD Serien, und der ESP Standard Serie ist kein großer unterschied zu spüren!

    Es ist jedoch so das EMG Gitarren doch etwas steril klingen (was nicht negativ sein muss).
    Ich mags zwar nicht, aber das ist ja nur meine meinung.

    Und eine Viper mit EMGS klingt einer sagen wir EC mit EMgs doch recht ähnlich.
    Während eine Viper mit Duncans doch deutlich von einer EC mit EMGs unterscheidet.

    Das ist jedoch nicht nur bei EMGs so, sondern bei eigentlich allen aktiven PUs.
    sie produzieren eben doch einen großteil des klangs, viel mehr als bei passiven PUs. DAs war damit gemeint das EMG gitarren sich oft ähnlich klingen!
     
  12. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 03.06.07   #12
    Man muss aber auch dazu sagen dass zwischen der Viper ind der EC kein so grosser unterschied besteht, der grösste unterschied ist die optik. Wenn man nun EMGs in eine SG und eine LP macht, bin ich mir sicher dass man mehr unterschied raushört als bei den anderen beiden oben genannten.
     
  13. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 03.06.07   #13
    Das ist Ansichtssache :)
    Ich habe gerade letzte Woche die Gelegenheit gehabt eine LTD Viper-400 und eine
    ESP Viper zu testen.Ich fand die Unterschiede, besonders im Clean und High Gain Bereich, doch recht deutlich.
    Über aktive PU´s zu diskutieren ist eh müßig.Entweder man mag sie oder man haßt sie ;)
    Auf jeden Fall gibt es wohl über keinen PU soviel Vorurteile wie bei den EMG´s :D
     
  14. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 04.06.07   #14
    DAnn hast du aber die Gitarren noch nicht wirklich verglichen!

    Die EC sieht aus wie eine Les Paul, hat aber einen wesentlich dünneren Korpus, und klingt stark in Richtung SG.

    Die Viper erinnert an eine SG von der Form her, aber klingt aufgrund eines dicken Korpuses wie eine LP, also wesentlich fetter als eine EC.
    Da hört man doch einen großen unterschied!


    @sunracer

    stimme dir zu, ist amnsichstsache, mir wars den Aufpreis für den namen ESP nicht wert, da ich keine qualitativen unterschiede feststellen konnte.

    Auch bei den vorurteilen stimme ich dir zu, Ich z.b. mag den EMG sound nicht, mir ist er zu steril. Wobei ich keinesfalls der meinung bin das ein EMG "DER METAL PU" ist, man kann damit genauso alle anderen Musikrichtungen vertreten!

    Jedoch bin ich der Meinung das Gitarren die allgemein aktive PUs haben doch recht ähnlich klingen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping