Empfehlungen fürs Equipment bitte

  • Ersteller CallMeAstronaut
  • Erstellt am
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
Hallo liebe Leute!

Ich bin das, was man einen totalen recording Anfänger nennt.

Ich habe mir nun - zwecks Recording - das neue MacBook Pro sowie Logic Pro gekauft.

Ich würde gerne zu Hause eigene Songs aufnehmen.
Im großen und ganzen beschränkt es sich dabei auf Akkustik Gitarre und Gesang.
Hier und da mal noch leichte E Gitarre oder ein paar Geigen (midi) dezent dazu eingesetzt wäre auch schön. aber eher selten.

Ich würde nun gerne fragen, welche Mikro und welches Interface ich dazu kaufen soll.
Meine Schmerzgrenze liegt da bei etwa 1.000 Euro für beides zusammen! (Weniger ist auch gut!)

Anhören soll sich das ganze dann so wie der folgende Song. (dass da viel mix und master ne rolle spielt ist klar. ist nur als richtung)
http://www.youtube.com/watch?v=cpF6AQKoBxE

danke schonmal!
 
Eigenschaft
 
K
KlausG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
13.07.08
Beiträge
717
Kekse
1.047
Ort
Berlin
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
danke für die antworten!!

also ich würde gerne zu hause mein neues album aufnehmen und anschließend ausserhalb mixen und mastern lassen.
ausserdem wrde ich gerne ein paar youtube videos machen. (dafür muss die quali jetzt nicht studiomäßig sein).
aber im ganzen soll das schon so sein, dass ich spuren erzeugen kann, die man auch verwerten kann.

das soll jetzt keine werbung sein (nur weil die frage danach aufkam), hier gibts kleine ausschnitte aus dem akutellen album von mir und ungefähr so würde ich das auch gerne hinkriegen. aber wie gesagt beschränke ich mich diesmal dann auf gitarre und gesang

http://soundcloud.com/alexsenzig/sets/and-soon-it-will-be-forever/
 
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
wenn jemand noch vorschläge hat, bitte immer her damit! (gerade in bezug auf die hörprobe aus dem ersten Post)
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Hallo SirCum,

mit 1000€ kann man schon sehr viel machen, und es ist auch nicht verkehrt, so viel zu investieren, wenn man die Schiene ohnehin ernsthaft fährt.

Als Interface würde ich dir im 500€ Bereich das hier empfehlen:

Das hat 2 Kanäle, und macht sich klanglich echt Sahne, auch optisch ist es neben dem Laptop nicht zu verachten. Ausserdem geht es eh nur für Macs ;)
RME ist in der Regel aber auch nie verkehrt. Ich würde nur nicht zu preiswert werden,weil dann oft an den Preamps gespart wird, was ich bei Akustikgitarre immer schade finde.

Wenn du allerdings vorhast, deine Aktustikgitarre noch richtig zu mikrofonieren, zB. mit einem Stereoset Kleinmembranern, dann brauchst du wieder mehr Kanäle, die du gleichzeitig aufnehmen kannst. Das klingt dann auch besser, als wenn du es nur über den internen Pickup aufnimmst - aber das wirst du sicherlich herausfinden.

Willst du eigentlich parallel einsingen, oder separat?
Wenn es parallel sein soll, dann brauchst du ca. 3-4 Eingangskanäle, wenn einzeln KANN ein 2-Kanal-Interface reichen. Dann würde ich Artcore's Vorschlag unterstützen, wenn das Budget ohne schlechtes Gewissen umgesetzt werden darf :)
 
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
hey

vielen dank für den tipp!
ich würde dann auch schonmal gerne (zum beispiel für youtube) Sachen parallel aufnehmen.

ich habe mir dazu entsprechende videos bei youtube angeschaut. da wird das landläufig ja so gemacht, dass man eines dieser "stabmikros" für die gitarre nimmt und eben das membran zum singen.
die methode wäre mir schon lieb. so weit ich das verstanden habe, reichen dafür ja 2 kanäle?
anderseits bringst du mich mit dem stereoset auch wieder auf neue gedanken. will da nicht am falschen ende sparen.

auf der thomann webiste lese ich, dass das rme 10 enigangskanäle hat? dh es hat 5 mal so viel wie das duet 2 ???

an eure geschmäcker: wer liegt hier vorne rme babyface oder das duet 2?

viele grüße
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Naja, viele Wege führen nach Rom gutem Sound.
Ich persönlich nutze das M-Audio FastTrack C600. Das hat 4 Eingangskanäle, ganz gute Preamps und noch Steuerknöpfe und... (siehe Link)
Ist aber mEn nicht so sauber im Klang wie das Duet 2.

Mit den "Stabmicros" (du meinst wahrscheinlich Kleinmenbraner) hat man einfach mehr Möglichkeiten für die Aktustikgitarre. Eins auf den Hals oben oder am Ende des Griffbretts, eins auf den unteren Bauch oder beim Schalloch. Dann noch den Piezo dazu, und man hat idR. einen klasse Sound.

Wenn dir zwei Kanäle reichen, dann schau dir im Laden deiner Wahl einfach mal die beiden Teile an, ich denke, am Ende sind beide nicht verkehrt. Das RME kenne ich leider nicht persönlich, daher kann ich es nicht vergleichen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
auf der thomann webiste lese ich, dass das rme 10 enigangskanäle hat? dh es hat 5 mal so viel wie das duet 2 ???
Jain. 8 davon sind digital und gehen über ADAT. Du bräuchtest also einen Preamp/Wandler mit ADAT Ausgang um die acht weiteren Kanäle nutzen zu können.

an eure geschmäcker: wer liegt hier vorne rme babyface oder das duet 2?
Beide Geräte sind ihmo ziemlich gut. Wenn es besser sein soll bist Du bei Metric Halo oder ähnlichen Preisen (hab da mal das günstigste rausgesucht). Du machst mit beiden nix verkehrt. Solltest Du vorhaben später mal zu erweitern und z.B. noch einen Kumpel mit einer zweiten Gitarre oder Gesang und die Akustik Gitarre in Stereo aufzunehmen (= drei Kanäle) würde ich zum Babyface greifen. Dann kannst Du später, bei Bedarf halt noch einen hochwertigen ADAT Preamp kaufen und hast dann bis zu 10 Eingänge. Da geht dann schon einiges. Beim Apogee ist eine Erweiterung meines Wissens nach nicht vorgesehen.

Grüße
Nerezza
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.07.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Das Babyface hat 8 digitale Eingänge? Das ist natürlich ein dickes Plus. :eek:
Soweit ich weiß, ist beim Apogee hach 2 Ins Schluss.
 
Achtung//Baby
Achtung//Baby
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.21
Registriert
10.09.11
Beiträge
564
Kekse
250
Neben Interface und Mikro, wäre ein Kopfhörer auch nicht schlecht....nur mal so nebenbei ;)

1000€ sind wirklich gutes Futter, aber muss es wie im 2. Posting gleich ein Neumann sein? :D Ich würde bei dem Budget "herzlich" auch zum Neumann gehen, aber das Rode Starter-Pack tut auch ganz solide Dienste...Ich benutze es auch und hab damit bis jetzt ganz gute Sachen aufgenommen. Außerdem ist Ständer, Spinne alles dazu. Die Sachen läppern sich nämlich auch gerne nach oben im Warenkorb. Zumindest wenn "K&M" drauf steht etc.

Interface mäßig hab ich kein Plan. :)
 
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
ohje ohje leute, das ist ja alles viel komplizierter als gedacht :D

Achtung/ /Baby: nee muss natürlich nicht. je besser, desto besser halt ^^ich bin auch gerade dabei, mir das alles mal bei ebay zusammen zu suchen. gebrauchte sachen sind also auf jeden fall auch willkommen.


dann muss ich die frage nochmal genauer stellen, nach dem was ich ejtzt gelernt habe:

ich bräuchte dann maximal 3 kanäle.
würde dann einen zum singen, einen für die gitarre und nochmal einen für den tonabnehmer benutzen. (falls der pickup dann dort überhaupt dazu zählt)
dann fällt das duet II dann wohl schonmal raus
 
K
KlausG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
13.07.08
Beiträge
717
Kekse
1.047
Ort
Berlin
Die Verteilung der Kanäle hängt jetzt davon ab welchen Pegel dein Pickup liefert. Falls ein Vorverstärker vorhanden ist, dann Line-Pegel, ansonsten für magnetisch/piezo High-Z. Wenn man das weiß kann man auch Vorschläge zum Interface machen. Für den Fall, dass es Line Pegel ist, empfehle ich dir nochmals das Focusrite Scarlett 8i6.

https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_8i6.htm


Gruß
Klaus
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.243
Kekse
47.870
ist zwar eine gängige Technik, eine Akustikgitarre mit 2 Kleinmembranern abzunehmen, aber (gerade) für den Anfang würde ich mir das sparen.
Der Vorteil liegt hauptsächlich darin, dass man verschieden Aspekte des Instruments kombinieren kann.
ZB mehr oder weniger Anschlagsbetonung, mehr oder weniger Bass, optimiertes Gesamtspektrum durch Kombination.
Der Stereo-Effekt ist eher ein Nebenprodukt.

Das Setup stellt ziehmliche Ansprüche an's Aufnahme-Handwerk und ist sehr distanz-kritisch.
(ein Mikro 3 cm verschoben kann im Gesamtbild radikal anders klingen)

Um dem Klang etwas 'Luftigkeit' zu geben ist ein guter Raum/Halleffekt einfacher in der Anwendung.
Für Gesang wirst du den eh haben wollen.
Valhallaroom hat imho das beste Preis-Leistungsverhältnis derzeit - um 40 Euro.
Das Plugin lässt sich auch ausgesprochen übersichtlich bedienen, keine Selbstverständlichkeit...
Über einen normalen piezo Pickup würde ich dagegen keine Akustik-Gitarre aufnehmen.
Falls dort nicht ein speziell hochwertiges System verbaut ist, braucht man in der Richtung nichts einzuplanen.

cheers, Tom
 
K
KlausG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
13.07.08
Beiträge
717
Kekse
1.047
Ort
Berlin
also ich habe da zwar Piezo geschrieben, das war aber mehr so als Sammelbegriff gedacht für alles was es so an Tonabnehmern für die Akustik-Gitarre gibt wie Steg, Under Sattle, etc. Der gute Klang kommt ja doch meist erst durch die Kombination aus Tonabnehmer und darauf abgestimmtem Vorverstärker zu stande.

Gruß
Klaus
 
CallMeAstronaut
CallMeAstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.19
Registriert
16.11.05
Beiträge
582
Kekse
1.486
also ich benutze ne taylor 314 ce. falls das von belang ist
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.243
Kekse
47.870
durchaus - ich kenne es zwar nicht, aber das ist zumindest kein billiges piezo System :great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben