entscheidungshilfe les paul nachbau - günstig...

von captain future, 11.06.06.

  1. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 11.06.06   #1
    hallo an alle!
    wie schon betitelt suche ich eine günstige lp-kopie (bis max. 300€ - lieber weniger)

    kurz mal ein vorwort um euch mein "vorhaben" näher zu bringen... ;)

    ich habe mit 2 weiteren kumpels eine bürogemeinschaft und dementsprechend ist immer recht was los :D. bis jetzt hatte ich meine ibanez halbakustik (talman tcm50) stehen, die natürlich von dies und das immer wieder mal gerne in die hände genommen wird. da ich aber nun die gitarre doch lieber wieder daheim lassen will (man weiß ja nie) und schon immer mal eine lp-artige wollte stehe ich nun vor der kaufentscheidung.

    wichtig ist dabei dass diese gitarre - da sie jeder in die hand nehmen will der mag, auch unbeaufsichtigt - nicht unbedingt die teuerste ist damits später keine tränen gibt... :D

    nach durchsicht einiger threads bin ich bei den spade dingern von musik-service hängen geblieben. anscheinend gut verarbeitet nur die pickups so lala. außerdem hörte und las ich nichts schlechtes von aria.

    frage:

    würde es sich rentieren eine spade lp standard (http://www.musik-service.de/spade-lp-standard-set-neck-cherry-burst-prx395753015de.aspx) zu holen und die womöglic mit besseren pickups zu "pimpen" (seymour d. sh-2 u. sh-4 z.b.)

    oder lieber gleich einen nachbau um ca. 250€ wie die aria pe elite (http://www.musikland-online.de/onlineshop_arpe652271_Aria-PE-Elite-WR-E-Gitarre.html)

    "jack & danny" wäre auch noch eine alternative...


    lieben dank im voraus! :)
     
  2. engl4ever

    engl4ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.06
    Zuletzt hier:
    9.04.11
    Beiträge:
    94
    Ort:
    KÖLLE
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 11.06.06   #3
    Also mit Spade war ich bisher sehr zufrieden, gegen die ist echt nix zu sagen. ;)

    Aber was ich sonst noch gefunden habe:
    http://cgi.ebay.de/EPIPHONE-Les-Paul-Classic-Ebony_W0QQitemZ7421193834QQ

    Das ist eine recht gute Gitarre, die wegen kleinen Lackschäden preislich ganz schön reduziert wurde. Und Guitardoc (der Verkäufer) ist auch eine sehr vertrauenswürdige Person, da bekommt man keinen Schrott. Schaden also nur optisch. Kostet normalerweise mehr als 400€ - beim Doc mit Lackschaden mit Versand 289€.
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 11.06.06   #4
  5. captain future

    captain future Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 11.06.06   #5
    so danke mal für die ersten ratschläge! :)

    ich hab vor einiger zeit mal eine epiphone studio angespielt. gefiel mir vom klang her gut, nur die optik ist nicht so meins. ich steh irgendwie auf die bindings...

    danke jiko. ich hab hier im forum nur gutes über die spade gelesen. irgendwie mein favorit zur zeit. vor allem weils echt nicht arg weh tun würde wenn die gitarre mal bei einer "kleineren" büro-fete was abbekommt.

    mittlerweile hat ja wirklich fast jeder große händler schon seine günstigen eigenmarken, aber da ich aus österreich komme und weit und breit keiner dieser großen händler zum antesten ist muss ich leider auf die versprochene qualität der händler vertrauen. und da hoffe ich dass mich musik-service - wie auch früher - nicht enttäuscht. hab halt bis jetzt mit denen immer gute erfahrungen gemacht, und rückgaberecht gibts ja auch noch...

    meine derzeitige idee ist so eine spade-lp zu nehmen und falls die pickups wirklich nix taugen gegen bessere (die oben genannten seymour duncan) zu ersetzen. oder wäre das verlorene liebesmüh?

    lg
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.06.06   #6
    Da ist ja noch die leicht angeschädigte Epiphone mit Binding, die so arg reduziert ist. ;) Wäre da eigentlich meine erste Wahl, und es würde auch nicht so seelisch weh tun, wenn da nochwas drankommen würde, weil ja schon ein kleiner Schaden dran ist. XD

    Aber ansonsten würde ich wohl auch zur Spade greifen. Und die PUs austauschen, das wäre wohl auch gut, ich denke, dass die nämlich das größte Problem bei der Spade sind. :) Aber an sich bin ich begeistert von der "Marke". :D
     
  7. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 12.06.06   #7
    Eine Alternative zur Spade: harley benton hbl500bk
    Habe ich selbst schonmal bei nem bekannten gespielt fand sie ganz okay jediglich die Tonabnhemer nicht so pralle. Veradbeitung und Bespielbarkeit waren auch gut. Kann sein das man die Saitenlage noch etwas korrigieren muss. Habe selbst die 400 (die nur keine Goldharware und blockinlays hat) bei der musste ich die saitenlage etwas korrigiern aber sonst für deine zwecke zu gebrauchen. :)
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 12.06.06   #8
    Scheint bei allesn Harleys zu sein, dass man die Saitenlage noch etwas bis etwas sehr viel korrigieren muss :D
    Ich würde die Spade vorziehen, habe aber nix gegen die Harley.
     
  9. captain future

    captain future Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 12.06.06   #9
    hallo nochmals!
    hab grad mit jemand von musik-service über die spade geplaudert und er meinte ebenfalls dass die tonabnehmer wohl das größte manko bei dieser gitarre sein könnten. also spade mit neuen pu's ist z.z. ein favorit...

    mit ebay hab ich so meine probleme nachdem ich anderwrtig bereits ziemlich dabei engefahren bin (gebrauchtes objektiv für kamera :mad: ). ist derzeit eher als notnagel zu sehen...

    was mich noch immer nicht loslässt ist die aria pe-elite um ca. 250. schaut gut aus, hat recht gute bewertungen auf harmony central, und aria ist ja auch keine kleine marke nicht. mh, mal schaun.

    neu hinzugekommen ist eine jacck & danny:
    http://www.musicstorekoeln.de/de/E-...il/musicstore.html?artikel_cid=GIT0007397-001
    lese hier sehr vermischtes über diese "hausmarke", aber das teil dürfte wohl eher eins der besseren modelle ;) sein. von den verwendeten hölzern liest sich das ja gut, auch der rest sieht gut aus (besser als die spade). was meint ihr? vor allem bzgl. verwendeter pu's?

    hoffe die entscheidung bis mittwoch abgeschlossen zu haben.
    dann habts wieder eine ruh vom x-ten lp-kopie-thread... :D

    lg :)
     
  10. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 12.06.06   #10
    Bei meiner Harley Benton Strat und bei der meines Bandkollegen musste die Saitenlage nicht korrigiert werden.:)
     
  11. captain future

    captain future Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 19.06.06   #11
    soo...
    danke mal an die user die mir meinungen zukommen haben lassen! :)

    schlussendlich wurde es (wiedereinmal) ein "gefühlskauf" und ich hab mir eine johnson professional gekauft. les paul body, semihollow mit f-löchern, ähnlich der epiphone les paul es oder gibson florentine. mal schauen wie das teil klingt. hatte halt als akustikspieler wieder so meine bedenken bzg. gewicht. schön schaut sie aus, wie sie klingt wird nachgeliefert (falls gewünscht).

    lg
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping