EMU 0404 USB vs. M-Audio Fast Track Pro! Bitte Meinungen!

D
dogg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Registriert
19.09.05
Beiträge
22
Kekse
0
hey leute,
hab leider viel zu wenig ahnung!
ich erklär euch erstmal wo ich hin will.
ich schreibe 'ne menge songs, nehm sie mir auf, teilweise einfach über den line in meines macbooks, was natürlich nicht so cool ist. da ich jetzt mal das ganze so haben mächte, dass ich's auch mal ins internet stellen will muss ein interface her.
ich brauch auf jeden fall USB, was ja beide haben. ich werd hauptsächlich e-gitarre, akustik-gitarre, gesang und synthies aufnehmen. das heißt ich brauch eingänge für xlr und klinke. haben auch beide.
das software-paket beim EMU 0404 interessiert mich nicht, das noch dazu.
ich will einfach 'ne gute sound-quali, ob netzkabel, regler und sonst was ist mir größtenteils egal!
irgendwann möchte ich auch die band wieder aufnehmen (punkrock/rock), mischpult hab ich auch, das heißt ich brauch keine massige anzahl an eingängen.
also hab ich die beiden angebote

EMU 0404
https://www.thomann.de/de/emu_0404_usb.htm

und

Fast Track, wo noch ein T.Bone bei wär.
https://www.thomann.de/de/m_audio_fast_track_prosc600.htm


wär mega dankbar, wenn ihr mir helfen würdet!
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
wo noch ein T.Bone bei wär.
Wenn du soweiso noch ein Großmembran-Mikro kaufen willst, dann würde ich ehr das Fast Track Pro alleine kaufen, und dazu dann ein besseres Mikro.

Ansonsten kenne ich die Geräte nicht, kann daher auch nichts über die Qualität sagen. Wobei ich vermute, dass die Unterschiede bei deinen Umständen wohl eh sehr gering sind. Und odentliche Ergebnisse wirst du mit beiden erzielen können. Hatt es einen besonderen Grund, dass du gerade die beiden gewählt hast? Da gibt es ja noch ähnliche GEräte, z.B. soll das Focusrite 6 USB angeblich auch gut sein.

), mischpult hab ich auch, das heißt ich brauch keine massige anzahl an eingängen.
Dir ist aber schon klar, dass ein Mischpult kein Interface mit mehreren Eingängen ersetzt?
 
D
dogg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Registriert
19.09.05
Beiträge
22
Kekse
0
nee, siehste mal, wusste ich auch nicht, das mit den eingängen. aber wenn ich z.B. ein drumset aufnehme, dann muss ich das doch mit 'nem mischpult machen, welcher normalverbraucher hat denn ein interface mit 12 eingängen oder so? :) erklär mal bitte, was du genau meinst..siehst ja, hab von sowas nicht viel ahnung.

und die beiden geräte hab ich gewählt, weil mir das fast track david meshow (falls du ihn nicht kennst, das ist ein einigermaßen bekannter "youtube-star") empfohlen hat, und das EMU ein mitarbeiter bei 'nem musikladen!
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
aber wenn ich z.B. ein drumset aufnehme, dann muss ich das doch mit 'nem mischpult machen, welcher normalverbraucher hat denn ein interface mit 12 eingängen oder so?
Sehr viele Normalvebraucher. Also eigentlich alle, die Mehrspuraufnahmen machen wollen, auch wenn es nur amateurhafte Demoaufnahmen sind und man nicht so viel Geld hat. Sind ja mittlerweile schon sehr günstig zu haben:
http://www.musik-service.de/tascam-us-1641-prx395762066de.aspx

Es geht einfach daraum, dass du eben jedes Signal auf eine Spur aufnimmst. Du steckst also acht Drummikrofone in das Interface und hast dann jede einzelne Trommel auf einer eigenen Spur.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben