Endstufe ausbauen?

von boogerboy, 31.03.06.

  1. boogerboy

    boogerboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #1
    hallo geht das, dass i aus nem marshall valvestate VS 230 die Endstufe ausbau und mit nem pod xt preamp nutzte? hat da wer erfahrunegen?? thanx
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 31.03.06   #2
    EDIT: VS hat keine FX Loop.

    Amp verkaufen und einen besseren erwerben.
     
  3. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 31.03.06   #3
    Jedenfalls der 230 nicht.

    Geiles Edit! :great:
    Stimmt aber.

    @boogerboy:
    Fang auf jeden Fall nicht an, die Endstufe aus so einer Kiste ausbauen zu wollen. Das wird nix.

    P.S.: Heisst "booger" eigentlich das, was ich vermute...? Igitt...
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 31.03.06   #4
    Um noch einen draufzulegen, "you can't polish a turd"
     
  5. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 31.03.06   #5
    Wobei die bildliche Vorstellung schon recht amüsant ist...
     
  6. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 31.03.06   #6
    was ist denn wenn du den pod über den input des amps laufen lässt. wenn dir der sound gefällt dann passt es doch....ist dann nur einstellungssache der beiden geräte denke ich.
    gruß Philipp
     
  7. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 31.03.06   #7
    Ja heisst es. Es ist aber auch ne andere Form von bogeyman - boogerboy also evtl. "Buhjunge".
     
  8. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 31.03.06   #8
    Jetzt mal im Ernst,

    der Pod (oder V-Amp, Toneworks, Boss GT, und wie sie alle heißen) sind Modeller-Amps. Das heißt, sie haben bereits einen Preamp und meistens auch Speaker-Simulationen. Wenn du solche Teile mit all ihren Features nutzen willst, kannst du eigentlich fast nur lineare Endstufen und Full-Range-Boxen verwenden, weil du sonst immer das Problem hast, dass du das, was du über Kopfhörer, Soundkarte oder Stereo-Anlage auf dem POD eingestellt hast, auf deinem - welchen auch immer - Amp nicht wiederfinden wirst, weil sowohl der Preamp als auch die Box deiner Amp-Sektion wesentlichen Anteil an deinem Sound hast. Die Endstufe deines Valvestates auszubauen kannst du komplett vergessen. Besser: folgende Optionen wählen:

    1. lineare Entstufe und PA-Box. Dann hast du alle Features deines Pods. Und auf der Bühne klingt es genauso wie zuhause.
    2. Du behälst deien Valvestate und bist mit dem Pod sehr vorsichtig. Effeke ja, aber mit Amp-Modeller und Speaker-Sim sehr vorsichtig sein, bzw. ausschalten.
    3. Valvestate verkaufen und auf Amp-Modeller ausregichteten Amp kaufen, wie z.B. den Atomic Reactor.
    4. Aktive Monitor-Box und / oder PA nutzen.

    Letzenendes wirst du nicht darumherum kommen, als auszuprobieren, was DIR am besten gefällt. Also eine Tag Urlaub nehmen und in einen Store gehen. Am besten mit DEINER Gitarre und DEINEM Pod. Aber, Himmel, es gibt härtere Schicksale, als einen Tag in einem ordentlichen Gitarrenladen zu verbringen.

    Gruß
     
  9. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 02.04.06   #9
    :screwy:Es gibt kaum was härteres! Schließlich stehen im Musikladen gleich die Preise dran!:eek:
    Da fetzt es viel mehr, auf der Musikmesse was anzuspielen, eine Nacht davon zu träumen, und am anderen Tag sich über den Preis zu informieren.......:evil:
     
  10. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 05.04.06   #10
    Manchmal ist der Name eben auch Programm, ne!? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping