Epiphone Profi oder eher Amateur Gitarre?

von Thuni, 29.11.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thuni

    Thuni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Hallo wo kann man Epiphonegitarren ansiedeln??

    Die sind ja doch teurer als irgendwelche noname modlle für 100 oder 200 euro

    Kann man die als schon recht gute Gitarren bezeichnen?

    Hab ma in nem gitarrenladen Gibson und Epiphone verglichen und fand irgendwie kein wesentlichen unterschied vom klang

    gibson klingt halt gut (der name) aber is das gerechtfertigt gleich 4 oder 5 mal soviel auszugeben?(es sei denn man hat sowieso das geld)
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Epiphones sind - wenn du nicht gerade ein schlechtes Modell erwischst - schon recht gut. Oftmals werden die Tonabnehmer ein wenig bemäkelt, jedoch können auch schon die Stock-PUs ne Menge. Wenn du keinen großen Unterschied gehört hast kannst du soundtechnisch ohne Probleme zur Epi greifen. Die Verarbeitung bei Epi ist eigentlich auch ziemlich gut. Ich würde also sagen man kann sein Geld getrost anders investieren als in Gibson, wobei dir das natürlich schon die gewissen Prozent in Sound und Feeling mehr geben können. Muss also wie immer jeder für sich entscheiden :-)
    Gebraucht bekommt man ja manche Gibson Gitarren schon fast zum Preis der teureren Epis (also bspw. eine Gibson SG und eine Epi Paula).
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 30.11.07   #3
    @ threadsteller

    epiphone ist als tochter von Gibson für den einsteigermarkt und die günstigeren preissegmente zuständig.
    angefangen von der epiphone LesPaulSpecial II (absolut grottige gitarre, brrrrrr) bis hin zur LesPaul Elitist bedient sie einsteiger wie profis mit gehobeneren ansprüchen.

    von der LP Special bis zur LP Standard liegen mitunter starke qualitätsschwankungen vor, weshalb es ratsam ist, die gitarren vor dem kauf ausgiebig auszuprobieren. ab der LP standard über LP Custom und über die Elitist brauchen wir da wirklich nicht mehr reden ( die sind nämlich wirklich top verarbeitete sahnestückchen) ist die schwankung nur noch minimal....

    wer sichs leisten kann wird sich ne paula von gibson holen (wenn sie ihm denn gefällt) und so ne originale LesPaul Custom BlackBeauty hat schon was....

    wer ein vernünftiges Instrument für den amteur oder semiprofessionellen (auch Profis spielen mitunter Epiphone) sucht, der kann bei epiphone durchaus fündig und glücklich werden.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Boah Leute, bitte nicht schon wieder Gibson vs. Epi. Das hatten wir hier in letzter Zeit bis zum Erbrechen und jedes Mal kommt Hauen und Stechen raus.

    Tatsache ist, dass es keine Profis gibt, die 200-Euro-Gitarren spielen (und in diesem Falle: wenn, dann Epiphone der sehr gehobenen Preisklasse oder Gibson). Ein Anfänger merkt die Unterschiede in der Klangentfaltung zwischen weniger guten und viel besseren INstrumenten aller Art und den sich daraus ergebenden Feinheiten der persönlichen Tongestaltung meist halt noch nicht. Eine Konzertgitarre, Geige oder was auch immer für 10.000 € klingt beim Anfänger nach Anfänger und beim Meister nach Meister. Ist einfach so. Trotzdem sollte man so früh wie möglich auf einem Instrument mit klanglich guten Eigenschaften spielen, weil das helfen kann, KLanggefühl zu entwickeln.

    Hier sollte der Threadsteller genügend Lesestoff finden:

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...oder-gibson-sg.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...p-epiphone-usw.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ibson-epiphone.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ibson-epiphone.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...vergleichbares.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...-special-sl-eb.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...kup-nachr-sten.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...us-oder-gibson.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/tec...t-gibson-wurde.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...-eine-epiphone.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...-oder-doch-esp.html?highlight=epiphone+gibson

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...ibson-explorer.html?highlight=epiphone+gibson
     
  5. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 30.11.07   #5
    aber es gibt "profis" die 400 euro gitarren spielen!
    zb. ektomorf, seit kurzem, ihre signature modelle von Career
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      80,4 KB
      Aufrufe:
      125
    • 03.jpg
      Dateigröße:
      62,9 KB
      Aufrufe:
      87
  6. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 30.11.07   #6
    Ich kann nur zustimmen das es jeweils am Modell liegt.
    Eine Elitist wird sicher schon sehr gut für dich klingen, dagegen sind die Einsteigermodelle dann doch eher nicht so das Gelbe vom Ei (meine Meinung!).
    Du solltest mal verschiedene Modelle anspielen und ganz genau hinhören und hinfühlen. Möglicherweise findest du ja sogar in der preiswerten Liga schon ein Modell das dir gur gefällt und am Ende ist das ja auch das Einzige was zählt..oder?
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping