Epiphone by Gibson Sheraton II aus Korea, aber welche?

P
Pepe1987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.17
Registriert
26.09.17
Beiträge
3
Kekse
0
Hi! Ich habe eine Epiphone Sheraton II by Gibson, hergestellt in Korea. Ich habe leider keine Ahnung, wann die Gitarre gefertigt wurde. Hinten am Griff befindet sich lediglich eine Seriennummer, anhand welcher man das erkennen soll. Ich finde dazu aber nichts. Kennt sich jemand von euch damit aus? Wie alt könnte die Gitarre sein, welchen Wert könnte sie haben?
Fotos sind im Anhang.

Wie ihr auf den Fotos wohl auch erkennen werdet, ist das Messing unschön gealtert. Die Gitarre wurde zwar äußerst selten bespielt, aber leider ca. 20 Jahre ohne Pflege in der Tasche gelagert. Kann ich hier mit einem Wunderpflegemittelchen (welches?) noch etwas erreichen? Wenn nicht, schmälert dies den Wert der Gitarre dramatisch?
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_20170926_123233.jpg
    IMG_20170926_123233.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 869
  • IMG_20170926_123245.jpg
    IMG_20170926_123245.jpg
    145,8 KB · Aufrufe: 744
  • IMG_20170926_123313.jpg
    IMG_20170926_123313.jpg
    166,3 KB · Aufrufe: 641
  • IMG_20170926_123339.jpg
    IMG_20170926_123339.jpg
    152,9 KB · Aufrufe: 664
  • IMG_20170926_123346.jpg
    IMG_20170926_123346.jpg
    113,6 KB · Aufrufe: 641
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
Hi,

bei dem ´Messing´ kannst du nichts mehr erreichen. Wenn du das putzt, ist diese ´Messingoberfläche´ weg und es kommt der ´silbrige´ Kern durch.

Ansonsten sind Pickups und eine Mechanik nicht original.
 
Real-JJCale
Real-JJCale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.015
Kekse
34.896
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
*** Wie alt könnte die Gitarre sein, welchen Wert könnte sie haben? ***


Hi Pepe,

deine Sheraton wurde 1992 von Samick gebaut und war die No. 8156 der laufenden Produktion.

Die Samick Sheratons sind tolle Semis (EDIT: und werden in einem top gepflegten Originalzustand zwischen 450,- und 550.- gehandelt), aber deine ist leider in einem ziemlich lieblos "verbastelten" Zustand, ich schätze den Wert auf max. 250,-

LG
RJJC
 
Grund: Tante Edit
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
ich schätze den den Wert auf max. 250,-

Das halte ich dann doch für deutlich zu wenig. Sollten die Pickups z.B. von SD aus den 90ern sein, wären sie sicher eine Aufwertung (optisch ist das halt nicht so dolle).
 
guitar-slinger
guitar-slinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
22.07.17
Beiträge
906
Kekse
1.273
Nichts, was man nicht wieder herrichten kann...

Die Grundlage ist top und mit ein bisschen Arbeit hast du bald eine tolle Semi!
 
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
Die Grundlage ist top und mit ein bisschen Arbeit hast du bald eine tolle Semi!

Ich habe selber so eine. "Top" ist die sicherlich nicht, auch nicht die Grundlage. Ändert aber nichts daran, dass sie für das, was sie eben ist einen gewissen Wert hat... .
 
Paruwi
Paruwi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
11.11.12
Beiträge
7.439
Kekse
27.907
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Real-JJCale
Real-JJCale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.015
Kekse
34.896
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
Die Gitarre wurde im August 92 bei Samick in Korea hergestellt
(Wie fast alle Epiphones in dieser Zeit)

S=Factory code = Samick
92= Jahr
08=Monat

***

Diese Datierung ist leider nicht korrekt. (und die Broadways wurden zu dieser Zeit von Peerless gebaut...)

Der Datierungscode wurde Anfang der '90er mehrfach von Samick geändert.

1992 wurden die SNs auf die rückseitige Kopfplatte lackiert. Der bis Ende 1993 verwendete Code lautete

SYYPPPPP = S -> Samick, YY -> Herstellungsjahr, PPPPP -> Produktions-Nr. (5-stellig)


Ab 1994 wurde der Produktionsmonat (MM) wieder in die SN integriert, die Jahreszahl (Y) war jetzt nur noch 1-stellig, wobei die Produktionsnummern (PPPP) 4-stellig wurden.

Beispiel: SYMMPPPP -> Example: S4030482 = 482nd guitar made March 1994


Ab 1997 wurde die Jahreszahl wieder 2-stellig (YY), was dazu führte, dass die SNs nun 8-stellig wurden:

SYYMMPPPP (die Produktionsnummern blieben 4-stellig)


Pepes Sheraton hat aber nur eine 7-stellige Nummer nach dem S.

a. daher kann es keine Datierung ab 1997 sein.
b. eine 1999er kann es nicht sein, da die Seriennummer 7-stellig ist, daher bleibt

c. es muß eine '92er sein und da in dieser Zeit der Produktionsmonat nicht aufgeführt wurde, lautet der Datierungscode für Pepes Sheraton:

SYYPPPPP -> Example: S9208156 = 8.156th guitar made in 1992

Im Übrigen hieße die (falsche) Interpretation der "08" als Produktionsmonat August, dass Samick in dieser Phase weniger als 1.000 Gitarren/Monat produziert hätte, was nie der Fall war.

LG
RJJC
 
Zuletzt bearbeitet:
Paruwi
Paruwi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
11.11.12
Beiträge
7.439
Kekse
27.907
Diese Datierung ist leider nicht korrekt.

Wenn du meinst.......

woher stammt deine Info ?

edit: hab's gefunden
http://samick.wikia.com/wiki/Serial_Numbers

Das samick-Wikia wurde von einem guten (Online) Freund erstellt
Samick - User Thread
und bezieht sich auf Samick-Instrumente und nicht unbedingt auf Epiphones, die dort hergestellt wurden

ich kenne mich halt doch nicht so gut mit Epiphone aus...:guilty:


1992 wurden die SNs auf die rückseitige Kopfplatte lackiert. Der bis Ende 1993 verwendete Code lautete

SYYPPPPP = S -> Samick, YY

es gab kaum 2-stellige Jahreszahlen vor 1997

Die Jahreszahl wurde 2-stellig, da es sonst Verwechslungen mit den ab 87 gefertigten Modellen gegeben hätte

Im Übrigen hieße die (falsche) Interpretation der "08" als Produktionsmonat August, dass Samick in dieser Phase weniger als 1.000 Gitarren/Monat produziert hätte, was nie der Fall war.

kein Mensch hat bisher herausgefunden ob diese Ranking-Nr pro Monat, pro Woche oder pro Tag war


(und die Broadways wurden zu dieser Zeit von Peerless gebaut...)

deswegen hatte ich 'fast' geschrieben
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P
Pepe1987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.17
Registriert
26.09.17
Beiträge
3
Kekse
0
Guten Morgen.
Vielen Dank für eure raschen Antworten. @Guitar slinger : hast du einen Tipp für mich? Gibt es da eine Politur oder ähnliches, die du mir empfehlen könntest?
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.17
Beiträge
5.401
Kekse
18.272
Ort
Saarland
Man könnte die Metallteile austauschen?
Da ich auch eine Sheraton habe, aber ein 15er Baujahr, halte ich dieses gelbe Metall nicht für Messing, sondern für einen Zink oder Aludruckguss, der mit einer Eloxal- oder galvanisierten Schicht bedeckt ist.
Heißt, wenn man poliert, kommt das Grundmaterial hervor.
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
06.02.17
Beiträge
5.401
Kekse
18.272
Ort
Saarland
wenn man ein paar euro in die hand nimmt, kann man die teile polieren und dann in einem galvanik betrieb in der entsprechenden farbe überziehen lassen.
das kostet so 10-20€
 
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
Die Qualität ist halt wirklich nicht gut. Bei mir sind schon vor Jahren die Schräubchenköpfe am Steg abgefallen und so weiter. Das ist ganz weiches Billigzeugs. Und etwas orfentliches passt halt nicht wegen der Maße....
 
P
Pepe1987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.17
Registriert
26.09.17
Beiträge
3
Kekse
0
Hi Leute,
Nochmals vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen. Erstmal muss ich mich leider bei der Gitarrenbezeichnung korrigieren, laut meinem Gatten handelt es sich nicht um eine Sheraton ll sondern um eine Sheraton. Ich gehe nicht davon aus, dass hier preislich Welten dazwischen liegen, da ja eure Angaben für Baujahr 92 recht einstimmig zwischen 300,00 und eur 400,00 liegen. Ich schätze mal "so lassen" ist dann wohl die beste Variante? Brüchig ist ja nichts, der Lack ist eben fleckig, fast wie bei ner Patina.

Lg
 
G
Gast98793
Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Registriert
21.09.07
Beiträge
2.773
Kekse
2.068
H
Hildegarn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.22
Registriert
07.01.22
Beiträge
1
Kekse
0
Hi zusammen. Ich hätte noch eine Frage zu dem Thema? Würdet ihr eine 400€ Samick einer ganz aktuellen Sheraton 2 Pro vorziehen. Ich finde die alten alleine optisch schon viel ansprechender habe aber Bedenken wegen dem Sound?

Von der Technik müssten die neuen ja eigentlich ein ernormes Upgrade haben.
Probucker Coiltapping, Sattel von Graph Tech.. etc.

Die Gebrauchtpreise entwickeln sich leider ordentlich nach oben. Finde seit Wochen nichts unter 500€.
Deswegen zweifle ich ob ich das Risiko eingehen soll.

Ich würde mich freuen, wenn hier noch einer drauf antwortet.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben