Engl Screamer 50 vs. Koch Studiotone

von Miraculix, 11.04.08.

  1. Miraculix

    Miraculix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.04.08   #1
    Hallo zusammen,

    wie man am Titel merkt, bin auf der Suche nach einem Röhrenamp. Meine aktuellen Favoriten sind derzeit der Engl Screamer 50 und der Koch Studiotone. Ich bin aber auch noch für andere Vorschläge offen.

    Was will ich?
    Ich möchte einen Amp (Vollröhre), den ich für Proben und kleine Gigs, aber auch zum üben zu Hause (das der Klang bei leiser Lautstärke nicht perfekt sein kann ist klar). Der Clean-Kanal sollte auch noch auf Gig-Lautstärke unverzerrt kommen (für Knopflersounds etc.)

    Wie komme ich auf die Amps im Titel?
    An beiden gefällt mir der Klang und die flexiblen Regelmöglichkeiten, wobei da der Engl noch etwas effektiver ist. Der Koch hat dafür Recording Out und Kopfhörerausgang (gut für zu Hause).
    Ich frage mich jetzt aber, ob der Koch genug Saft für Probe und Gigs hat (20W)

    Wie könnt ihr mir helfen?
    Wäre toll wenn ihr von euren Erfahrungen mit den Amps berichten könntet. Wenn jemand einen schönen Amp kennt, der in die selbe Richtung geht, fände ich das auch interessant zu wissen.
     
  2. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 11.04.08   #2
    Kenne den Koch nicht, den Engl spiele ich selber als Topteil mit 4x12er Box. Mit 4x12er kann man bei so
    geringen Lutstärken das Potential dieses Amps nicht ausschöpfen (hab's auch mal zu Hause probiert) mit
    der Combo geht das etwas besser, optimal klingen tut aber auch die Combo bei Heimlautstärke nicht,
    aber man kann's lassen. Der Screamer hat aber auch ein Recording out.

    EDIT: welche Musik machst du denn?
     
  3. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.04.08   #4
    Wenn du absolut cleane Sounds möchtest und ihr gerne mal laut probt, dann befürchte ich, dass der Koch Studiotone einfach zu wenig Leistung hat.
    An einer größeren Box würde das womöglich wieder passen, aber als 1x12" Combo wird das - bei einer lauten Band und einem geräumigen Proberaum wie ich das habe - reichlich knapp.
     
  5. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 11.04.08   #5
    Der Koch bleibt bis Cleanpoti 12.00 richtig clean, danach fängts an zu zerren. Ist aber schon ziemlich laut. Ob es für Bandprobe reicht weiss ich nicht.
     
  6. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 11.04.08   #6
    Hi,
    wenn dir der Koch zusagt, dir die Cleanreserven aber zu gering sind, wäre der Studiotone XL was für dich.
    Für welchen du dich entscheidest bestimmen aber immernoch deine Ohren.
    grüße,
    niklas
     
  7. Miraculix

    Miraculix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Brühl (Bei Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.04.08   #7
    @Werwolf: So quer durch den Blues/Rock-Garten. Bewegt sich zwischen M. Knopfler und a. Young.

    @screamer: Ja das befürchte ich auch. Ich habe dann auch wenig Lust als nächstes die Zusatzbox zu kaufen. Der Engl ist nur unwesentlich teuerer und da würde das mit dem Boxbedarf deutlich länger dauern.

    @the Buzzsaw: Meine Ohren sind noch unschlüssig, mein Bauch tendiert zum Screamer
     
  8. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 24.04.08   #8
    also wenn du speziell blues/rock machst dann checke definitiv den koch! sorry aber der koch studiotone XL spielt im vergleich zum engl (für meinen geschmack!!!) in einer anderen liga... weis auch nicht aber dem engl fehlen im vergleich zum koch die eier. nur meine persönliche meinung...
     
  9. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Hi Miraculix,

    das ist wieder eine der Fragen, bei der letztendlich ganz allein Dein eigener Geschmack entscheidet. Falls die Möglichkeit besteht: ab in den Laden und ausprobieren.
    Ich kann Dir nur zum Screamer 50 Combo sagen, dass er die von Dir gewünschten Ansprüche in vollem Umfang erfüllt:



    Der Amp kann RICHTIG laut, hat aber (deshalb hab ich ihn auch zuhause) auch bei geringer Lautstärke ne wirklich tolle Zerre mit einiger Reserve. Dafür war er bei mir auch ursprünglich gedacht, aber im Laufe der Zeit hab ich den Clean-Kanal zu schätzen gelernt: sehr brillant, absolut geiler Ton. Probiers mal aus!
    Aber wenn ich Deinen Post richtig verstanden hab, willst Du das Teil von zuhause immer mitschleppen zur Probe.. Achtung: das Teil ist echt schwer :)
     
  10. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.04.08   #10
    @shitbreak
    hast du topteil und box oder den combo?

    hab von dem screamer nur gutes gelesen. viel druck und power.
     
  11. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 25.04.08   #11

    ich hab den combo, wie gesagt, ist für zuhause gedacht, da tut sich meine nachbarschaft mit ner 4x12er leider etwas schwer :D

    über sound zu lesen ist immer etwas .. äh.. schwierig. fahr mal in den nächsten größeren laden und probier das teil aus.
     
  12. katana21

    katana21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.08   #12
    hat jemand den engl fireball mal ausführlich getestet oder selbst besessen.mich wird interressieren bn er mit den schönen bässen und dem druck vom blackmore mithalten kann und ob er viele sounds bietet oder einfach immer nur nach metal klingt:D komm aus na stadt die eher als dorf zu bezeichnen is und hab nich so oft die möglichkeit amps anzutesten bin also auf das wissen anderer angewiesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping